Las Vegas Gay Casinos

Las Vegas zählt zu den wichtigsten und populärsten Unterhaltungsmetropolen der Welt. Hier reiht sich ein Casino an das andere. Täglich gibt es mehrere Konzerte  und ein unbeschreiblich aufregendes Nachtleben. Nicht nur Heteros können hier gut abfeiern, auch für Gays ist Las Vegas ein echtes Highlight.  Denn längst dreht sich in dieser Stadt nicht mehr alles nur um Casinogames. Entlang des Strips lassen sich aufregende Abenteuer erleben. Und übernachten kann man da auch gut. 

Obwohl die großen Casinopaläste luxuriös aussehen, sind die Hotelzimmer günstig zu haben. Zudem gibt es viele spezielle schwulenfreundliche Unterkünfte, wie das „Blue Moon Gay Resort“, in dem nur Männer einchecken dürfen. In diesem Hotel ist das Tragen von Kleidung freiwillig. Es verfügt zudem über einen Whirlpool, einen Privatpool mit einem drei Meter hohen Wasserfall und einer Dampfsauna. Im Paris Las Vegas gibt es für die Gay Community besondere Begrüßungsgeschenke mit symbolischen Hochzeitszeremonien oder einem Pride-Concierge. Seit Oktober 2014 ist die gleichgeschlechtliche Ehe in Las Vegas legal. Eine schwule Hochzeit ist in der Wüstenmetropole jederzeit möglich.

Was sollte man in Las Vegas nicht verpassen?
Kein Las Vegas-Besuch ist ohne einen Ausflug ins Snick's Place, der ältesten Gay-Bar in Las Vegas vollständig. Auf keinen Fall entgehen lassen sollte man sich auch die Gay Bars und Clubs südlich des Hard Rock Hotels auf der Paradise Road. Die beliebtesten Bars sind das FreeZone, der Piranha Nightclub und die 8 ½ Ultra Lounge. Highlight ist die vor Kurzem eröffnete Charlie's Las Vegas Bar. Sie wurde sogar schon zur „Best gay bar to meet new friends“ gekürt. Kein Las Vegas-Besuch ist außerdem ohne einen Ausflug ins Snick's Place, der ältesten Gay-Bar in Las Vegas vollständig. Dort trifft man auf viele amerikanische Twinks. Denn die lieben Las Vegas. Wer nicht nur Urlaub, sondern auch eine heiße Affäre mit einem Twink sucht, ist in der Gambling-Metropole gut aufgehoben. 

Lust auf Disco? Alle, die mal richtig abtanzen wollen, müssen ins „Krave“. Das bietet seinen schwulen Gästen fünf verschiedene Tanzflächen, drei Bars und eine Martini-Lounge an. In der Lounge gibt es jede Woche aufregende Themenabende und Veranstaltungen mit sexy Tänzern.  

Natürlich sollte man nicht nur wegen der Bars und Clubs nach Las Vegas fliegen. Wenn man schon da ist, führt kein Weg daran vorbei, die Attraktionen in vollen Zügen genießen. Las Vegas hat für Schwule viele Events zu bieten. Von aufregenden und erotischen Shows bis hin zu Star-Auftritten internationaler Künstler ist alles dabei. Zudem gibt es zahlreiche schicke Restaurants und unendlich viele Shopping-Möglichkeiten der Extraklasse. 

Spezielle Gay-Events
Einmal im Jahr findet die Las Vegas Pride statt. Sie wird meistens im September ausgetragen und umfasst eine Parade und ein Musik-Festival im  Grand Central Parkway. Ein weiteres, wichtiges Event sind die Gay Days Las Vegas. Sie finden ungefähr im gleichen Zeitraum statt. In dieser Zeit gibt es Expositionen, Poolpartys und verschiedene Dance-Events. Im Januar findet der berühmten Hustlaball statt. Auf dieser hedonistischen Danceparty trifft man auf viele internationale Pornostars und vor allem viel nackte Haut. Die größte Funparty ist sicher das Matinee Las Vegas Festival: Memorial Day Weekend 2017. Es findet im kommenden Jahr zum fünften Mal statt und beinhaltet ein gigantisches Line-Up mit internationalen DJ´s und vielen Shows, wie der berühmten Monday Balcony Show. Eine sportlichere, aber nicht weniger sehenswerte Veranstaltung ist das Weltfinale im schwulen Rodeoreiten. Das findet schon zum 30. Mal in Las Vegas statt. Rund 100 Schwule treten in verschiedenen Kategorien gegeneinander an, darunter im klassischen Bullenreiten, im Bareback-Reiten wilder Pferde oder im wilden Transen-Rennen.

Schwuler Pokerstar im Casino
Wer Pokerfan ist und einen echten Pokerstar erleben will, sollte sich einen Besuch in den Casinos nicht verwehren. Dort trifft man mit etwas Glück auf den schwulen Jason Somerville, der als Pokerstar bereits mehr als 3.500.000 Dollar in Live-Turnieren gewonnen hat und der erste und einzige männliche Pokerspieler ist, der offen zugibt, schwul zu sein. 

Alle, die sich eine Reise nach Las Vegas nicht leisten können, haben im Internet die Möglichkeit, ein bisschen Las Vegas Feeling zu spüren. In vielen Online Casinos lassen sich die beliebten Slots und Tischspiele aus Las Vegas zocken. Eine Liste der besten Spielbanken im Netz gibt es bei casinojetzt.de.com

Die Online Casinos haben übrigens eine höhere Auszahlungsquote, als das in den Spielbanken in Las Vegas der Fall ist. Zudem gibt es ein Bonusprogramm, Freispiele und weitere lukrative Aktionen, die den Spielern viele Vorteile bieten. Die Games lassen sich alle kostenlos oder mit echtem Geld spielen. Die ideale Vorbereitung also für die nächste Las Vegas Reise. Und wer weiß, mit etwas Glück gewinnt man im Online Casino so viel Geld, dass man sich die Reise nach Las Vegas auch leisten kann! 

Bookmark and Share


 

Mein inqueery