Kultur
   2 Wochen
Foto: Yahor Urbanovich

QueerScreen - 06.09–12.09..21

Das beste der aktuellen Fernsehwoche - gefiltert durch die schwul-lesbische Brille.

Mo, 6.9., 6:05 – 6:20 Uhr, 3sat
Montmartre – die Seele von Paris (Dokumentation, D 2013)

Montmartre ist die höchste Erhebung von Paris. Am Fuß des Hügels liegt Pigalle. Das Viertel ist verrufen, schon immer. Gangster, Zuhälter und Prostituierte gingen einst in denselben Kneipen wie Vincent van Gogh, Pablo Picasso und Henri de Toulouse Lautrec. Heute trifft man dort auf einen Mann, der immer blau gekleidet ist: Michou. Vor über 50 Jahren hat er ein kleines Transvestiten-Kabarett eröffnet, dass zur Kultadresse wurde. Zu seinen Gästen zählten Alain Delon, Charles Aznavour und die Chiracs.

 

Mo, 6.9., 15:45 – 16:30 Uhr, ZDF info
Liebe und Sex im Maghreb – Zwischen Tabu und Tradition (Dokumentation, F 2019)

In Nordafrika sind Paarbeziehungen ohne Trauschein verboten. Öffentlich gezeigte Zuneigung oder gar homosexuelle Beziehungen sind tabu und werden mit Freiheitsentzug bestraft. Frauen müssen jungfräulich in die Ehe gehen. Uneheliche Kinder, selbst als Folge von Vergewaltigung, sowie Schwangerschaftsverhütung gelten als Schande und führen häufig dazu, dass Frauen von ihren Familien verstoßen werden. Doch langsam brechen die harten Strukturen auf. In Tunesien reicht schon ein Kuss in der Öffentlichkeit für eine sechsmonatige Strafe. Ausgelebte Homosexualität wird dort sogar mit drei Jahren Haft bestraft. Unter dem Konflikt zwischen Tradition und Moderne leiden im Maghreb vor allem Frauen, Kinder und Homosexuelle. Der Film porträtiert junge Menschen aus Tunesien und Marokko und zeigt, wie sie mit dem Korsett der Traditionen und Gesetze leben – und wie sie die Verbote häufig auch umgehen. Eine bewegende Dokumentation über uralte Tabus in Sachen Liebe, Sex und Frauenrechte in Nordafrika.

 

Mo, 6.9., 18 – 18:45 Uhr, ZDF info
Liebe und Sex in Russland – Tradition, Gewalt und Widerstand (Dokumentation, F 2020)

In Russland sind Liebe, Sex und Familie nicht nur Privat-, sondern auch Staatssache: Das stellt für Frauen, die jüngere Generation und LGBTQIA-Menschen eine große Herausforderung dar.

Putin höchstpersönlich wirbt für Patriarchat und kinderreiche Familien. Durch Familienpropaganda will der Staat die archaischen Geschlechterrollen festigen und der schrumpfenden Einwohnerzahl des Landes entgegenwirken. Doch die Mehrheit der russischen Ehen scheitert. Die häufigsten Scheidungsgründe für russische Ehepaare sind die Alkoholsucht des Ehemannes, häusliche Gewalt oder Untreue. Alleinerziehende Mütter, die entweder sitzen gelassen oder Opfer von Misshandlung wurden, bekommen vom russischen Staat kaum Unterstützung, Schutz oder Anerkennung. LGBTQIA-Menschen oder Paare, die nicht in das traditionelle Familienmodell passen, werden gesellschaftlich stigmatisiert. Doch es gibt auch einen kleinen Hoffnungsschimmer: Eine junge Minderheit in Moskau organisiert eine sexuelle Revolution, die die starren Dogmen der christlich-orthodoxen Kirche und des russischen Staates aufbrechen soll.

 

Di, 7.9., 0:25 – 0:50 Uhr, ZDF neo
The Drag and Us: Das Luder (Sitcom, D 2021)

Männer sind Schweine! Cathérine hat das immer schon gewusst, aber jetzt ist sie endgültig sicher, als sie Tim, Franzis Ex, kennenlernt, der sich von seiner „neuen Familie“ erholen muss. Als Franzi aber prompt in alte Verhaltensmuster zurückfällt, reicht es Cathérine: Sie ist überzeugt, dass Tim ein notorischer Aufreißer ist, der sogar in dieser Wohnung Sex haben würde – und zwar mit ihr, Cathérine! Wetten, dass? Dummerweise schlägt Franzi ein. Schon beim Abendessen fängt Cathérine unverhohlen an, mit Tim zu flirten. Tim wiederum ist begeistert von der heißen Bekannten seiner Ex-Frau. Freddy und Nikki sind fassungslos: Rafft ihr Vater wirklich nicht, dass Cathérine ein Kerl ist?

