Heinz-Westphal-Preis an queerblick.tv

Dem Video-Projekt „queerblick.tv“ ist gestern der Heinz-Westphal-Preis für herausragendes ehrenamtliches Engagement in der Kategorie „Vielfalt“ verliehen worden. Queerblick.tv erhält den mit 3.000 Euro dotierten Preis für sein Youtube-Projekt, bei dem junge Menschen selbst Filme produzieren, dadurch lernen, in ihrem Coming-out zu sich stehen und anderen ein Beispiel geben. Die Filme – so die Jury – seien darüber hinaus ein Beitrag, gesellschaftliche Akzeptanz für schwule, lesbische, bisexuelle und transsexuelle junge Menschen zu erreichen: „Mit der begleitenden medienpädagogischen Arbeit schafft queerblick einen nachhaltigen Effekt. Es entsteht ein großer Kreis Engagierter, die unterstützen, Erfahrung weitergeben und aus dem Projekt ein wichtiges dauerhaftes Angebot machen.“

Der Heinz-Westphal-Preis wird alle zwei Jahre ausgelobt vom Deutschen Bundesjugendring und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Mit dem Preis werden kreative Aktivitäten und Aktionen ausgezeichnet, die das ehrenamtliche Engagement junger Menschen ermöglichen, stärken oder Jugendliche zu freiwilliger Arbeit motivieren. Die weiteren Preisträger in diesem Jahr sind die Deutsche Gehörlosen-Jugend für ihr „Jugend-Sommer-Camp 2014“ (in der Kategorie „Gesellschaftliche Teilhabe“), die Naturfreundejugend Deutschlands für ihr Projekt „Capture your life“ (in den Kategorien „Internationale Zusammenarbeit“ und „Digitale Medien“) und die Europaschule Troisdorf für ihr Projekt „Willkommen in Troisdorf“ (in der Kategorie „Aktuelles“). Der Sonderpreis der Stiftung „Jugend macht Demokratie“ geht an die Evangelische Jugend Frömern für ihr Projekt „Sei kein Schaf, geh wählen!“. Jeder Preisträger bekommt 3.000 Euro.

Das könnte dich auch interessieren
 

Mein inqueery