Kultur
   5 Monate
Foto: Tom Wheatley

QueerScreen 30.12.19–05.01.20

Das beste der aktuellen Fernsehwoche - gefiltert durch die schwul-lesbische Brille.

Mo, 30.12., 10:30 – 11:15 Uhr, ZDF
Notruf Hafenkante: Die Tangotänzerin
 (Serie, D 2011)

Ein Einsatz führt die Kollegen vom PK zum Männer-Ruder-Club Hamburg 1905, auf dessen Gelände Ramona Hellwig schwer verletzt aufgefunden wurde. Die Liste derer, die Ramona skeptisch gegenüberstehen, ist lang, denn Ramona war früher ein Mann. Der mittlerweile erwachsene Sohn möchte nichts mehr mit ihr zu tun haben, der beste Freund wendet sich ab. Selbst Ramonas Tangolehrer Eduardo gerät unter Verdacht. Er hatte erst am Vorabend von ihrer Vergangenheit als Mann erfahren – Grund genug für einen Überfall? Mattes fühlt sich von Claudia in Sachen Toleranz gegenüber der Transsexualität des Opfers bevormundet.

 

Mo, 30.12., 10:55 – 11:45 Uhr, 3sat
Kroymann: Der Geburtstag 
(Comedy, D 2019)

Ein Geburtstag, einer mit einer Null am Ende und auch noch einer 7 am Anfang: Die Schauspielerin und Satirikerin Maren Kroymann wird stolz 70 Jahre alt und bereitet ihren Geburtstag vor. Aber da hat sie die Rechnung ohne Annette Frier gemacht. In „Kroymann: Der Geburtstag“ organisiert die Eventplanerin mit oder manchmal auch gegen Marens Willen die große Feier. Eingeladen wird natürlich die halbe Film- und Fernsehbranche. Der Weg zur Party entwickelt sich aber zum wahren Spießrutenlauf: Maren Kroymann und Annette Frier gehen keiner Wahrheit aus dem Weg bei ihren Diskussionen um Zahlen auf Geburtstagstorten, Liebessünden in den Siebzigern oder politisch korrekter Ernährung beim Catering. „Kroymann: Der Geburtstag“ präsentiert die besten Sketche des Formats und Maren Kroymann glänzt in verschiedensten Rollen: als Göttin, die die testosterongeschwängerte Welt vor dem Untergang bewahren will, oder als Ärztin, die auch mal die Diagnose „AfD positiv“ stellt, oder als Beraterin für männliche Kollegen, die dem korrekten Machtmissbrauch fröhnen wollen, wobei Machtmissbrauch natürlich nicht nur was für Männer sein muss – Sketche, die sich zu Publikumslieblingen entwickelt haben. Die Eheleute Macron sind natürlich mit von der Partie. Das Wiedersehen mit Stars wie Cordula Stratmann, Jasmin Gerat, Peter Lohmeyer, Max Bretschneider und Peter Heinrich Brix und vielen anderen garantiert bissige Gesellschaftskritik und entblößende Alltagsbeobachtungen.

 

Mo, 30.12., 13:10 – 14 Uhr, NDR
In aller Freundschaft – die jungen Ärzte: Unter die Haut
 (Serie, D 2017)

Als Dr. Ruhland und Vivienne Kling den Werbeagenturbesitzer Lars Manrich im Klinikum aufnehmen, ahnen die beiden noch nicht, dass der patente Mann mit dem gepflegten Äußeren ein Geheimnis hat. Doch während der OP kommen die Ärzte seinem Geheimnis auf die Spur und auch Lars‘ Tochter Maja macht eine Entdeckung, die sie zunächst schockiert. Lars ist transsexuell und lebt ein Doppelleben! Wie soll es nun weiter gehen? Der Alltag von Vater und Tochter wird auf eine harte Probe gestellt.

 

Di, 31.12., 10:55 – 12:15 Uhr, ZDF
Dornröschen
 (Spielfilm, D/A 2008)

Frei nach dem Märchen der Brüder Grimm – mit Dirk Bach in der Rolle des Königs Arthur und Gustav Peter Wöhler als Markquart, Margaretes Sekretär.

 

Di, 31.12., 14:20 – 15:50 Uhr, WDR
Best of Hape Kerkeling 
(Comedy, D 2005)

Beim WDR hat er angefangen und eine Karriere als Comedian gestartet, die wohl einmalig ist: Hape Kerkeling, damals ein Bürschchen von gerade zwanzig Jahren, allerdings bereits mit einem ordentlichen Repertoire an Gags und komischen Geschichten. „Känguru“ hieß seine Sendung und sicher kann sich noch jeder an das tückische Kleinkind „Hannilein“ erinnern, ohrenbetäubend, rotzfrech und nervig. Von dem von ihm moderierten „Telestar“ spricht heute noch die Fachwelt, selten wurde bei einem Fernsehpreis so viel gelacht. All diese Schätze wurden aus den Archiven geborgen, um das Beste aus seinem bisherigen Schaffen in neunzig kurzweiligen Minuten Revue passieren zu lassen.

