Frankfurt feierte LOVEBALL

Robert Mangold, Chef des Gesellschaftshaus Palmengarten, und Christian Setzepfandt, Vorstand der AIDS-Hilfe Frankfurt, sind überglücklich. Der LOVEBALL Frankfurt, der in diesem Jahr zum ersten Mal veranstaltet wurde, war ein großartiger Erfolg. 905 Gäste feierten in der zauberhaften Atmosphäre des Gesellschaftshaus Palmengarten. Echo-Preisträgerin Sarah Connor, die Kult-Band Alphaville, die Urban Club Band, DJ Julian Smith und die Gruppe About Her: Sie alle brachten ein musikalisch vielfältiges Programm auf die Bühnen im Haus.

Bunt gekleidete Dragqueens und am ganzen Körper bemalte „Regenbogenjungs“ lotsten den Gästen den Weg durch die Räume. An zahlreichen Verpflegungsstationen konnte erstklassige Küche genossen werden. Die beiden 2-Sterneköche der Tiger&Palmen Gruppe, Christoph Rainer vom Tiger-Gourmetrestaurant und Andreas Krolik aus dem Restaurant Lafleur, unterstützen den LOVEBALL mit leckeren Gerichten. Das Café Siesmayer zauberte Desserts.

„Der LOVEBALL ist eine Walking-Party. Für rund 50 Prozent der Gäste haben wir in verschiedenen Zonen Sitzplätze vorgesehen. Es hat aber niemand eine Garantie darauf. Mit dem LOVEBALL ist es uns gelungen, das Konzept der klassischen Abendveranstaltung zu modernisieren“, freut sich Veranstalter Mangold. Diese Idee hat offenbar Anhänger gefunden. Die Zahl der verkauften Karten war für diesen Balltyp besonders hoch. „Wir freuen uns, dass die Gäste durch den Kauf einer Karte zugleich Solidarität demonstriert haben“, sagt AIDS-Hilfe-Vorstand Christian Setzepfandt. Der Förderverein der AIDS-Hilfe hat den LOVEBALL zusammen mit dem Gesellschaftshaus ausgerichtet. Dank der zahlreichen Teilnahme kamen insgesamt 19.143 Euro Reinerlös zusammen, die noch vor Ort der AIDS-Hilfe Frankfurt gespendet wurden.

Zu den Projekten, deren Fortführung die Gäste des LOVEBALL ermöglichen, gehören: Der Tagestreff bASIS, eine Anlaufstelle für Menschen mit HIV, die aufgrund ihrer Erkrankung oder sozialen Situation isoliert und verarmt leben. Ihnen wird hier jeden Tag Programm geboten: Gemeinsames Kochen, Ausflüge, sportliche Aktivitäten. MainTest, das anonyme HIV-Testangebot der AIDS-Hilfe Frankfurt. MainTest ist so gefragt, dass die Öffnungszeiten im laufenden Jahr um einen zusätzlichen Tag ergänzt werden mussten. Das Angebot trägt dazu bei, dass Betroffene zügig von ihrer Infektion erfahren, durch rechtzeitige Behandlung vor gesundheitlichen Folgeschäden verschont bleiben, und HIV-Infektionen weiterer Personen vermieden werden. DieBeratungsstelle der AIDS-Hilfe, bei der alle Menschen mit Fragen zu HIV/AIDS und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten vertraulich, zügig und kompetent beraten werden können.

„Ohne den Beitrag von zahlreichen unterstützenden Unternehmen und Partnern wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen“, unterstreicht Mangold. Zahlreiche Dienstleister hätten ihren Beitrag kostenlos erbracht, die auftretenden Künstler teilweise oder vollständig auf ihre Gage verzichtet. „Wir sind überglücklich, dass es uns gelungen ist, mit dem LOVEBALL so erfolgreich zu debütieren“, so Mangold. „Sind alle Sponsoren und Unterstützer im nächsten Jahr wieder dabei, freuen wir uns auf die 2. Auflage des LOVEBALL.“

Bookmark and Share
Das könnte dich auch interessieren


 

Mein inqueery