Goodbye, Guido Westerwelle

Den Abgang des FDP-Chefs kommentiert der Kölner Singersongwriter Holger Edmaier ("Romeo 4ever") in einem neuen YouTube-Video.

Gestoppt durch Guttenberg

Das dazu unterlegte Lied "Guido, Goodbye" hatte er bereits seit vier Monaten fertig produziert. Damals stand der liberale Vormann schon im innerparteilichen Sperrfeuer. "Als ich den Song veröffentlichen wollte, kam Guttenberg", erzählt Edmaier im Interview mit inqueery.de.

Das Lied sei "nicht schadenfroh gemeint", vielmehr habe er den durch Guido Westerwelle verschuldeten Zustand der FDP aufs Korn nehmen wollen. "Hier ist eine Partei zugrunde gerichtet worden, sie ist heute weit weg von ihren alten Prinzipien." Im Video hört sich das so an: "Die Party, die früher in der Mitte stand, ist heute Lobby-hörig und arrogant, Klientel, wohin man schaut, und so blasiert, dass einen graut."

Nennenswerte Akzente zur Sicherung der Rechte von Lesben und Schwulen seien vom Außenminister nicht ausgegangen, sagt Edmaier. "Und ich glaube auch, dass er selbst in der Gesellschaft kein gutes Bild von Schwulen geprägt hat."

Westerwelle habe die Gesellschaft durch seine umstrittenen Äußerungen über die vorgebliche Faulheit von Hartz IV-Empfängern gespalten. "Was er hinterlässt, ist eine Einöde." So sei die Zustandsbeschreibung im Video bewusst mit größtenteils grauen Bildern unterlegt.

"Amoklaufen oder FDP"?

Der Wahl-Kölner wagt sich in seinem Song auch an ein Psychogramm des gebürtigen Bonners: "Guido war das Kind, mit dem keiner spielen wollte, dabei wollte er doch einfach nur gefallen, Guido war so ein Kind, das man beachten sollte, und am Ende sagte er sich, irgendwann dann zeig ich es euch allen, und dafür gab es nur zwei Möglichkeiten, wenn ich es richtig seh’, Amoklaufen oder FDP."
 

 

Mehr zu Holger Edmaier hier

Live ist er mit seinem aktuellen Programm "Spielwiese – ein Eldorado für Bekloppte" am 9. April in Karlsruhe (Spielwiese, Amtshausstr. 17-19) und am 20. April in Köln (Stollwerck/Theater 509, Dreikönigenstr. 23) zu sehen.
 

Das könnte dich auch interessieren
 

Mein inqueery