Köln
   6 Jahre
Foto: Loreanto/ fotolia.com

Silvester feiern in Köln

Es gibt im Leben ja immer reichlich zu feiern. Einen triftigen Anlass, um im Kreise fröhlicher Gleichgesinnter die Nacht zum Tage zu machen, braucht es im Grunde auch nicht. Dennoch sind es aber vor allem die klassischen Anlässe wie Geburtstage, Hochzeiten oder Silvester, die dieses ganz besondere Feeling aufkommen lassen. Und da der Jahreswechsel ja schon quasi an die Tür klopft, lohnt sich ein Blick auf ein paar ausgefallene Silvester-Events in Köln für Schwule und Lesben.

Wo geht was? So findet man die besten Partys in Köln!

Wer sucht, der findet! Im WWW gibt es schier unzählige Seiten für die Gay Community, auf denen mindestens ebenso viele und sehr coole Events zu finden sind. Dass inqueery.de natürlich die beste Auswahl bietet, ist ja klar. Doch um auch anderen Seiten die Ehre zu erweisen, stellen wir an dieser Stelle einige Pages vor. Da wäre zum Beispiel die „gay-location“ – eine interessante Website, die das ganze Jahr über auf der Suche nach den besten Partys für Schwule und Lesben ist. Und das von Aachen bis Würzburg kreuz und „queer“ durch die Bundesrepublik. Wer speziell in Köln nach heißen Festen unter Gleichgesinnten Ausschau halten möchte, wird auf der Seite „Weekend-Rocker.de“ ganz bestimmt fündig.

Alleine feiern muss nicht sein!

Gay Dating in Köln ist ja bekanntlich nicht so das Problem, schließlich ist die Schwulen- und Lesbenszene in Cologne legendär. Auf Partys oder in Clubs heiße Flirts und scharfe One-Night-Stands zu starten, geht in der Regel recht locker von der Hand. Nun gibt es aber auch Zeitgenossen und Zeitgenossinnen, die eher zu der schüchternen Art gehören oder sich nach einem festen Partner sehnen. Für die Ladies und Gents, die sich mit spontanen Kontaktaufnahmen eher schwertun, bieten professionelle Escort-Agenturen in Köln einen sehr sinnlichen Ausweg. Viele dieser Begleitagenturen vermitteln schöne bisexuelle Frauen, die gerne auf beiden Seiten des Ufers die süßen Früchte der Leidenschaft genießen. Knackige Jungs, die als Call-Boys ihre Dienste anbieten, finden sich beispielsweise auf Seiten wie „Traumboys.eu“. Und für all jene, die sich nach einer festen Beziehung sehnen, könnte das Glück ebenfalls nur ein paar Klicks entfernt liegen. Ein Beispiel von vielen: Auf der Kölner Seite „meinestadt.de“ gibt es ein Dating-Portal ausschließlich für Lesben und Schwule.

Und wie war das jetzt mit den Gay-Silvesterpartys in Köln?

Zurück zum eigentlichen Thema: In Köln kann man hier aus dem Vollen schöpfen. An dieser Stelle jede einzelne Party vorzustellen, an denen Schwulen und Lesben gemeinsam ins neue Jahr starten können, würde den Rahmen dieses kurzen Artikels sprengen. Da wäre aber zum Beispiel das bekannte „Venue“ in der Hohe Straße 14, das zu Silvester eine New Years Eve Party für Schwule und Lesben steigen lässt! Die Party-Mukke umfasst je nach DJ Bereiche wie Charts, Pop, RnB, 90er & House. Der Eintritt ist bis 24 Uhr frei – treu dem Motto: „Wer früh kommt, feiert am längsten!“ Die legendäre Tanzbar „Blue Lounge“ lässt sich zu Silvester auch nicht lumpen und gewährt die ganze Nacht lang freien Eintritt! Dass die Gay-New-Year-Party in Köln den Namen „Fünf vor Zwölf“ trägt, spricht Bände. Ab 6 Uhr am frühen Morgen des 1. Januar macht die „Green Komm“ ihre Türen auf und empfängt alle Partywütigen zur genialen After Hour bis 20 Uhr. Tickets für dieses Spektakel gibt es unter anderem bei „GayGo“.

Das könnte dich auch interessieren
 
Schön, dass Du hier bist
Bitte melde Dich an, um diese Funktion nutzen zu können!

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Registrieren

Anmelden