Gesellschaft
   11 Jahre
Foto: frau.L. / photocase.com

45 Monate Gefängnis

Es bestätigt sich immer wieder: Teenies telefonieren einfach zu viel! Ein 19-Jähriger aus dem schottischen Edinburgh wurde am gestrigen Mittwoch zu 45 Monaten Gefängnishaft verurteilt, weil er nach Telefongesprächen über Sex mit Minderjährigen mehrere Männer erpresst hatte.

Schlüpfriges über Telefon-Chatline

Über eine Telefon-Chatline landeten die Männer im Jugendzimmer des 19-jährigen Briten. Seine Masche war genauso simpel wie ausgefuchst: Die Gespräche lenkte der Junge schnell in eine erotische Richtung, um dann über Sex mit minderjährigen Jungs und Mädchen zu sprechen.

Wenig später meldete er sich mit verstellter Stimme als vermeintlicher Chatline-Operator und erklärte den geschockten Telefonpartnern, dass dieses Gespräch eine illegale Richtung genommen habe und an die Polizei gemeldet werden müsse. Vermeiden könne man das freilich mit der Zahlung einer hohen Geldsumme.

Über 100.000 Euro

Aufgeflogen war das Spiel, nachdem ein Opfer Anzeige erstattet hatte. Genügend Männer waren offensichtlich aber weniger mutig: Insgesamt 87.700 Britische Pfund (umgerechnet etwa 103.000 Euro) habe er so abgepresst, gab der Junge zu. Gefunden wurde das Geld auf dem Konto seiner Mutter, die von den Vorfällen nichts gewusst haben will. Während die mit einem Freispruch davonkam, muss der 19-Jährige jetzt für knapp vier Jahre hinter Gitter.

Das könnte dich auch interessieren
 
Schön, dass Du hier bist
Bitte melde Dich an, um diese Funktion nutzen zu können!

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Registrieren

Anmelden