Kultur
   4 Monate
Foto: Glenn Carstens-Peters

QueerScreen: Streaming-Tipps

Während wir uns alle in sozialer Distanz üben und Zuhause bleiben, haben wir  ein paar Tipps für euch, mit welchen Streaming-Sendungen sich am besten die Zeit vertreiben lässt. Unsere Tipps fürs Free-TV findet ihr hier.

QueerEye (Netflix)

15 Jahre nachdem das Original „Queer Eye for the Straight Guy“ in America anlief, hat der Streamingservice Netflix 2018 mit dem Reboot einen echten Quotenerfolg gelandet. In jeder Episode kümmern sich die Fab5 (Antoni – Essen, Tan – Fashion, Karamo – Kultur & Lifestyle, Bobby – Design & Jonathan – Beauty) um einen neuen Zögling und zeigen, wie ein bisschen Fabelhaftigkeit Jedem das Leben verschönern kann. Die Serie schafft es - neben dem bekannten Umstyling und der Wohnungsrenovierung der gängigen Reality-TV-Formate - Witz, Herz und Menschlichkeit zu erhalten.

Bisher verfügbar: 36 Episoden in 5 Staffeln 

 

Pose (Netflix & FX)

Nach Ryan Murphys bisherigen Erfolgsserien wie Glee oder American Horror Story führt Pose in die New Yorker Ballroom-Szene Ende der 1980’er Jahre, in der besonders der afro- und lateinamerikanische Teil der LGBTIQ-Szene um Trophäen und Anerkennung kämpft. Hauptdarstellerin Blanca (Mj Rodriguez) gründet nach ihrer Verbannung aus ihrem alten „Haus“ kurzerhand ein Neues, um ihren adoptierten „Kindern“ neben den Bällen auch beizustehen, wenn sie wieder und wieder mit Homo- & Transphobie und Rassismus konfrontiert werden. Neben der Vielzahl immer noch aktueller Themen auf die Pose sich bezieht, ist es besonders die Cast, die die Serie so sehenswert macht. Alle Trans-Charaktere werden ohne Straightwashing von Transschauspielern verkörpert.

Bisher verfügbar: 18 Episoden in 2 Staffeln

 

Shameless (Prime Video)

Nicht ganz nüchtern. Treffender könnte man die Familie Gallagher nicht beschreiben.

Ein alkoholkranker Gauner-Vater, eine bi-polare  - meist abwesende - Mutter und 6 Kinder, die in der Chicagoer Southside ihr Unwesen treiben und es mit dem Gesetz nicht immer so genau nehmen. Der hohe LGBTIQ-Anteil der Serie zeigt allen Klischees die Rote Karte und beinhaltet alles von schwulen Kleinkriminellen über bisexuelle Feuerwehrmänner bis zum Trans-Sozialarbeiter. Mit 9 verfügbaren Staffeln und jeder Menge schwarzem Humor vertreibt einem Shameless so manchen Abend auf der Couch. 

Bisher verfügbar: 110 Episoden in 9 Staffeln 

 

 

VISIBLE : Out On Television (Apple TV+)

Apples Dokumentation im hauseigenen Streaming-Dienst ist eine fünfteilige Serie über die LGBTIQ-Repräsentanz von den Anfängen bis heute.

Von den „Dunklen Zeiten“, als Andersartigkeit stets etwas Schlechtes, Krankhaftes oder Lächerliches war, über die Phase von „Television as a Tool“ mit vernünftiger Aufklärung einer sehr breiten Bevölkerungsschicht, bis zur „Epidemic“, als das Medium genutzt wurde, um auf die von den restlichen Medien kleingehaltene Thematik „AIDS“ aufmerksam zu machen, sind viele Kämpfe (vor und hinter den Kulissen) geführt worden. Die Doku besteht - neben  Originalausschnitten - aus Interviews mit Branchengrößen, die vermitteln, welcher Einsatz nötig war, damit es heute eine derart große Zahl von positiver und respektvoller Repräsentanz verschiedenster Lebensentwürfe und Identitäten gibt und welchen Effekt dies besonders für jüngere Zuschauer hat. 

Verfügbar: 5 Teile 

Das könnte dich auch interessieren
 
Schön, dass Du hier bist
Bitte melde Dich an, um diese Funktion nutzen zu können!

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Registrieren

Anmelden