 

Di, 31.12., 17:35 – 18 Uhr, WDR
Dinner op Kölsch 
(Comedy, D 2013)

2003 war es genau 50 Jahre her, dass „Dinner for One – Der 90. Geburtstag“ zum ersten Mal im deutschen Fernsehen gezeigt wurde. Dieses besondere Jubiläum beging der WDR mit einer weiteren mundartlichen Adaption des Klassikers – op Kölsch. Ralf Schmitz (als Butler Ralph) und Annette Frier (als Frau Annette) sind die Protagonisten dieses ganz speziellen Dinners, das nicht nur die rheinischen Herzen höher schlagen lässt. Die imaginären Gäste, die von Frau Annette zum 90. Geburtstag eingeladen wurden, sind natürlich berühmte Rheinländer, die weit über die Grenzen von Köln hinaus bekannt sind: Dirk Bach, Alfred Biolek, Reiner Calmund und Hans Süper, in dessen Rollen Butler Ralph schlüpfen wird.

 

Di, 31.12., 2 – 3:33 Uhr, Das Erste
Familie Jones – Zu perfekt, um wahr zu sein 
(Spielfilm, USA 2009)

Als die Bilderbuchfamilie Jones in ein schickes Haus in einem wohlhabenden Vorort zieht, werden sie bald von den Nachbarn glühend beneidet. Doch der Schein trügt, denn in Wahrheit sind die gut aussehenden Erfolgsmenschen gar keine Familie. Im Auftrag einer Marketingfirma sollen sie als vermeintlich authentische Vorbilder ihren gut betuchten Nachbarn die neuesten Konsumgüter schmackhaft machen. Zunächst scheint der Plan aufzugehen: die Verkaufsraten in der Gegend steigen kontinuierlich an. Allerdings droht das Rollenspiel immer wieder aufzufliegen, und bald kommt es in der Scheinfamilie zu allerlei Komplikationen: „Tochter“ Jenn beginnt eine Affäre mit einem wesentlich älteren, verheirateten Mann, während „Sohn“ Mick für Aufregung sorgt, weil er auf einer Party den neuesten Alkopop an Minderjährige verteilt und sein schwules Coming-out erlebt.

 

Di, 31.12., 3:30 – 5 Uhr, WDR
Best of Hape Kerkeling 
(Comedy, D 2005)

Beim WDR hat er angefangen und eine Karriere als Comedian gestartet, die wohl einmalig ist: Hape Kerkeling, damals ein Bürschchen von gerade zwanzig Jahren, allerdings bereits mit einem ordentlichen Repertoire an Gags und komischen Geschichten. „Känguru“ hieß seine Sendung und sicher kann sich noch jeder an das tückische Kleinkind „Hannilein“ erinnern, ohrenbetäubend, rotzfrech und nervig. Von dem von ihm moderierten „Telestar“ spricht heute noch die Fachwelt, selten wurde bei einem Fernsehpreis so viel gelacht. All diese Schätze wurden aus den Archiven geborgen, um das Beste aus seinem bisherigen Schaffen in neunzig kurzweiligen Minuten Revue passieren zu lassen.

 

Mi, 1.1., 12:50 – 13:30 Uhr, WDR
Unser Land in den 90ern: Auf dem Gipfel – 1994 
(Dokumentation, D 2019)

1994 war das Jahr, als der sogenannte „Schwulenparagraf“ 175 gekippt wurde. Homosexualität stand nun nicht mehr unter Strafe. Comiczeichner Ralf König („Der bewegte Mann“) und die damalige Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) erinnern sich im Film an diese längst überfällige Korrektur im deutschen Strafrecht. Kein Zufall, dass in diesem gesellschaftlichen Klima „Der bewegte Mann“ zum größten deutschen Kinoerfolg des Jahres wurde. Mehr als sechs Millionen Zuschauer wollten die Schwulen-Komödie von Regisseur Sönke Wortmann (nach der Vorlage von Ralf König) sehen.

 

Mi, 1.1., 15:45 – 16:30 Uhr, WDR
Unser Land in den 90ern: Mit Nussecken zum ESC – 1998 
(Dokumentation, D 2019)

Das Jahr 1998: Guildo Horn, der „Meister“ mobilisierte Tausende, zum Public Viewing. Mit seinem Auftritt leitete der Wahlkölner beim „Grand Prix Eurovision de la Chanson“ ein neues Zeitalter ein. Von der Domstadt aus schwappte der Schlager-Hype schließlich über ganz Deutschland. Und alle waren im Guildo-Rausch.

