Kultur
   11 Jahre
Foto: Michael Bause

Im Dialog mit sich selbst

Von Elefantenmenschen, Wolfsjungen und verlorenen Prinzen

Am 24. Juni heißt es ab 18 Uhr in der Zeche Carl in Essen: Vorhang auf! Nebel weg! Mit viel Humor und schräger Musik, Lust, Melancholie, Trauer, Schmerz, Missverständnissen und Höhenflügen, Freakshowelementen und Alptraumbildern werden provokative, absurde Fragen gestellt zur "Normalisierung" der vermeintlich Anderen. Professionelle SchauspielerInnen und MusikerInnen mit und ohne geistige Behinderung aus Deutschland und der Schweiz machen sich dabei auf eine theatrale Spurensuche in das Innenleben der ZuschauerInnen: "Wir sind die gefährlichen Passagiere eurer Phantasie!"

"menschen! formen!" wurde ihm Rahmen des Sommerblut Kulturfestivals uraufgeführt, in Koproduktion mit Theater HORA Zürich und dem Freien Werkstatt Theater Köln - und geht nun auf Gastspiel-Tournee.

Eigenartige Reise

Im theatralen Traumgebilde "menschen! formen!" werden Filme von drei Regie-Ikonen zum Ausgangspunkt für eine inspirierend eigenartige Reise. Werner Herzogs "Jeder für sich und Gott gegen alle", David Lynchs "The Elephant Man" und François Truffauts "L’enfant sauvage" (Der Wolfsjunge) beschreiben alle den Versuch, einen langjährigen Außenseiter in die normale Gesellschaft einzubinden. Doch wann ist man eigentlich "behindert"? Im Stück findet man den Autounfall, den während der Geburt mit Sauerstoff Unterversorgten oder auch den Schwulen. Je nach individueller Blickweise und Kultur verfügen alle über eine "Behinderung".

Regisseur Michael Elber und der Musiker Carl Ludwig Hübsch machen sich in intensiver Zusammenarbeit an eine Neu-Ordnung. Elber (Leiter des Theater HORA, Zürich), begreift das Theater wie David Lynch das Kino: "Das Kino kann die Zuschauer in eine Welt jenseits des Intellekts entführen, in der sie sich ganz und gar ihrer eigenen Intuition anvertrauen müssen. Es geht nicht darum, etwas zu verstehen, sondern darum, etwas zu erfahren." D. Lynch

Karten zu verlosen

Für alle, die Lust auf einen humorvollen, musikalischen Abend ohne sozialpädagogisch erhobenen Zeigefinder haben, denen ist „menschen! formen!“ hiermit wärmstens empfohlen. Die EXIT verlost für den Abend in Essen 2 x 2 Karten. (E-Mail bis zum 15.06.2010 mit vollem Namen und dem Stichwort "menschen! formen!" an verlosung@exit-magazin.de. Des weiteren gelten die Teilnahmebedingungen des EXIT Magazins.)

INFO:

24. Juni 2010, 18 Uhr
Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen

Eintritt:12 Euro /  Ermäßigt: 8 Euro
VVK: in der Zeche Carl und unter www.eventim.de

Kartenreservierung unter Tel. 0201-83 44 417

www.zechecarl.de

Das könnte dich auch interessieren
 
Schön, dass Du hier bist
Bitte melde Dich an, um diese Funktion nutzen zu können!

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Registrieren

Anmelden