Schwul-lesbische TV-Highlights, 09.10. - 15.10.17

Das beste der aktuellen Fernsehwoche - gefiltert durch die schwul-lesbische Brille

Mo, 9.10., 5:55 – 6:55 Uhr, ZDF neo
Der Ermittler: Objekt der Begierde (Serie, D 2004)

Jake Collins ist der unbestrittene Star eines kleinen Cabarets und begeistert mit seiner erotische Stripshow die weiblichen und männlichen Zuschauer gleichermaßen. Nur wenige Stunden nach seiner gelungenen Performance wird der Künstler in einem Park erschossen. Die Spuren am Fundort deuten auf eine Beziehungstat hin. Kommissar Zorn setzt den alternden Conferencier Markus Mohr und den Geschäftsführer Stefan Kampen über Jakes Tod in Kenntnis. Beide sind schockiert, doch noch heftiger reagiert der Travestie-Star Tom Pankowski. Er erzählt, dass sich der bisexuelle Jake für ihn entschieden hätte und seine Frau hätte verlassen wollen.

Mo, 9.10., 10:20 – 11:15 Uhr, ZDF neo
New Tricks: Zurück in die Heimat (Serie, GB 2012

Scotland Yards Spezialeinheit UCOS löst ungeklärte Kriminalfälle. Die taffe DS Sandra Pullman leitet das Team der pensionierten Polizisten Steve McAndrew, Brian Lane und Gerry Standing. Der Buchmacher James Soutar wurde 1993 auf einem Schwulenstrich erschlagen. Nun bittet DCI Fiona McDougal Standing und McAndrew um Hilfe bei dem Fall, denn damals konnte man den Mörder nicht finden. Die Spuren führen zur Fürsorge, aus der kurz vor Soutars Tod vier Mädchen verschwanden. Der erste Verdacht der Ermittler ist, dass Soutar die Mädchen ermordete, doch sie täuschen sich mit ihrer Vermutung. Die weitere Spur führt das Team in eine unerwartete Richtung.

Mo, 9.10., 12:30 – 13:15 Uhr, NDR
In aller Freundschaft (329): Starke Söhne (Serie, D 2006)

Der 34-jährige Carsten kommt in die Sachsenklinik. Dr. Globisch diagnostiziert eine Lungenentzündung und teilt ihm lapidar mit, dass er HIV-positiv ist. Weitere Untersuchungen ergeben, dass bei ihm mittlerweile Aids ausgebrochen ist. Diese Mitteilung stellt ihn vor eine schwere Aufgabe. Als es Carstens Mutter erfährt, kommt zum Bruch zwischen Mutter und Sohn. Währenddessen verschlechtert sich Carstens Zustand. Sebastian Maier, der sich mehr und mehr mit Carsten anfreundet, ist für ihn da und ruft sogar für ihn in einem Sterbehospiz an. Doch so weit kommt es nicht. Die Ärzte bekommen die Lungenentzündung wieder in den Griff. Carsten wird die Klinik wieder verlassen können.

Mo, 9.10., 20:45 – 21:10 Uhr, Comedy Central
South Park: Schwule Schwuchteln (Zeichentrickserie, USA 1997 - 2009)

Die Stadt wird von einer Harley-Motorradgang heimgesucht, die mit Ihren Maschinen ständig noch lauter und provozierender durch die Straßen cruisen, nur um aufzufallen. Cartman und die Jungs halten dieses pubertäre Prolotreiben für höchst schwuchtelhaft und beschließen, die Biker aus der Stadt zu ekeln: u. a. platzieren sie überall in der Stadt Graffitis mit der Aufforderung „Verschwindet ihr Schwuchteln!“ Verständlicherweise fühlen sich die Harley-Fahrer davon zunächst überhaupt nicht angesprochen, sondern allein die ansässigen Schwulen – was sofort Politiker und den Schwulenverband auf den Plan ruft.

 

Mi, 11.10., 7:35 – 8:20 Uhr, NITRO
Law & Order: Dunkle Firma (Serie, USA 2006)

Nachdem Unternehmensrechtsanwalt Charles Dillon tot in einem Hotelzimmer aufgefunden wurde, nehmen Green und Cassady dessen geschäftlichen Beziehungen unter die Lupe. Ihre Ermittlungen führen sie zu dem brasilianischen Luxus-Callgirl Julia Veloso, mit dem Dillon zuletzt gesehen wurde und das zudem eine lesbische Beziehung mit Dillons Chefin führt.

Mi, 11.10., 14:15 – 15:45 Uhr, ONE
So auf Erden (Spielfilm, D 2017)

Johannes Klare (Edgar Selge) ist charismatischer Prediger einer freikirchlichen Gemeinde in Stuttgart, die er gemeinsam mit seiner Frau Lydia leitet. Die beiden sind einander sehr nah, nicht zuletzt in ihrer Frömmigkeit, und sie sind Vorbilder innerhalb der bibeltreuen Gemeinschaft. Als selbstverständliches Werk der Nächstenliebe nehmen sie den drogensüchtigen Straßenmusiker Simon bei sich auf, pflegen ihn und wollen ihn in ihre Gemeinde integrieren. Simons gelebte Homosexualität, mit der er sich in den Augen der Freikirche versündigt, soll mit Hilfe des Glaubens 'geheilt' werden. Doch in Johannes weckt die Nähe zu Simon ein seit langem unterdrücktes Begehren. Als er der Versuchung nachgibt, stürzt ihn das in einen tiefen Konflikt, mit seiner Frau, mit seinem Glauben und mit seiner Rolle in der Gemeinde. Er kämpft darum, wieder in sein Leben zurückzufinden, gewinnt dafür auch die Unterstützung Lydias. Während dieses Prozesses wird ihm klar, dass er sich selbst annehmen muss und seinen Glauben nur leben kann, wenn er den Konflikt mit den Rechtgläubigen in seiner Kirche aushält. Hier muss er eine Entscheidung treffen – und auch Lydia muss sich entscheiden.