 

Mi, 8.9., 20:15 – 22:10 Uhr, Arte
Porträt einer jungen Frau in Flammen (Spielfilm, F 2018)

Im Jahr 1770 erhält die junge Malerin Marianne von einer verwitweten Gräfin einen seltsamen Auftrag: Sie soll auf eine abgelegene Insel in der Bretagne reisen, um dort von deren Tochter Héloïse ein Porträt zu malen. Diese wurde aus dem Konvent geholt und soll nun einen fremden Adeligen aus Mailand heiraten – das Porträt ist ein Geschenk für den zukünftigen Ehemann und soll die von ihrer Mutter arrangierte Ehe besiegeln. Héloïse lehnt die Heirat allerdings ab und weigert sich, Modell zu sitzen. Marianne soll sich als Gesellschafterin ausgeben und Héloïse bei Spaziergängen heimlich studieren. Abends porträtiert sie Héloïse aus dem Gedächtnis. Die beiden Frauen kommen sich bei den Spaziergängen näher, und als das Porträt fertig ist beschließt Marianne, Héloïse ihre wahre Identität und den eigentlichen Grund ihrer Anwesenheit zu verraten. Héloïse äußert sich daraufhin verächtlich über das Gemälde. Marianne, schwer von Héloïses Worten getroffen, verwischt das noch frische Gemälde und macht es somit unkenntlich. Als die Gräfin beschließt, Marianne fortzuschicken, erklärt sich Héloïse überraschenderweise bereit, für Marianne Modell zu sitzen. Die beiden fühlen sich immer mehr zueinander hingezogen.

 

Mi, 8.9., 21:15 – 22:10 Uhr, TLC
Der Fall Aaron Hernandez – Der Fall eines Football-Idols (Dokumentation, USA 2020)

Einst war er ein gefeierter Football-Held der „New England Patriots“, dann wurde er wegen Mordes verhaftet: Dieses Special untersucht den Aufstieg und Fall von Aaron Hernandez. Er soll 2013 seinen guten Freund Odin Lloyd mit mehreren Schüssen niedergestreckt haben. Den Grund dafür kennt bis heute niemand, doch während des Prozesses und der Aussage von Aarons Verlobten spielt sich ein Familiendrama ab. Als Aaron Hernandez vier Jahre später nackt, erhängt in seiner Gefängniszelle gefunden wird, ist Amerika erschüttert. Doch wer war der einstige Football-Gott wirklich? Und was steckt hinter der Behauptung, dass Aaron Hernandez in Wahrheit homosexuell war und ein mysteriöses Doppelleben führte?

 

Mi, 8.9., 23:30 – 0:15 Uhr, SWR (BW + RP)
Tatort: Gewaltfieber (Fernsehfilm, D 2006)

Drei Lehrer und ein Schüler werden im Lehrerzimmer erschossen aufgefunden. Ein Blutbad, das selbst abgehärtete Polizistinnen und Polizisten erschüttert. Der Schuldirektor verbürgt sich für den 17-jährigen Paul – der brillanteste unter seinen Schülerinnen und Schülern kann keinesfalls ein Amokschütze sein. Aber alle Indizien sprechen dafür, dass Paul zuerst die Lehrer und dann sich selbst getötet hat. Die „Tatort“-Kommissare Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und Kopper suchen ein Motiv und finden den "Verein", eine Schülerclique, bei der auch Paul Mitglied war und die sich gerne geheimnisvoll und rüde gibt. So harmlos, wie Direktor Lobentag es gerne sähe, war sein Lieblingsschüler nicht. Trotzdem ist Lena die Lösung vom Schüler, der ausgerastet sein soll, zu einfach. Denn wenn es nichts zu vertuschen gibt - wer ist dann nachts in die Schule eingebrochen?

 

Mi, 8.9., 2:40 – 3:10 Uhr, ZDF neo
Andere Eltern (1) (Comedy, D 2021)

Dokumentarfilmerin Ini beginnt mit der Arbeit an ihrem neuesten Projekt: einer Doku über Helikoptereltern, die in Ermangelung von Betreuungsplätzen einfach selbst eine gute Kita gründen. Wie praktisch, dass Ini aus ihrem persönlichen Erfahrungshorizont schöpfen kann. Ihre Tochter Nina ist mit dem dritten Kind schwanger und nimmt ihre Vereinbarkeit von Familie und Beruf nun selbst in die Hand. Nach einer frustrierenden Rundreise durch diverse Horrorimmobilien findet Nina endlich ihre Traum-Kita und beruft die Elterninitiative ein. Schon bei der Suche nach einem Namen wird allerdings klar: Das wird nicht einfach mit diesen total unterschiedlichen Leuten. Während der homosexuelle Malte abzischt, um eine potenzielle Mutter zu daten, verkündet die noch kinderlose Anita bei alkoholfreiem Schampus: endlich schwanger!

