Deutschlands erste queere Talkshow

Eine Theke, ein Gast, ein Moderator und ein bisschen Inas Nacht - fertig ist die erste Staffel des queerblick-Thekentalks. Das Format kann zurecht von sich behaupten, die erste queere Talkshow Deutschlands zu sein. Das gilt sowohl für die Macher*innen und Gäste als auch die Themen selbst: In der ersten Staffel geht es um Coming-out, Beziehung und Diskriminierung. Das schwule Pärchen Lukas und Daniel berichten von einer Beziehung mit 10 Jahren Altersunterschied, Nic von seinem Coming-out als Trans*-Mann und Vera erzählt davon, wie sie sich als lesbische Deutsch-Ghanaerin in der LGBT*-Community fühlt. Insgesamt 10 Folgen umfasst die erste Staffel des Thekentalks. Sie sind ab sofort auf YouTube zu sehen: 

Mit den Stimmen der Community zum Publikumssieger?

Entwickelt haben den Thekentalk Jugendliche aus dem Medienprojekt queerblick im anyway in Köln. Die Grundidee dazu hatte Lukas Prangenberg: "Ich wollte einfach etwas machen, wo man einmal junge Schwule, Lesben, Bisexuelle und Trans*-Leute in den Vordergrund stellt. Mir begegnen so viele queere Menschen und Geschichten, die einfach ungehört sind." Ein Konzept, dass aufgeht. Aktuell ist der Thekentalk im Rennen um den Publikumspreis der Bürgermedien in NRW.
Bis zum 30. April kann man auf www.nrwision.de für queerblick abstimmen! 

"Es wäre großartig, wenn wir mit den Stimmen der Community ein LGBT*-Produktion an die Spitze des Votings setzen würden", sagt Leon aus dem Talkteam. Für ihn wäre das ein gutes Zeichen für mehr Akzeptanz gerade in Zeiten von Populismus und politischen Rollbacks. Und außerdem winkt ein Preisgeld.

Zweite Staffel in Aussicht

Eine Idee, wozu die Jugendlichen das Geld ausgeben würden, gibt es auch schon. "Eine zweite Staffel des Thekentalks wäre super", sagt Lukas. "Es gibt einige Themen, die wir unbedingt noch behandeln möchten. Außerdem ist es mein Wunsch, noch den ein oder anderen Promi vor die Kamera zu bekommen."

Wer dieses Vorhaben unterstützen möchte, der kann für queerblick abstimmen oder auch direkt mit einer Spende unter www.queerblick.tv/spenden helfen. Wer eine spannende Geschichte erlebt hat und diese auch einmal in einem Talk erzählen würde, der kann sich außerdem bei queerblick melden unter meinegeschichte@queerblick.tv.

Bookmark and Share
Das könnte dich auch interessieren


 

Mein inqueery