Schade nur für „Rosenstolz“ – die Zweitplatzierten der deutschen Vorentscheidung: Ihr Song „Herzensschöner“ war aus Sicht vieler Musikexperten und ESC-Fans der weitaus bessere Song und hätte Deutschland international vielleicht sogar den Sieg bringen können.

 

Mi, 1.1., 1 – 1:25 Uhr, NDR
Jennifer – Sehnsucht nach was Besseres (1/3): Der Hairbeamer
 (Comedy, D 2015)

Mit dem Tod des Friseursalonchefs durch ein mysteriöses Föhnkabel und seiner Beerdigung müssen alle erstmal klarkommen. Und Jennifer wird vom neuen Vorgesetzten (und Lebensgefährten des toten Chefs) Dietmar (Olli Dietrich) gleich degradiert. Mit einem heimlich 'geliehenen' Hairbeamer trotzt sie der Situation und will sich in Omas Wohnung nebenbei ein paar Kröten verdienen. Mithilfe eines YouTube-Videos, Melli und der jungen Pastorinnentochter als Versuchsobjekt, schult Jenni autodidaktisch auf den Beruf der 'Haarverlängererin' um. Nun müsste sie nur noch eine Prüfung bei der Handwerkskammer ablegen und schon ginge der Traum von der Selbstständigkeit nebenbei in Erfüllung. Doch Jenni hat Prüfungsangst und improvisiert.

 

Mi, 1.1., 1:25 – 1:55 Uhr, NDR
Jennifer – Sehnsucht nach was Besseres (2/3): Die Eventmanagerin
 (Comedy, D 2015)

Las Vegas, ja, Las Vegas in Norderstedt: Jenni tut sich mit dem ortsansässigen Pseudo-Promi-Proll Manni Schweers zusammen und organisiert als „Eventmanagerin“ in seinem Club eine extravagante Las-Vegas-Party mit von unten beleuchteter Tanzfläche, extravaganten Lichtflaschen und Käfig-Tänzerinnen. Als die offensichtlich ungeeignete Melli sich als Bunny bewirbt, steht Jenni vor der schwierigen Situation, sich zwischen ihrer Karriere und der Loyalität zu ihrer Freundin entscheiden zu müssen. Als nach einigen Hürden in der Vorbereitung der große Abend gekommen ist, sieht es anfänglich nach einem großartigen Erfolg aus. Doch dann kommt alles anders: Oma steckt im Käfig, das innovative Beleuchtungskonzept verursacht einen Stromausfall im ganzen Laden, und der Bunny, den Jenni statt ihrer Freundin Melli zum Tanzen verpflichtet hat, macht Ronny schöne Augen.

 

Mi, 1.1., 1:55 – 2:25 Uhr, NDR
Jennifer – Sehnsucht nach was Besseres (3/3): Die Maklerin
 (Comedy, D 2015)

Dietmar hat Burnout und reist für ein paar Tage nach Sylt. Bettina, die sich in dieser Zeit um dessen Fische kümmern soll, gibt diese Aufgabe aus Zeitnot an Jenni weiter. Durch die ständige Teilnahme von Oma bei Wohnungsbesichtigungen, kommt Jenni die Idee, nebenberuflich Maklerin zu werden. Dietmars temporär leerstehende Wohnung bietet sich da perfekt an. So veranstaltet Jenni mit Melli als Assistentin hinter Bettinas und Dietmars Rücken eine Besichtigung seiner Wohnung. Nicht ahnend, dass Dietmar früher zurückkehrt, als geplant.

 

Do, 2.1., 11:55 – 12:45 Uhr, rbb
Heiter bis tödlich – Hauptstadtrevier (7): Fleischeslust
 (Serie, D 2012)

Julias beste Freundin, der Transvestit Karla, ist am Boden zerstört: Denn Karlas Imbissstand wurde vom Gesundheitsamt geschlossen. Den Befehl zur Razzia gab niemand anders als Julias Chef: Johannes Sonntag. Julia stellt ihren Chef zur Rede, doch Johannes hat unschlagbare Argumente. Der Polizeipräsident höchstpersönlich und auch die Direktionsleiterin Marei Schiller mussten sich übergeben, nachdem sie an Karlas Stand eine Bratwurst gegessen haben.

 

Do, 2.1., 22 – 22:30 Uhr, ONE
Little BRITAIN (Folge 1/Staffel 1)
 (Comedy, GB 2003 - 2007)

Vicky kriegt in der Schule Ärger und der Premierminister hat ein Meeting. Dennis Waterman besucht seinen Agenten während Lou und Andy schwimmen gehen.

 

Do, 2.1., 22:30 – 23 Uhr, ONE

Little BRITAIN (Folge 2/Staffel 1) (Comedy, GB 2003 - 2007)

Daffyds Ausgabe „Gay Times“-Zeitschrift ist aufgekauft worden und Lou und Andy gehen schick essen. Vicky sich macht im Schwimmbad unbeliebt und Sebastian kann es nicht fassen, dass nicht jeder in den Vicky sich macht im Schwimmbad unbeliebt und Sebastian kann es nicht fassen, dass nicht jeder in den Premierminister verliebt ist.

