Boulevard
   6 Jahre
Foto: Siebbi / Wikimedia

Clemens Schick ist schwul

Clemens Schick hat sich in einem Interview mit der Zeitschrift „Gala“ als schwul geoutet. Der 42jährige gab an, dies sei eine bewusste Entscheidung gewesen: „Für mich ist das eine politische Aussage. Mich persönlich interessiert weder das Label ,schwul‘ noch brauche ich es für mein eigenes Selbstverständnis. Aber mich nerven die Schubladen und die Klischees.“

Er verstehe sich zunächst als Mann, dann erst komme „auch der Aspekt, dass ich schwul bin. Aber der ist einer von vielen Bereichen meines Lebens, meiner Person. Und trotzdem habe ich um dieses Thema bisher einen Bogen gemacht, zumindest öffentlich. Das will ich jetzt nicht mehr. Ich bin der, der ich bin. Und wer damit ein Problem hat... so what“, so der Schauspieler.

Passend zu seinem öffentlichen Coming-Out startet am 2. Oktober der bei der Berlinale uraufgeführte, deutsch-brasilianische schwule Liebesfilm „Praia do futuro“ von Karim Aïnouz in den deutschen Kinos. Schick spielt darin eine der Hauptrollen. Bekannt geworden war Schick durch seine Rolle im James Bond-Film „Casino Royal“.

Das könnte dich auch interessieren
 
Schön, dass Du hier bist
Bitte melde Dich an, um diese Funktion nutzen zu können!

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Registrieren

Anmelden