 

Mi, 8.9., 3:10 – 3:40 Uhr, ZDF neo
Andere Eltern (2) (Comedy, D 2021)

Die Renovierung kommt nicht voran. Während die auf gutes Karma bedachte Nina darauf besteht, selbst tätig zu werden, hofft die alleinerziehende Nike auf Handwerker von einer Internetplattform. Doch Streit entzündet sich auch an anderen Fragen: Soll das von Nina gewünschte technikfreie Yogazimmer nicht doch nach Björns Willen ein Multifunktionsraum werden? Die Wogen schlagen immer höher. Schließlich soll ein ganz besonderer Einsatz helfen: Der Schamane Franz soll Frieden in die Kita bringen.

 

Mi, 8.9., 3:40 – 4:20 Uhr, ZDF neo
Andere Eltern (3) (Comedy, D 2021)

Die Erwartungen wurden aufs Bitterste enttäuscht. Alles kam anders als erhofft. Statt Lösungen gibt es neue Probleme: Die Kita ist hinüber, die gute Laune auch. Nebenbei müssen die Eltern noch ihr Leben auf die Reihe kriegen, das vor allem die Grundschullehrerin Anita heftig beutelt. Immerhin nähert sich der homosexuelle Malte seinem Ziel, Vater zu werden. Und Pedant Björn entfaltet sich beim Spielplatzbau. Völlig in seinem Element bekommt er kaum mit, wer das Erzieherinnen-Casting gewinnt. Es ist: eine Elfe.

 

Mi, 8.9., 4:20 – 5 Uhr, ZDF neo
Andere Eltern (4) (Comedy, D 2021)

In der Kita liegt plötzlich Stroh, und keiner weiß, warum. Die Kinder können es nicht gewesen sein, denn der Betrieb hat noch nicht geöffnet. Ob es jemals dazu kommen wird, ist mittlerweile mehr als fraglich, denn dem fragilen Beziehungsgerüst der Eltern fehlen mehr als die paar geklauten Sprossen aus Björns mit vollem Einsatz installiertem Klettergerüst. Dafür ist ein Kind zu viel: Paula, die neue Erzieherin, hat nachgerechnet. Der Betreuungsschlüssel ist falsch berechnet. Ninas Ansätze zur kreativen Lösung des Problems schöpfen von Korruption bis Vertuschung alle Optionen aus. Wird sie einen Ausweg aus dem Dilemma finden?

 

Do, 9.9., 5 – 5:30 Uhr, ZDF neo
Andere Eltern (5) (Comedy, D 2021)

Sex. Darum geht es bei einem Elternabend, der in der Kneipe endet. Dabei stößt Nike auf eine überraschend naheliegende Lösung für ihr Kinderband-Projekt. Yaa hingegen ist von Lösungen weit entfernt. Während Gatte Björn vor der Lokalpresse heiße Luft von sich gibt, entdeckt sie eine ihr bis dahin unbekannte Form praller Erotik. Und Nike stellt die existenzielle Frage: Wo ist meine Tochter? 

 

Do, 9.9., 5:30 – 6:05 Uhr, ZDF neo
Andere Eltern (6) (Comedy, D 2021)

Draußen in der Wildnis überschlagen sich die Ereignisse. Schamane Franz hat in die Schwitzhütte geladen, um den Gruppengeist der disparaten Truppe zu stärken. Nach dem Tanz ums Feuer offenbaren sich Brände, die nur mit Alkohol zu löschen und am nächsten Tag auszuschwitzen sind. Was dabei aus den Poren quillt, schlägt selbst den untersensiblen Lars in die Flucht. Aber immerhin: Dokumentarfilmerin Ini und ihre Tochter Nina entdecken einander neu.