Mi, 11.10., 22:55 – 0:30 Uhr, Arte
Geschlossene Gesellschaft (Spielfilm, F 1954)

Ein Hotelzimmer, drei Leute: Garcin der Deserteur, Inès die Lesbe und Estelle die Frau von Welt. Ferner vom Leben als irgend möglich, sind sie zu einem gemeinsamen Dasein auf engstem Raum verdammt. Dass es hier in der Hölle keinen Folterknecht geben soll, wollen sie dem Pagen, der gelegentlich auf ihrem abgeschlossenen Zimmer vorbeischaut, zunächst nicht glauben. Doch schon bald merken sie, dass ein gleiches Schicksal eine Übereinkunft nicht gerade leichter macht. Adaption des gleichnamigen Theaterstücks von Jean-Paul Sartre.

Mi, 11.10., 0:30 – 2:25 Uhr, BR
The Mexican – Eine heiße Liebe (Spielfilm, USA 2001)

Jerry arbeitet als unfreiwilliger Handlanger für die Mafia, ein unsteter Job, durch den die Beziehung zu seiner Freundin Samantha in die Brüche gegangen ist. In seinem letzten Auftrag soll er eine kostbare alte Pistole aus Mexiko herausschmuggeln. Da Jerry nicht gerade die Zuverlässigkeit in Person ist, wird ihm das seltene Stück prompt gestohlen. Jerrys Auftraggeber glauben, dass der Junge sie hinters Licht führen will – und setzen den versierten Killer Winston auf seine Exfreundin an. Winston ist zwar nicht der, für den er sich ausgibt, aber er ist schwul, sensibel und hat eine Antenne für überspannte Frauen wie Samantha.

 

Do, 12.10., 20:15 – 22:15 Uhr, RTL II
Traumhochzeit zum Schnäppchenpreis (3/4) (Doku-Soap, D 2017)

Jasmin (22, Hausfrau und Mutter) und Jens (23, Versandmitarbeiter) sind bereit für die Schnäppchenjagd. Die 22-Jährige ist im zweiten Monat schwanger und hat sich ganz bewusst dazu entschieden, zu diesem Zeitpunkt zu heiraten. Am liebsten würden die beiden Sachsen nach dem Ja-Wort in einer Burg feiern. Auch das Unterhaltungsprogramm ist ziemlich außergewöhnlich: Neben einem Roland-Kaiser-Double setzt das Paar auf eine Travestieshow.

Do, 12.10., 22:25 – 23:55 Uhr, 3sat
A Single Man (Spielfilm, USA 2009)

Auf dem Höhepunkt der Kuba-Krise im Jahr 1962 wird die amerikanische Öffentlichkeit von der Angst vor einem Atomkrieg beherrscht. Professor George Falconer, der an der Universität von Los Angeles Literatur unterrichtet, lässt das alles völlig kalt. Vor acht Monaten starb sein Lebensgefährte Jim bei einem Autounfall, seither hat sich George mit seiner heimlichen Trauer in einen Kokon eingesponnen. Denn in der Ära des Kalten Kriegs sind nicht nur Kommunisten, sondern auch Homosexuelle geächtet. Sogar die Teilnahme an der Beerdigung seines Geliebten war unerwünscht. Nun lebt der stille Akademiker nur noch in der Erinnerung an 16 glückliche Jahre mit Jim und findet keinen Zugang zur Gegenwart, geschweige denn Hoffnung für die Zukunft. Er beginnt, sich auf seinen Selbstmord vorzubereiten, akribisch und mit Stil. Der Revolver ist geladen, die Papiere geordnet und das letzte Treffen mit seiner platonischen Freundin Charley arrangiert. Doch seit einiger Zeit läuft ihm immer wieder der Student Kenny über den Weg, der offenbar mehr als nur Rat bei ihm sucht. Eine zärtliche Liebesnacht mit dem sensiblen jungen Mann verändert alles – und doch soll es schicksalhaft die letzte für George sein.

Do, 12.10., 23:55 – 1:40 Uhr, 3sat
Gods and Monsters (Spielfilm, USA 1998)

Hollywood, 1957: Die großen Tage des Regisseurs James Whale, der Filme wie „Frankenstein“ und „Der Unsichtbare“ inszeniert hat, liegen hinter ihm. Nur mit einer Haushälterin lebend, gesundheitlich angeschlagen und wegen seiner Homosexualität angefeindet, durchlebt er seine Tage in melancholischer Erinnerung an die Vergangenheit – seine traumatischen Erfahrungen im ersten Weltkrieg, sein Erfolg beim Film, seine verlorene Liebe. Die Gegenwart wird für ihn erst wieder interessant, als sich Whale mit seinem jungen Gärtner Clayton anfreundet, der ihm für seine Skizzen Modell steht. Als der alternde Regisseur jedoch beginnt, Clayton sexuelle Avancen zu machen, wird er hart zurückgewiesen.

 

Bookmark and Share


 

Mein inqueery