Gesundheit
   4 Wochen
Foto: kranus health

Erektion auf Rezept

Mit Kranus Edera geht die erste Potenz-App an den Start, deren Therapie von Deutschlands Krankenkassen erstatten wird! Statt Pillen setzt die ganzheitliche Therapie auf körperliche und psychologische Übungen und Patienten nachhaltig und natürlich zu helfen.

Über kaum ein Thema spricht man(n) weniger gerne als Erektionsstörungen. Dabei ist mittlerweile fast jeder zweite Mann über 50 betroffen - Tendenz steigt. Die Erkrankung betrifft aber auch junge Männer.

Die Ursachen für die Probleme sind vielseitig. Es liegt nicht immer nur an körperlichen, sondern vermehrt auch an psychischen Gründen, warum es im Schlafzimmer nicht funktioniert. Obwohl die Zahl der Betroffenen steigt, wird das Thema der Impotenz bislang als „Lifestyle-Problem“ angesehen.

Behandlungen mit Potenzpillen, die die Symptome, nicht die Ursache bekämpfen, werden meist nicht von der Krankenkasse übernommen. Deshalb hat Kranus Health mit einem interdisziplinären Expertenteam, angeführt von Prof. Dr. Kurt Miller, führender Urologe der Berliner Charité, die erste digitale Behandlung für Erektionsstörungen entwickelt. Jetzt kommt mit der App auf Rezept “Kranus Edera” der Durchbruch in der Männergesundheit: Alle gesetzlichen Krankenkassen übernehmen erstmalig in Deutschland die vollen Kosten für die Behandlung von Erektionsstörungen. Mithilfe des ganzheitlichen Therapieansatzes bestehend aus individuellen körperlichen und psychologischen Übungen, wird Anwendern nachhaltig und auf natürlichem Weg geholfen. Noch vor Weihnachten kann die App erstmals über 73 Millionen gesetzlich Versicherten auf Rezept zugänglich gemacht werden.

Alle weiteren Infos findet ihr auf der Seite von kranus health.
Die App gibt es in Apples AppStore.

Das könnte dich auch interessieren
 
Schön, dass Du hier bist
Bitte melde Dich an, um diese Funktion nutzen zu können!

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Registrieren

Anmelden