 

Do, 9.9., 6:05 – 6:45 Uhr, ZDF neo
Andere Eltern (7) (Comedy, D 2021)

Endlich! Der langersehnte Tag der Kitaöffnung ist gekommen. Doch dann kommt es bei der Feier zur Katastrophe: Ein Schuss löst sich, und die Eltern sind ausgesperrt. Zwischen den Ziersträuchern finden sie den so ersehnten Gruppengeist, der sich in der Wildnis trotz aller Bemühungen nicht zeigen wollte. Nun ist es an der Zeit, ein paar Dinge zurechtzurücken. Und während ganz Köln-Nippes herbeiströmt, um die beste Kita der Welt zu feiern, entern die Eltern die Hüpfburg und rufen: „Wir dürfen alles!“

 

Fr, 10.9., 10 – 10:45 Uhr, ZDF info
Star-Prediger und Präsidentenflüsterer: Billy Graham und die amerikanische Politik (Dokumentation, F 2020)

Billy Graham war einer der bekanntesten religiösen Prediger weltweit – in Europa gefeiert wie ein Superstar, in den USA eine Autorität. Zehntausende kamen zu seinen Auftritten. Graham gehörte zu den Gründern der evangelikalen Bewegung, doch seine Predigten waren immer polarisierend. Er war gegen Abtreibung und Homosexualität, lehnte die Rassentrennung ab und kooperierte mit seinem Freund Martin Luther King. Als spiritueller Berater begleitete er zwölf amerikanische Präsidenten, von Truman bis Obama, und besaß so Einfluss auf die Mächtigsten der Welt. 1977 war er die erste religiöse Führungsperson, die hinter den Eisernen Vorhang trat. 1982, auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges, nahm er an einem Friedenskongress in der UdSSR teil. 1991, am Vorabend des Luftangriffs, mit dem der Golfkrieg begann, wurde er eingeladen, mit George W. Bush im Weißen Haus zu beten. Am 14. September 2001 schließlich sprach Billy Graham tröstende Worte an die Nation, die gerade die Anschläge auf die Twin Towers in New York zu verkraften hatte. Die Dokumentation beleuchtet die Verflechtung von Politik und Religion in den USA: Welchen Einfluss hat die Religion auf die Mächtigen und ihre politischen Strategien? Und wie greift Religion in die Interessen der amerikanischen Gesellschaft ein?

 

Fr, 10.9., 23:15 – 23:55 Uhr, ZDF neo
Trigonometry: Anziehungskräfte (Serie, GB 2020)

Das glückliche Paar Gemma und Kieran sucht eine Mitbewohnerin. Die ehemalige Synchronschwimmerin Ray bewirbt sich für das Zimmer. Noch ahnt keiner, welche Auswirkungen dies haben wird. Gemma führt ein Café, und Kieran arbeitet als Notfallsanitäter. Beide verdienen zu wenig Geld, um die hohen Lebenskosten in der Großstadt finanzieren zu können. So beschließen sie, eine Mitbewohnerin zu suchen. Die attraktive Bewerberin Ray ist ihnen sympathisch. Ray hat nach einem schweren Trainingsunfall ihre Karriere als Leistungssportlerin beendet. Sie ist erstmals von zu Hause ausgezogen und freut sich auf die neue Unabhängigkeit in London. Was in den ersten Sekunden ihres Kennenlernens schon klar ist, verstärkt sich in der neu gegründeten WG immer mehr: Alle drei fühlen sich sehr zueinander hingezogen. Und alle drei verbieten sich dieses Gefühl.

 

Fr, 10.9., 23:55 – 0:40 Uhr, ZDF neo
Trigonometry: Du bist es! (Serie, GB 2020)

Je besser Gemma und Kieran Ray kennenlernen, desto mehr fühlen sie sich zu ihr hingezogen. Auch Ray entwickelt Gefühle für die beiden. Doch dann kommt es zu einem folgenschweren Ereignis. Für Ray beginnt endlich ein neues, eigenständiges Leben in London. Doch die ersehnte Unbeschwertheit stellt sich nicht ein, denn Ray hat ihren schweren Unfall beim Schwimmtraining noch nicht verarbeitet. Daran droht ihr erster Job als Unterwassermodell zu scheitern. Bei dem Fotoshooting lernt Ray Noah kennen, der offensichtlich an ihr interessiert ist. Doch Rays Gedanken kreisen mehr und mehr um Gemma und Kieran. 

 

Fr, 10.9., 0:40 – 1:25 Uhr, ZDF neo
Trigonometry: Stille Sehnsucht (Serie, GB 2020)

Nach Kierans und Gemmas Entschluss, zu heiraten, ist die Aufregung und Freude groß. Doch je näher die Hochzeit rückt, desto mehr leidet Ray unter dem großen Liebesglück ihrer Vermieter. Um sich von ihren Gefühlen abzulenken, nimmt Ray Kontakt zu Noah auf und verabredet sich zu einem Date. Aber werden sich ihre Gefühle ändern, nur weil sie das unbedingt will? In der Nacht vor der Hochzeit offenbart Ray ihren Vermietern, dass sie ausziehen wird. Gemma und Kieran reagieren entsetzt, denn beide können sich ihr Leben ohne Ray nicht mehr vorstellen. Als die impulsive Ray beiden schließlich ihre Liebe gesteht, ist das Chaos perfekt.