 

Do, 2.1., 1 – 1:30 Uhr, NDR
Jennifer – Sehnsucht nach was Besseres: Der Hochzeitstag (Staffel 2, Folge 1/3) 
(Serie, D 2017)

Trauer im Friseursalon. Am Todestag von Dietmars Lebensgefährten Sandro, der ihm den Salon vererbt hatte, bringt nur die Ankündigung eines Auftritts von Container-Ingo in der Diskothek Magic etwas Aufhellung. Vom Chef getriezt und gedemütigt, träumt Jennifer an der Seite des ehemaligen Container-Insassen und B-Promis von einem Ausbruch in die große Glamourwelt. Rund um den Live-Auftritt mit seinem Eintagshit „Journey To Your heart“ versucht Jennifer, bei Ingo anzudocken. Mit Erfolg. Dies entgeht auch Jennis Exfreund Ronny nicht, der die Faust vorerst noch nur in der Tasche ballt. Ein gemeinsames geschäftliches Durchstarten des neuen Traumduos Jenni/Ingo ist zum Greifen nah. Doch dann sorgt ausgerechnet das dunkle Geheimnis im Leben von Salonbesitzer Dietmar für eine unerwartete Wendung.

 

Do, 2.1., 1:30 – 1:55 Uhr, NDR
Jennifer – Sehnsucht nach was Besseres: Der Beautykanal (Staffel 2, Folge 2/3)
 (Serie, D 2017)

Nach dem würdelosen Abgang Dietmars bringt Ingo als schneidiger Geschäftsführer scheinbar frischen Wind in den umbenannten Salon „Contain Hair Ingo“. Jennifer himmelt ihn unvermindert an. Nur Manfred Schweers ist mit seiner Geduld am Ende und will endlich sauberen Umsatz sehen. Er droht mit Konsequenzen, wenn sich nicht bald etwas verbessert. Jennifer will Ingo, den Salon und ihre eigene Zukunft retten. Das Zauberwort heißt 'virales Marketing': ein eigener Beautykanal soll her, um die junge Kundschaft zu ziehen. Immerhin sitzt man ja beautytechnisch an der Quelle. Und Social Media ist die Zukunft im Friseurbusiness, sagt auch der dicke Dennis, ein 13-jähriger Computer-Nerd, der Jenni und Ingo in Zukunft technisch betreuen soll. Immerhin kann man sich damit weltweit vermarkten. Und das ist das Wichtigste.

 

Do, 2.1., 1:55 – 2:20 Uhr, NDR
Jennifer – Sehnsucht nach was Besseres: Comfort-Lingerie (Staffel 2, Folge 2)
 (Serie, D 2017)

Ingos Ex Chef und Innungspräsident Ernst Seibert, der neben seinem Funktionärsamt auch immer noch im eigenen Salon Seibert das Sagen hat, lässt sich von Ingo die Haare machen, um unverhohlen die neue Situation im Salon auf den Prüfstand zu stellen. Schnell fällt auf, dass Jennifer schneidet, obwohl sie gar keine richtige Ausbildung hat. Um vor der Innung das Gesicht zu wahren, putzt Ingo Jenni öffentlich runter. Trotzig versucht Jennifer abermals, sich mit einer eigenen Geschäftsidee zu emanzipieren. Da kommt Kollegin Bettina mit ihrem aufgepushten Hintern gerade recht. „Bodyforming Underwear“! Jennifer will, unterstützt von Oma, ihre eigene Wäscheparty veranstalten und sieht sich schon als Topsellerin der Firma Comfort-Lingerie. Ein tragischer Todesfall ändert alles.

 

Fr, 3.1., 20:15 – 21:45 Uhr, 3sat
Der große Rudolph
 (Spielfilm, D/CZ 2018)

