Boulevard
   4 Monate
Foto: Regenbogenfahne

Social Distancing 2020

Dates und Freundschaften in Zeiten von Social Distancing

Corona hat den Alltag ganz schön durcheinander gewirbelt. Partys sind abgesagt, Konzerte gestrichen und auch das Treffen mit Freunden sieht anders aus als noch im Februar. Dates sind ebenfalls herausfordernder gewesen, schließlich sind Berührungen und Küsse von Fremden in Zeiten von Social Distancing und einer globalen Pandemie eher unerwünscht. Dennoch ist es natürlich wichtig, den Kontakt zu Freunden zu halten.

Kontakte suchen oder Zeit für sich nehmen?

Während die einen das Dating vermissen, empfinden es andere wiederum als recht entspannend, sich mal für ein paar Monate nur auf sich zu konzentrieren. Das Entdecken neuer Hobbys wie zum Beispiel Kochen oder Backen, Yoga oder das Zocken auf der Playstation oder im Online Casino lässt die Beschäftigung nur mit sich selbst unterhaltsam bleiben. Ob eine Übersicht über die besten Paypal Casinos auf einer Seite, diverse Koch-Blogs oder Online-Yoga-Kurse: Dank des Internets sind die Möglichkeiten seinen Interessen nachzugehen schier unerschöpflich. Auch bei der Kontaktpflege hilft das World Wide Web: Durch Whatsapp, Skype, Zoom und andere Programmen zur Video-Telefonie ist es so leicht wie nie, den Anschluss an die Freunde nicht zu verlieren.

Gerade im Bereich Dating ist Social Distancing ganz schön herausfordernd. Schließlich geht es beim Kennenlernen auch darum zu wissen, wie der andere riecht oder wie er sich anfühlt. Außerdem fallen viele klassische Orte, an denen normalerweise Kontakte geknüpft werden, zurzeit weg. Keine Bars, keine Clubs, keine Partys.

Was aber auch hier nach wie vor geht, ist das Kennenlernen neuer Menschen über das Internet. Online Dating Apps boomen und der Schwerpunkt hat sich verlagert. Da zunächst Reden und der intellektuelle Austausch im Vordergrund stehen und weniger die Körperlichkeit, ist das Kennenlernen möglicherweise sogar besonders intensiv – in jedem Fall aber anders.

Natur statt Club -  so bestimmt Corona das Dating-Verhalten

Wer in Zeiten von Corona datet, lernt sein Gegenüber ganz anders kennen als unter normalen Umständen. Möglicherweise wird die ersten Wochen oder sogar Monate nur miteinander geschrieben. Das erste Date findet vielleicht nicht wie sonst üblich im Restaurant, Café oder Kino statt, sondern im Park. Sowieso wird die Natur wohl auch in den kommenden Monaten noch eine große Rolle spielen, wenn es darum geht gemeinsam Zeit zu verbringen. An der frischen Luft ist die Übertragungswahrscheinlichkeit des Virus geringer als in geschlossenen Räumen, zumindest so lange man sich nicht zu nahe kommt.

Ideen für Dates in Zeiten der Pandemie

Wanderungen, Radtouren und Spaziergänge können daher schöne Beschäftigungsmöglichkeiten sein, um gemeinsam Zeit zu verbringen. Wer sich bei dem Gedanken unwohl fühlt anderen Menschen zurzeit näher zu kommen oder sogar zur Risikogruppe gehört, dem bleibt immerhin noch das Smartphone. Über Video-Telefonie lassen sich Dates zum Abendessen oder auf ein Glas Wein auch digital durchführen. Selbst das Aufhübschen für ein solches virtuelles Date kann dazu gehören und steigert die Vorfreude auf ein paar gemeinsame Stunden am Screen.

Da nun der Sommer in den Startlöchern steht, lässt sich viel Zeit unter freiem Himmel verbringen. So kann auch das Kino nach draußen geholt werden. Dating-Partner können sich dafür einfach mit einem Laptop in einen Park oder in den Garten setzen. Sobald es dunkel geworden ist, lässt sich dann wunderbar mit Abstand an der frischen Luft ein Film anschauen.

Es empfiehlt sich, die Anzahl der eigenen Kontakte möglichst gering zu halten, um eine eventuelle Verbreitung des Virus zu verhindern. Wer aber nun seit einigen Monaten schreibt und auch schon mehrfach miteinander spazieren oder wandern war, kann sich natürlich auch küssen – zumindest wenn beide damit einverstanden sind und sich damit wohlfühlen. Allem vorangestellt sollte zurzeit aber immer die Kommunikation sein, über die beide Parteien abklären können, wie sie sich fühlen und wie sie das Risiko in Bezug auf das Corona-Virus einschätzen.


Foto: pixabay.com

Zeit verbringen mit Freunden: Das hat sich verändert

Unter Freunden fällt der körperliche Aspekt eher weg als beim Dating. Zwar ist es auch ungewohnt, den Kumpel oder die Freundin nicht mit einer Umarmung oder per Handschlag zu begrüßen. Hier fällt es aber leichter, sich einfach zum Spazierengehen zu verabreden und alle wichtigen Themen an der frischen Luft zu klären. In einer Freundschaft kennt man sich und weiß wie der andere tickt – das erleichtert die Kommunikation und den Umgang mit dem eventuellen Infektionsrisiko.

Auch unter Freunden gibt es dieselben Kommunikationsmöglichkeiten wie beim Dating: Videotelefonie, Chatten oder Telefonieren ersetzt persönliche Treffen zumindest zum Teil. Social Distancing ist eigentlich auch der falsche Begriff, schließlich geht es beim Abstandhalten nicht darum, sich von all seinen Freunden zu entfernen. Vielmehr wäre Physical Distancing der richtige Begriff, denn es geht rein um die Vermeidung von Körperkontakt und nicht von gemeinsamen Gesprächen. Ungewohnt ist sicherlich, sich nicht mit mehreren Freunden auf einmal im Park oder im Biergarten treffen zu können. Der Vorteil von intimen Treffen zu 2. oder mit den Personen aus einem anderen Hausstand ist aber, dass sie häufig eine tiefere Gesprächsatmosphäre bieten als Treffen in großen Gruppen. So lassen sich private und auch ernste Themen besser besprechen als bei Abenden mit der gesamten Clique, bei denen eher der Spaß im Vordergrund steht.

Es kommen wieder andere Zeiten

Fest steht: Es werden auch wieder andere Zeiten kommen – Zeiten, in denen Daten und Freunde treffen wieder unbeschwerter möglich ist. Wer sich während der Pandemie kennenlernt und diese Zeit gemeinsam übersteht, der hat auf jeden Fall Chancen auch darüber hinaus noch zusammen zu sein. Und mit guten Freunden an der Seite ist eh alles leichter, auch ohne, dass man sich regelmäßig sieht. Insbesondere das Internet macht es möglich. Mit den Lockerungen in den Bundesländern sind im Sommer auch schon wieder gesellige Grillabende in kleiner Runde oder der gemeinsame Gang ins Schwimmbad oder Museum möglich. Auch für das Dating werden wieder andere Zeiten kommen und denjenigen, denen in Zeiten von Social Distancing der Kick beim Flirten fehlt, der hat zumindest jetzt eine schöne Gelegenheit, viel Zeit mit sich selber und seinen Freunden zu verbringen.

 
Schön, dass Du hier bist
Bitte melde Dich an, um diese Funktion nutzen zu können!

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Registrieren

Anmelden