 

Fr, 10.9., 1:25 – 2:05 Uhr, ZDF neo
Trigonometry: Viel zu verliebt (Serie, GB 2020)

Der Schock über Rays Liebesgeständnis in der Nacht vor der Hochzeit sitzt tief. Während der Hochzeitsfeier versuchen die drei, ihr Gefühlschaos zu vertuschen. Doch sie können sich nicht mehr in die Augen sehen. Kieran wird immer wütender, Ray möchte sich am liebsten in Luft auflösen, und Gemma ist sprachlos. Sowohl vor der Hochzeitszeremonie als auch während der Feier ergibt sich aber keine Möglichkeit einer Aussprache. Kurz bevor die Feier zu Ende ist, finden Gemma und Kieran endlich Zeit, zu reden, und offenbaren sich ihre Gefühle füreinander. Aber was bedeutet dies für das frisch getraute Ehepaar? Auf dem Höhepunkt der Ungewissheit taucht Ray mitten in der Nacht bei den beiden auf und will sich von ihnen verabschieden.

 

Fr, 10.9., 2:05 – 2:50 Uhr, ZDF neo
Trigonometry: Turbulenzen (Serie, GB 2020)

Nach einer unvergesslichen Liebesnacht mit Ray fliegen Kieran und Gemma in ihre Flitterwochen nach Finnland. Ray bleibt ratlos und enttäuscht zurück. Schon im Flugzeug fangen Gemma und Kieran an, zu streiten. Gemma findet, es sei ein großer Fehler gewesen, nach der gemeinsamen Nacht einfach wegzufahren. Kieran dagegen ist der Meinung, die Beziehung zu Ray sei beendet. Ray ist am Boden zerstört über die Trennung von Gemma und Kieran. Ihre gerade begonnene Ausbildung als Flugbegleiterin leidet unter dem Chaos in ihrem Leben. Während Ray versucht, ihr Leben wieder auf die Reihe zu bekommen, gelangen Gemma und Kieran in Finnland zu einer folgenschweren Erkenntnis.

 

Fr, 10.9., 2:50 – 3:35 Uhr, ZDF neo
Trigonometry: Wahrheit (Serie, GB 2020)

Ray, Gemma und Kieran schweben im Liebesglück, bis Rays Mutter Mathilde zu Besuch kommt. Sie ahnt nichts von der polyamoren Beziehung ihrer Tochter und Ray ist hin und her gerissen. Ray möchte, dass ihre Mutter Gemma und Kieran kennenlernt, doch Mathilde ist enttäuscht, da sie sich vorgestellt hatte, mehr Zeit mit Ray alleine zu verbringen. Als Ray dann auch noch fast negativ auf ein sehr großzügiges Geschenk der Eltern reagiert, ist eine Auseinandersetzung vorprogrammiert. Sie trennen sich im Streit und Mathilde muss sich eingestehen, dass sie ihre erwachsene Tochter nicht mehr wie ein Baby behandeln kann.

 

Fr, 10.9., 3:35 – 4:15 Uhr, ZDF neo
Trigonometry: Coming-out (Serie, GB 2020)

Das Schicksal von Gemmas Café scheint besiegelt, denn die Stadt will das Gebäude verkaufen. Gemma ist verzweifelt. Ray will ihr finanziell helfen. Aber wird das ihre Liebesbeziehung belasten? Ray möchte mit ihrem Geld, dem vorgezogenen Erbe ihrer Eltern, Gemma helfen, das Café zu kaufen. Für Gemma jedoch steht fest, dass sie das Angebot auf keinen Fall annehmen wird. Kieran steht der ganzen Sache aufgeschlossener gegenüber. Er ist auch derjenige, der ihre Dreiecksbeziehung nicht länger verheimlichen will. Aber ein Outing kommt für Gemma nicht infrage. Als sie vor vielen Jahren die Liebe zu einer Frau öffentlich machte, erlebte sie, wie groß der gesellschaftliche Druck ist.