Rudolph Moshammer ist der prominenteste Modemacher im München der 1980er-Jahre. An der Seite seiner Mutter Else empfängt er in seinem Laden in der Maximilianstraße die Schickeria der Stadt. Das reicht seinen stillen Teilhabern und Finanziers Toni und Gerdi aber nicht mehr aus. Sie wollen den Umsatz des Geschäfts steigern – mit dem Hoch- und Geldadel als Kundschaft. Rudolph Moshammer soll den schwerreichen Grafen von Antzenberg für sich gewinnen. Toni rät ihm, eine junge, verführerische Frau für den Verkauf einzustellen. Durch Zufall findet Rudolph Moshammer die auf den ersten Blick nicht besonders auffällige und ungeschickte Evi, eine junge Fußpflegerin aus Augsburg. Aus ihr, so erklärt Rudolph Moshammer, werde er eine aufregende Frau machen. Evi hebt sich mit ihrer unkonventionellen und naiven Art von Moshammers restlichen Angestellten ab. Der Modemacher setzt viel Vertrauen in sie und eröffnet ihr einen neuen Blick auf sich selbst. Das scheint sich zu rächen, als Evi den Grafen von Antzenberg in Moshammers Laden aufgrund seiner Kleiderwahl als farbenblind bezeichnet. Empört verlässt dieser das Geschäft, gefolgt von Rudolph Moshammer, der sich für seine Angestellte entschuldigt und ihn mit seiner philosophischen Sichtweise zum Nachdenken anregt. Toni und Gerdi glauben, alles sei verloren, doch der Graf ist so beeindruckt von Moshammer, dass er beschließt, ihm einen Großauftrag zu erteilen. Es stellt sich heraus, dass Evi eingeweiht und ihr Auftreten vom Modemacher geplant war. Ihre Fähigkeit, die Menschen zu berühren, sieht Moshammer als große Gabe. Moshammers Affinität zu Evi stellt das Verhältnis zwischen ihm und seiner Mutter allerdings gehörig auf die Probe. Immer noch besorgt wegen des drohenden Ausstiegs ihrer Finanziers, lädt Else den Reporter Yogi Darchinger vom Privatsender München TV ein. Ihre Idee, Moshammers langjähriges Engagement zugunsten der Bedürftigen in München medienwirksam zu inszenieren, stößt bei ihrem Sohn jedoch auf Ablehnung. Nur widerwillig beugt Moshammer sich den Plänen seiner Mutter. Der Modedesigner lädt auf Anweisung des Reporters Obdachlose in seinen Laden ein, doch die Aktion eskaliert, als Yogi Darchinger die Menge aufstachelt, um seinen Bericht aufzuwerten. Während die Obdachlosen in Moshammers Laden rebellieren, ruft Graf von Antzenberg an und lädt ihn, seine Mutter Else und Evi zu einem Fest bei sich ein. Am Abend spricht Rudolph mit seiner Mutter und eröffnet ihr, dass Evi sie zur Feier begleiten wird. Else, der die neue Angestellte von Anfang an ein Dorn im Auge war, entwickelt einen Plan, um endgültig einen Keil zwischen Evi und ihren Sohn zu treiben, und zu verhindern, dass Evi tatsächlich auf das Fest des Grafen geht. Durch die Intrigen seiner Mutter sieht Moshammer sich plötzlich gezwungen, sich zwischen ihr und Evi zu entscheiden. Doch Evi lässt sich nicht mehr alles gefallen. Auf dem Anwesen der von Antzenbergs eskaliert die Situation vor den Augen derjenigen, die der Mode-macher eigentlich als Kunden gewinnen wollte.

 

Fr, 3.1., 4:15 – 5 Uhr, VOX
Medical Detectives – Geheimnisse der Gerichtsmedizin: Motive
 (Dokumentation, USA 1996 - 2005)

Ein homosexuelles Paar wurde ermordet. Die Ermittlungen führen die Polizei zu weißen Rassisten, doch konkrete Hinweise auf den Täter gibt es nicht. Am Tatort gefundene Patronenhülsen, Farbspritzer und Glassplitter helfen den Ermittlern schließlich dabei, den Mörder dingfest zu machen. Darüber hinaus können sie ihm eine Serie brutaler Morde in Kalifornien nachweisen.

 

Sa, 4.1., 14:25 – 15:55 Uhr, ONE
Ein Sommernachtstraum
 (Spielfilm, GB 2016)

Shakespeares Komödienklassiker in einer neuen filmischen Adaption von Russell T. Davies, der die Neuauflage der britischen Kultserie „Doctor Who“ sowie die Serien „Torchwood“, „Cucumber“, „Banana“ und „Queer as Folk“ entwickelte.

 

Sa, 4.1., 15 – 15:45 Uhr, ZDF info
Aufgeklärt – Spektakuläre Kriminalfälle: Falsche Fährten: Der Fall Walter Sedlmayr
(Dokumentation, D 2019)

