Boulevard
   6 Jahre
Fotos: James Franco: Wikimedia Commons/ Angela George/ CC BY-SA 3.0, Zachary Quinto: Wikimedia Commons/ Eva Rinaldi/ CC BY-SA 2.0, Charlie Carver: Wikimedia Commons/ Gage Skidmore/ CC BY-SA 3.0

Franco, Quinto, Carver: Heißer Dreier

Über den Film „Michael“, der im Herbst in den USA gedreht wurde und nächstes Jahr in die Kinos kommt, werden immer mehr spannende Details bekannt. Jetzt berichten einige Klatschseiten darüber, dass James Franco, Zachary Quinto und Charlie Carver in einem Dreier zu sehen sein werden. Natürlich zeigen die prüden Amis wie üblich nicht alles, aber zumindest sollen sich die drei küssen und dabei ihre nackten Hintern zeigen.

„Michael“ ist ein Biopic über den US-Aktivisten Michael Glatze, der in den 90er Jahren die Organisation „Young Gay America“ mitbegründet hat und dann für das XY-Magazin in San Francisco arbeitete und zehn Jahre mit einem Mann liiert war. Als er Herzprobleme bekam, interpretierte er dies als Zeichen Gottes und wandte sich dem Christentum zu. Mittlerweile distanziert er sich von seiner schwulen Vergangenheit.

James Franco spielt in „Michael“ nicht nur die Hauptrolle, sondern hat die Produktion auch finanziert. Da dies schon die dritte schwule Figur in seiner Filmographie ist, gibt er den Spekulationen über seine sexuelle Orientierung neue Nahrung. Tatsächlich macht es ihm Spaß, mit solchen Identifikationen zu spielen. Da passt die Rolle eines Mannes, der seine schwule Orientierung aufgibt, genau ins Bild.

Zachary Quinto spielt Michaels Freund Bennett, Charlie Carver (bekannt als Porter Scavo aus „Desperate Housewives“ und aus „Teen Wolf“) die Rolle des Tyler, der mit den beiden ein Dreier-Verhältnis anfängt. Tyler macht Michael in einer Disco an und fragt ihn, ob er eine Beziehung hat. Michael antwortet: „Er würde dich auch mögen.“

Das könnte dich auch interessieren
 
Schön, dass Du hier bist
Bitte melde Dich an, um diese Funktion nutzen zu können!

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Registrieren

Anmelden