 

Fr, 10.9., 4:15 – 5 Uhr, ZDF neo
Trigonometry: Wunder (Serie, GB 2020)

Die Ereignisse überschlagen sich: Kieran hat bei einem Einsatz eine Panikattacke, Gemmas Vater stirbt unerwartet, und die frische Dreierbeziehung wird auf eine harte Probe gestellt. Weder Gemma noch ihr Bruder Nick wussten von der schweren Krebserkrankung ihres Vaters. Im Umgang mit seinem Tod merken die Geschwister, wie entzweit sie doch sind. Plötzlich treten alte Kränkungen und Eifersucht zutage und verursachen noch mehr Schmerz. In dieser schwierigen Situation kümmern sich alle Familienmitglieder um die Auflösung des Hausstands. Als Gemma plötzlich ohnmächtig wird, sind alle in großer Sorge. Keiner kann sich ihren Schwächeanfall erklären. Ray vermutet eine Schwangerschaft. Aber nach einem schweren Autounfall als Kind hatten die Ärzte Gemma prognostiziert, dass sie nie würde Kinder bekommen können. Aufgewühlt macht Gemma schließlich auf Rays Drängen hin einen Schwangerschaftstest.

 

Fr, 10.9., 4:25 – 5:10 Uhr, RTL II
Exklusiv – Die Reportage: Piercing, Botox & Korsett – Sexy Körperkult extrem (Reportage, D 2012)

High Heels, Paillettenkleider und Korsetts – allesamt Dinge, die man im Kleiderschrank einer Party-Diva vermutet, nicht aber im Besitz eines jungen Mannes. Der 21-jährige Markus Kenzie ist ein Magermodel und mag es gerne eng und feminin. Das Besondere: Markus hat eine Wespentaille. Erst vor drei Jahren entdeckte er seine Neigung zu Frauenkleidern, inzwischen ist auch die Modebranche auf diese Besonderheit aufgesprungen. Markus ist gut gebucht, vor allem in Asien kommt sein weiblicher Körper in Korsett und Frauenkleidern gut an.

 

Sa, 11.9., 7:30 – 8 Uhr, SWR
Planet Schule: Wagnerwahn – der Komponist Richard Wagner (Dokumentation, D 2015)

Im Mittelpunkt steht das komplexe und von Skandalen begleitete Verhältnis zwischen Richard Wagner und seiner zweiten Ehefrau Cosima. Ein Paar, das kaum Skrupel kennt, wenn es darum geht, Wagners Interessen durchzusetzen und einen Mythos zu errichten – eine Art „Bonnie & Clyde“ der Kulturgeschichte. Wagners künstlerische Visionen sind ihrer Zeit weit voraus. Seine Idee eines "Gesamtkunstwerks" hat auch das Kino, insbesondere Hollywood, geprägt. In Anspielung an diese Entwicklung wird die Geschichte des extravaganten Duos im Stil eines Hollywood-Melodrams der 1950er-Jahre erzählt. Die Szenen sind ausschließlich mit Wagners Musik orchestriert. Die Dialoge bauen auf Originalzitaten aus Wagners Briefen und Cosimas Tagebüchern auf. Wagners Antisemitismus steht in einem irritierenden Widerspruch zu seinen universellen Werken. Seine schillernde Androgynität, seine Sucht nach Luxus, Ausschweifung, Parfüm und Seide sind dagegen ein Schlüssel zum Geheimnis seiner berauschenden und erotisch aufgeladenen Musik.

 

Sa, 11.9., 12:15 – 13:40 Uhr, ZDF
Tessa Hennig: Mutti steigt aus (Spielfilm, D 2013)

Im Urlaub auf Gran Canaria sieht sich die konservative Maria von den Zukunftsplänen ihrer Jugendfreundinnen Sigrun (Maren Kroymann) und Elke überrumpelt: Die beiden haben das graue deutsche Wetter, die anstrengenden Jobs und die leidigen Männergeschichten satt und wollen ihr Erspartes in ein Traumhaus auf der „Insel des ewigen Frühlings“ investieren. Unterstützt von Miguel, dem schwulen Nachbarn in spe, überzeugen sie die zögerliche Maria von dem gemeinsamen Aussteiger-Projekt. Miguels Schwager Pablo, ein Banker mit deutschen Wurzeln, hilft bei der Zwischenfinanzierung, und schon bald scheint dem Neubeginn unter Palmen nichts mehr im Wege zu stehen.

 

Sa, 11.9., 15:45 – 16:30 Uhr, ZDF info
Karl Lagerfeld – eine deutsche Legende (Dokumentation, D 2020)

Als Hamburger Jung' macht er in Paris Karriere: Karl Lagerfeld. Für die Franzosen wird er zu „Kaiser Karl“. Als Modezar sorgt er auch jenseits des Laufstegs für Furore. Seine steile Karriere umfasst weit mehr als Mode. Auch als Fotograf und Karikaturist machte er sich einen Namen – weltweit. Doch wer war dieser Mensch, dem es gelang, sich selbst zur Kunstfigur zu stilisieren?