Juli 1990. Ein Mann wird in seiner Wohnung brutal ermordet. Das Opfer: der bayerische Volksschauspieler Walter Sedlmayr. Sein größtes Geheimnis kommt nun ans Licht. Der Vorzeige-Bayer war homosexuell. Damals ein Riesenskandal. Sedlmayr lag gefesselt im Bett – daneben: Kondome, eine Peitsche. Was ist hier geschehen? Wer hat Walter Sedlmayr umgebracht? Zwei Kriminal-Experten rollen den spektakulären Fall noch einmal auf. Die Psychologin Katinka Keckeis arbeitet im Gefängnis mit gefährlichen Straftätern. Der ehemalige Profiler Axel Petermann war fast 30 Jahre lang als Mordermittler tätig. Die beiden folgen den Spuren des Walter Sedlmayr. Walter Sedlmayr, am 6. Januar 1926 in München geboren, war der Inbegriff eines Parade-Bayern. Sein Vater, ein Tabakhändler, war der Typ Bayer, den er später in seinen Rollen immer gespielt hat. Schauspielerisch gelingt Sedlmayr 1971 als Leibkoch von Ludwig II. der Durchbruch. Die Mischung aus Dokumentation und Fiktion macht ihn schlagartig bekannt. Er wird Star zahlreicher Fernsehserien und zum Inbegriff des kleinen Grantlers mit dem großen Herzen. Jeder kennt ihn als Revierleiter der „Polizeiinspektion 1“ oder als „Millionenbauer“ Josef Hartinger. Er wird zum Gesicht einer bekannten Brauerei und zum Highlight auf dem Münchner Nockherberg. Ins Visier der Ermittler gerät zuerst der Privatsekretär Sedlmayrs, der ein falsches Testament präsentiert. Mehr und mehr konzentriert sich der Verdacht dann auf den Ziehsohn des Schauspielers, der bei seinem Gönner in Ungnade gefallen ist. Zwei Jahre nach der Tat wird ihm und seinem Halbbruder der Prozess gemacht. Am 21. Mai 1993 werden sie zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt. Ihre Täterschaft streiten sie ab. Am 24. Juli 1993 bestätigt der Bundesgerichtshof das Urteil, die Revision wird verworfen, die Wiederaufnahme nicht bestätigt. Seit 2008 sind beide Brüder wieder frei. Ihre Strafe haben sie abgesessen. 2018 wollten sie vor Gericht erreichen, dass ihre Namen aus online archivierten Pressetexten verschwinden. Doch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte spricht ihnen dieses Recht nicht zu. Ihre beiden Namen werden immer untrennbar mit dem Mord an Walter Sedlmayr zusammenhängen.

 

So, 5.1., 5:20 – 6:10 Uhr, VOX UP
mieten, kaufen, wohnen
 (Doku-Soap, D 2016)

Makler Robert Neubauer trifft sich erneut mit Jean Rogers. Der Travestiestar sucht noch immer ein luxuriöses Haus zur Miete in Berlin. Doch bereits zwei Luxusimmobilien haben der Diva nicht gefallen. Der Makler dagegen gefällt ihr sehr. Und so ist Jean bei der Besichtigung auch nicht immer ganz bei der Sache und flirtet, was das Zeug hält. Robert Neubauer ist das Ganze etwas unangenehm, denn erstens ist er verheiratet und zweitens weiß man bei Jean Rogers nie, mit wem man da gerade shakert: mit einem Mann oder einer Frau?

 

So, 5.1., 10:45 – 11:30 Uhr, ZDF neo
Terra X: Unterwegs in der Weltgeschichte: Der große Aufbruch
 (Dokumentation, D 2011)

Hape Kerkeling präsentiert die ganze Bandbreite seines Könnens für die Reihe „Unterwegs in der Weltgeschichte“ zur Verfügung. Mit augenzwinkerndem Humor wird das gewichtige Thema leicht verdaulich präsentiert, ohne die seriösen Inhalte aus dem Blick zu verlieren. Er schlüpft in viele unterschiedliche Rollen und verkörpert mit „Hapes Helden“ Persönlichkeiten der Weltgeschichte, die ein überraschendes Element der neuen Reihe bilden.

In der ersten Folge der Reihe ist Hape Kerkeling auf der spannenden Suche nach den Geheimnissen der uralten Kulturen, von denen die Menschheitsgeschichte für immer geprägt wurde. Er reist zu den monumentalen Pyramiden in Ägypten, segelt auf dem Nil wie ein Pharao und taucht ein in die reiche Welt des ägyptischen Jenseits.

 

So, 5.1., 11:30 – 12:15 Uhr, ZDF neo
Terra X: Unterwegs in der Weltgeschichte: Ewiges Rom
 (Dokumentation, D 2011)

Diesmal will Hape Kerkeling ins Zentrum der Welt reisen – und landet in Rom. Für fast 1,2 Milliarden Menschen ist Rom das Zentrum dieser Erde – für alle Katholiken nämlich. Hier wohnt der Papst, hier ist der Vatikan. Aber Rom war schon einmal der Mittelpunkt – lange vor Christus.

 

So, 5.1., 12:15 – 13 Uhr, ZDF neo
Terra X: Unterwegs in der Weltgeschichte: Abenteuer Mittelalter
 (Dokumentation, D 2011)

Hape Kerkeling ist in dieser Folge unterwegs durch die faszinierende Welt des Mittelalters. Vier Jahrhunderte nach dem Untergang des römischen Reiches gibt es wieder einen „römischen Kaiser“, Karl der Große. Er wird vom Papst in Rom gekrönt – und zum wichtigsten Herrscher einer neuen Zeit. Mit seinen Eroberungen legte er den Grundstein für das heutige Europa. Hape Kerkeling begibt sich in Aachen auf die Spuren des legendären Kaisers. Er erzählt aber auch von den Bedrohungen der damaligen Zeit, von den Wikingern, die als „Terroristen“ des Mittelalters ganz Europa in Angst und Schrecken versetzten.

 

So, 5.1., 13 – 13:45 Uhr, ZDF neo
Terra X: Unterwegs in der Weltgeschichte: Entdecker und Eroberer
 (Dokumentation, D 2011)

Hape Kerkeling folgt diesmal den Spuren der großen Entdecker und Eroberer. Bis zum 15. Jahrhundert ahnte man nur, dass hinter dem Horizont über den Ozeanen noch etwas sein könnte – und wer wusste schon, ob man nicht irgendwo da hinten in einen Abgrund stürzte oder verschlungen wurde. Aber irgendwann war der Tatendrang der alten Europäer stärker als solche Zweifel. Hape Kerkeling ergründet die Geheimnisse der Azteken, Inka und Maya.

 

So, 5.1., 13:45 – 14:30 Uhr, ZDF neo
Terra X: Unterwegs in der Weltgeschichte: Weltreiche und Revolutionen
(Dokumentation, D 2011)

Das größte Schloss der Welt ist diesmal ein Ziel auf Hape Kerkelings Reise durch die Weltgeschichte. Der Absolutismus war entstanden: Ludwig XIV. besteigt im Alter von fünf Jahren den Thron und bleibt 72 Jahre lang König – der Weltrekord im Dauerregieren. Außerdem begibt er sich auf die Spuren von Peter dem Großen und Katharina der Großen.

 

So, 5.1., 14:30 – 15:10 Uhr, ZDF neo
Terra X: Unterwegs in der Weltgeschichte: Kriege und Supermächte
 (Dokumentation, D 2011)

Mit dem Mauerfall und seinen Folgen endet Hape Kerkelings Weltgeschichte. In dieser – letzten – Folge ist er noch einmal in Rollen von berühmten Menschen zu sehen, die am großen Rad der Geschichte gedreht haben: Queen Victoria, Karl Marx und Michail Gorbatschow.

 

So, 5.1., 16:30 – 17:25 Uhr, ONE
Bauerfeind – Die Show zur Frau: Neue und alte Familienbilder
 (Show/Talk, D 2019)

Samenspende, Leihmutterschaft, Regenbogenfamilie oder gar keine Kinder ... Noch immer spielen kleine Mädchen „Vater, Mutter, Kind“, obwohl diese Konstellation im wahren Leben schon vielfach abgelöst wurde durch „Mutter, neuer Freund von Mutter, Kind aus erster Ehe vom neuen Freund der Mutter“, oder eben einfach nur „Mann und Frau“ oder „Mann und Mann“ und Adoptivkind oder „Frau und Frau“ und Nachwuchs mit Samenspende. Wie sieht die Familie der Zukunft aus? Die Sendung beschäftigt sich mit neuen und alten Familienmodellen, wie man damit umgeht und wie andere Länder mit dem Thema umgehen ... Gäste: Sabine Heinrich, Thees Uhlmann, Paul van Dyk.

 

So, 5.1., 22 – 22:55 Uhr, Arte
Josephine Baker, Ikone der Befreiung
 (Dokumentation, F 2017)

Hundert Jahre vor Beyoncé lebte Josephine Baker. Sie wuchs in armen Verhältnissen in Missouri auf, wurde in Frankreich zur berühmten Tänzerin und Sängerin, setzte sich im Zweiten Weltkrieg an der Seite von General de Gaulle für die Résistance ein und adoptierte zwölf Kinder aus verschiedenen Teilen der Welt. Ihr Leben klingt wie ein Roman. Doch das ist nur die eine Hälfte der Wahrheit und sich damit zu begnügen, würde ihr nicht gerecht. Wer Josephine Baker wirklich verstehen will, muss ihre Ursprünge kennen. Ihr unstillbares Verlangen, alles zu verändern, ist einer Kindheit geschuldet, in der Gewalt und harscher Rassismus Alltag waren. Als Josephine Baker zur Welt kam, lag die Sklaverei erst 40 Jahre zurück. Im Mittleren Westen der USA, wo Baker aufwuchs, wurden Schwarze immer noch behandelt wie Menschen zweiter Klasse. Sie wohnten in Elendsvierteln und wurden regelmäßig von Weißen angegriffen, die den Ausgang des Bürgerkriegs nicht verkraften konnten. Aus dieser Situation floh Josephine Baker. Doch jedes Mal, wenn sie in ihre Heimat zurückkehrte, holten sie Hass und Rassismus wieder ein. Ihre USA-Reisen waren leidvolle Erfahrungen, die sie nachhaltig prägten. Fortan und bis ans Ende ihres Lebens nutzte Josephine Baker ihre Berühmtheit, um für ihre Ideale zu kämpfen. Die Dokumentation zeigt die Entwicklung von der Tänzerin im Bananenröckchen zur politischen Figur, die 1963 beim Marsch auf Washington als einzige Frau an der Seite Martin Luther Kings das Wort ergriff. Es ist die Geschichte des politischen Erwachens des ersten schwarzen Superstars.