 

Sa, 11.9., 19:30 – 20:15 Uhr, ZDF info
ZDF-History: Geheimes Hollywood – Die dunkle Seite der Traumfabrik (Dokumentation, D 2015)

Anhand bewegender Einzelschicksale ergründen die Autorinnen Natascha Walter und Annette Baumeister die dunkle Seite der Traumfabrik. Warum führte z. B. das FBI jahrzehntelang eine Geheimakte über Rock Hudson?

 

Sa, 11.9., 2 – 2:55 Uhr, Tele 5
A Very English Scandal – Teil 2 (Spielfilm, GB 2018)

Jeremy Thorpe, ein aufsteigender britischer Parlamentarier, verliebt sich in den Stallburschen Norman Josiffe, später Norman Scott. Die beiden beginnen eine heimliche Affäre, denn im England der 1960er-Jahre ist Homosexualität strafbar. Jeremy Thorpe (Hugh Grant), ein aufsteigender britischer Parlamentarier, verliebt sich in den Stallburschen Norman Josiffe, der sich später Norman Scott (Ben Whishaw) nennt. Die beiden beginnen eine Affäre. Das Verhältnis aber muss unter allen Umständen geheim bleiben: Im England der 1960er-Jahre ist Homosexualität strafbar. Der 2014 verstorbene Politiker Jeremy-Thorpe soll in den 1960er-Jahren ein damals verbotenes homosexuelles Verhältnis zu einem Mann namens Norman Scott gehabt haben. Die dreiteilige Film-Serie „A Very British Scandal“ basiert auf dem 2016 erschienenen Tatsachenroman des britischen Autors, Journalisten und Fernsehkritikers John Preston.

 

So, 12.9., 12:50 – 13:35 Uhr, ZDF neo
Terra X: Deutschland in ... Den Goldenen Zwanzigern (Dokumentation, D 2021)

Goodbye Kaiser – hello Party! In dieser Folge der „Terra X“-Reihe „Deutschland in …“ mit Mirko Drotschmann nimmt der Historiker die Goldenen Zwanziger unter die Lupe. Auch wenn es um Wissenschaft geht, sind die Zwanziger Jahre „golden“. Die Weimarer Republik stellt damals ein Drittel aller Nobelpreisträger, darunter Fritz Haber, Max Planck oder Albert Einstein. Der Berliner Arzt Magnus Hirschfeld gründet das weltweit erste Institut für Sexualwissenschaft. Mit seinem Einsatz für die Anerkennung von gleichgeschlechtlicher Liebe und Transsexualität ist er seiner Zeit weit voraus.

 

So, 12.9., 17:30 – 17:59 Uhr, Das Erste
Echtes Leben: Heimat gesucht! Israelis in Berlin (Dokumentation, D 2021)

Vielen Israelis macht es ihr Land nicht leicht: Hin- und hergerissen zwischen ihrer Kultur und dem andauernden Konflikt samt Begleiterscheinungen, suchen sie ihr Glück in der Fremde. Auch in Berlin. Doch finden sie es hier? Welche Rolle spielt die Geschichte? Und was macht das Leben in der Diaspora mit ihrer Identität? Der Film begleitet u. a. das schwule und unter interessierten Israelis durchaus bekannte Autorenpaar Dory und Moshe. Während sich Dory als Übersetzer und Dichter betätigt, schreibt Moshe Romane. Vor gut anderthalb Jahren kam das schwule Paar aus Tel Aviv nach Berlin. Davor lebten sie in Paris. Während Moshe an einem Roman arbeitet, der in Berlin spielt, forscht Dory u. a. nach seiner aus Berlin stammenden Familie. Er hat Anfragen an Archive gestellt und eine Grabstätte auf dem Jüdischen Friedhof Weißensee entdeckt.

 

So, 12.9., 20:15 – 21:45 Uhr, NDR
die nordstory – Spezial: Erlebnis Weserradweg: Von Hann. Münden nach Cuxhaven (Reportage, D 2021)

Rauf aufs Rad und Land und Leute entdecken. Dazu lädt einer der beliebtesten Radwege Deutschlands ein: der Weser-Radweg. Für „die nordstory“ geht es flussabwärts, von Hann. Münden bis nach Cuxhaven. Es gibt dabei viel zu sehen, zu erleben und kennenzulernen. Menschen mit ihren teilweise überraschenden Geschichten, z. B. die ehemalige Dragqueen Sofie. Sie ist aus Hamburg zurück an die Weser nach Grohnde gekommen, um in ihrer alten Heimat in der Gastronomie zu arbeiten.

 

So, 12.9., 21:45 – 23:15 Uhr, 3sat
Zu mir oder zu dir? (Fernsehfilm, D 2014)

Christiane Bauers (Maren Kroymann) Bauingenieur-Büro läuft gut, mit ihrer Mitarbeiterin Iris hat sie eine mögliche Erbin herangezogen, und aus Sohn Martin ist ein sehr gelungenes Exemplar Mann geworden. Er war bisher der einzige Mann, den sie in ihrem Leben brauchte. Als Christiane mit dem Gedanken spielt, dass ihr Geschäftspartner Robert vielleicht auch ein Partner auf anderer Ebene sein könnte, erlebt sie einen Schock. Robert eröffnet ihr, dass er seine Firmenanteile verkaufen will, um mit seiner jungen Assistentin in eine Finca auf Mallorca zu ziehen. Doch dann zieht Christiane einen Auftrag an Land und will Iris zu den Auftraggebern nach Dubai schicken. Dabei stellt sich heraus, dass Iris einen neuen Freund hat: den 30 Jahre älteren Christoph. Das kann Christiane nicht zulassen – ein reicher Sunnyboy in der Midlife-Crisis, der ihre Iris zum hübschen Accessoire degradieren und ihrer Karriere im Weg stehen wird. Doch ihre Interventionen gehen nach hinten los. Iris ist stinksauer, und Dubai soll ihr letzter Job für Christiane sein. Kaum ist Iris in den Flieger gestiegen, steht Christoph vor Christianes Tür und will sie mit einem Bauprojekt beauftragen. Er hat gehört, sie sei die Beste - und außerdem will er ihre Vorwürfe nicht auf sich sitzen lassen. Christiane kann nicht fassen, wie selbstgefällig dieser Mann ist. Doch sie muss den Auftrag annehmen, die Firma braucht das Geld. Christoph entpuppt sich als aufmerksam, intelligent und charmant. Er passt so gar nicht in Christianes vorgefertigtes Bild. Auch Christoph fühlt sich von der leidenschaftlich übergriffigen Frau angezogen. Die beiden kommen sich näher.

 

So, 12.9., 23:20 – 23:55 Uhr, ZDF neo
Andere Eltern (8) (Comedy, D 2021)

Ini ist mit dem Filmteam wieder zurück in Köln, um die Elterninitiative der „Krims Krams Kids“ weiter zu begleiten. Gerade wird Karneval gefeiert, als Anitas Baby zur Welt kommt. Leiblicher Vater des Babys ist Malte, aber Lars, als Anitas fester Partner, möchte auch Vater sein. Co-Parenting soll die Lösung sein. Auch bei den anderen Paaren gibt es Neuigkeiten: Björn und Yaa haben sich getrennt, aber wohnen aus finanziellen Gründen zusammen. Dass Janos nicht zwingend der Vater von Luc ist, hat Nina ihrer Mutter Ini anvertraut, die daraufhin durchgehend wissende Bemerkungen macht.

 

So, 12.9., 23:55 – 0:30 Uhr, ZDF neo
Andere Eltern (9) (Comedy, D 2021)

Paul, der neue Erzieher, kommt mit den Eltern nicht zurecht und kündigt. Schon wieder steht die Elterninitiative vor einem Problem, dabei ist das Familienleben doch schon kompliziert genug. Yaa und Björn haben Tinder-Dates, Lars und Anita kämpfen mit ihrem schreienden Baby, und Malte dreht ein fragwürdiges Musikvideo zu seinem neuen Kinder-Song. Zur Entspannung hilft da nur noch Buggy-Gymnastik, mit anschließendem Bier für die Mütter. Die Väter machen einen Ausflug auf dem Bier-Bike.

 

So, 12.9., 0:30 – 0:50 Uhr, ZDF neo
The Drag and Us: Das Luder (Sitcom, D 2021)

Männer sind Schweine! Cathérine hat das immer schon gewusst, aber jetzt ist sie endgültig sicher, als sie Tim, Franzis Ex, kennenlernt, der sich von seiner „neuen Familie“ erholen muss. Als Franzi aber prompt in alte Verhaltensmuster zurückfällt, reicht es Cathérine: Sie ist überzeugt, dass Tim ein notorischer Aufreißer ist, der sogar in dieser Wohnung Sex haben würde – und zwar mit ihr, Cathérine! Wetten, dass? Dummerweise schlägt Franzi ein. Schon beim Abendessen fängt Cathérine unverhohlen an, mit Tim zu flirten. Tim wiederum ist begeistert von der heißen Bekannten seiner Ex-Frau. Freddy und Nikki sind fassungslos: Rafft ihr Vater wirklich nicht, dass Cathérine ein Kerl ist?

Das könnte dich auch interessieren
 
Schön, dass Du hier bist
Bitte melde Dich an, um diese Funktion nutzen zu können!

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Registrieren

Anmelden