 

So, 5.1., 23:05 – 0:25 Uhr, Arte
Den Frauen gehört die Nacht: Paris, 1919-1939
 (Dokumentation, F 2018)

Tanz auf dem Vulkan: In glamourösen Pariser Music-Halls, zwielichtigen Kabaretts und Tanzlokalen verkehrten in der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen die Stars der französischen Varieté- und Tanzszene. Namen wie Josephine Baker, Mistinguett, Gaby Deslys, Marianne Oswald und Suzy Solidor stehen für das Lebensgefühl im Paris der wilden Zwanziger, für eine Zeit, die von Lebenslust und Lebensgier beflügelt war. Man tanzte Charleston und Swing, bis sich in den beginnenden 30er-Jahren die nächste Katastrophe abzeichnete.

 

So, 5.1., 1:05 – 1:35 Uhr, ONE
Jennifer – Sehnsucht nach was Besseres: Der Hundesalon (Staffel 3, Folge 1)
 (Serie, D 2018)

Als Dietmar Brehme von Manni Schweers zurück in den Salon gezwungen wird, steht es schlecht um Jennis Zukunft: als ungelernte Kraft wird sie bis auf weiteres zum Azubi degradiert und darf nur noch fegen. Doch Jenni lässt sich nicht unterkriegen und plant bereits ihre Karriere als Hundefriseurin. Mit Ingos Hilfe wird sie stolze Besitzerin eines eigenen Salons in seinem alten Wohnmobil. Doch Ingos Hundehaarallergie stellt ihre Beziehung und Jennis Karriere auf eine harte Probe.

 

So, 5.1., 1:35 – 2:05 Uhr, ONE
Jennifer – Sehnsucht nach was Besseres: Voice of Wulmstorf (Staffel 3, Folge 2)
 (Serie, D 2018)

Olaf der Flipper wird von Manni Schweers angeworben, um gemeinsam mit Ingo die Jury zur Castingshow 'Die Voice of Wulmstorf' zu stellen. Dem Gewinner winken 1000 CD-Pressungen mit einem von Olaf produzierten Song. Doch Olaf hat als Songproduzent seinen Preis, und der ist Manni eigentlich zu hoch. Da bringt sich Jennifer hinter Olafs Rücken als günstige Alternative ins Spiel, die den Text zum Song schreiben kann. So scheint der vermeintlich lukrative Job als Songtexterin Jennis Zukunft zu sichern.

 

So, 5.1., 2:05 – 2:35 Uhr, ONE
Jennifer – Sehnsucht nach was Besseres: Die Meisterschaft (Staffel 3, Folge 3)
 (Serie, D 2018)

Jennifer meldet den Salon zu den Friseurmeisterschaften an. Nach einigen Widerständen im Team und mit Hilfe der alten Salonchefin Edith nimmt der Salon die Herausforderung im Kampf gegen den Konkurrenten Salon Seibert an. Doch gerade als es so richtig gut läuft, holt die Vergangenheit Jenni ein: aufgrund ihrer Prüfungsangst hat sie nie einen Abschluss gemacht und darf deshalb nicht an der Meisterschaft teilnehmen. Mellis große Stunde ist gekommen und sie springt für ihre Freundin Jennifer ein. Eine echte Belastungsprobe für die Freundschaft der beiden.

 

So, 5.1., 2:35 – 3:05 Uhr, ONE
Jennifer – die Story geht weiter
 (Dokumentation, D 2018)

Die NDR Serie „Jennifer – Sehnsucht nach was Besseres“ hat in der zweiten Runde namhaften Zuwachs bekommen: Klaas Heufer-Umlauf, Moderator, Sänger, Fernsehproduzent und nun auch Schauspieler, verstärkt im Friseursalon das Ensemble rund um Katrin Ingendoh, Olli Dittrich und Doris Kunstmann. Das bedeutet für den gebürtigen Oldenburger Klaas: back to the roots! Denn er ist tatsächlich gelernter Friseur und arbeitete vor seiner Fernsehkarriere unter anderem auch als Maskenbildner. In der NDR Dokumentation erklärt der Wahlberliner, warum sein Herz für die Serie schlägt, wie aus dem smarten Klaas der abgehalfterte Ingo wurde und was man am besten macht, wenn man vier Asse in der Hand hält, das Leben aber Schach mit einem spielt. Außerdem gewährt das Team seinen Fans exklusive Einblicke in den Dreh der Comedy.

Das könnte dich auch interessieren
 
Schön, dass Du hier bist
Bitte melde Dich an, um diese Funktion nutzen zu können!

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Registrieren

Anmelden