Schwul-lesbische TV-Highlights, 03.-09.12.2018

Das beste der aktuellen Fernsehwoche - gefiltert durch die schwul-lesbische Brille

Mo, 3.12., 14 – 15:50 Uhr, Arte
Napola – Elite für den Führer (Spielfilm, D 2004)

Berlin im Spätsommer 1942. Noch glaubt man im Reich an den Gewinn des Krieges. Bei einem Kampf seines Boxvereins wird das 17-jährige Boxtalent Friedrich Weimer entdeckt. Heinrich Vogler, Lehrer an der Nationalpolitischen Erziehungsanstalt (Napola) Allenstein, lädt Friedrich zur Aufnahmeprüfung ein, die dieser erfolgreich absolviert. Entgegen dem Verbot seiner Eltern erschleicht Friedrich sich so den Eintritt in eine der Eliteschulen des Dritten Reichs. In der Napola staunt Friedrich über den militärischen Drill und die Hierarchien, die Ausstattung und das reichliche Essen. Mit Albrecht Stein kommt ein weiterer Neuzugang in seine Stube: Albrecht ist der Sohn des neuen Gauleiters Heinrich Stein, der keinen Zweifel daran lässt, dass er von seinem Sohn Großes erwartet. Zucht und Ordnung bestimmen den Schulalltag. Vor allem Josef Peiner, zuständig für Leibeserziehung, macht seinem Spitznamen „Peiniger“ alle Ehre. Nicht alle halten dem sadistischen Druck stand. Obwohl Friedrich und Albrecht ganz unterschiedlich sind, wächst zwischen ihnen eine intensive Freundschaft. Albrechts Vater, der die sanfte Art seines Sohnes verachtet, ist von Friedrichs Draufgängertum begeistert. Bei seiner Geburtstagsfeier fordert er die Freunde auf, gegeneinander zu kämpfen, und ermuntert Friedrich, den schwächeren Albrecht nicht zu schonen … In der Napola wird die Lage ernst, als die Jungmannen zu den Waffen gerufen werden, um einen Trupp geflohener Kriegsgefangener aufzuspüren. Langsam öffnen sich Friedrich die Augen.

Mo, 3.12., 0:05 – 1:35 Uhr, ZDF
Tackling Life (Dokumentation, D 2018)

Adam, Nico und Su sind Mitglieder der „Berlin Bruisers“, Deutschlands erster schwulen Rugby-Mannschaft. „Tackling Life“ schildert ihren Alltag und die Welt ihres gefährlichen Nischensports. Der Film zeigt, wie sie um Anerkennung im Kampf gegen Hetero-Mannschaften der Regionalliga ringen, wie sie bei bunten Events Geld sammeln und wie sie an Schulen Anti-Mobbing-Seminare geben. Neben Sport und Selbstinszenierung geht es bei den „Bruisers“ – zwischen Selbstverwirklichung und der Suche nach Zugehörigkeit – um Verantwortung und Daseinsbewältigung. Im Wechsel zwischen überhöhtem, rauschhaftem Sporterlebnis und der stillen Beobachtung der Protagonisten entsteht ein Bild von sensiblen und tiefgründigen Menschen, die immer wieder auch Spaß daran haben, spektakulär und laut zu sein.

 

Di, 4.12., 14:50 – 15:35 Uhr, ZDF neo
Die Spezialisten – Im Namen der Opfer: Der verlorene Sohn (Dokumentation, D 2016)

Das IEK, eine Spezialeinheit des LKA Berlin, klärt unter der Führung von Rechtsmedizinerin Dr. Katrin Stoll und Kriminalhauptkommissar Mirko Kiefer ungelöste Verbrechen der Vergangenheit. Die Leiche eines 1990 verschwundenen jungen Mannes landet auf dem Seziertisch der IEK, der Interdisziplinären Ermittlungs-Kommission, die sich aus Spezialisten verschiedenster Fachgebiete zusammensetzt. Wie die Nachforschungen ergeben, suchte der Vater und ehemalige Fußballtrainer des Opfers während des Endspiels um die Weltmeisterschaft damals die Versöhnung mit seinem homosexuellen Sohn. Kurz danach wurde dieser ermordet und verscharrt. Eine Folge der 1990 speziell im Fußball noch immer verbreiteten Schwulenfeindlichkeit?

Di, 4.12., 4:25 – 5:05 Uhr, NITRO
First 48 – Am Tatort mit den US-Ermittlern: Verabredung mit dem Tod (Kriminal-Dokumentation, USA 2004)

In Dallas/Texas, macht ein Handwerker eine schreckliche Entdeckung: Er findet die bereits verweste Leiche des Rentners Gerry Canepa, dem vor einigen Tagen die Kehle durchschnitten wurde. Ein Freund sagt bei der Polizei aus, dass Gerry homosexuell war und immer wieder Internetbekanntschaften zu sich nach Hause eingeladen hat. Die Spurensicherung wird derweil darauf aufmerksam, dass verschiedene Elektrogeräte, wie Kameras und der Fernseher, am Tatort fehlen. Handelt es sich bei dem Täter um eine von Gerrys Bekanntschaften und musste der Pensionierte aus Habgier sterben?

 

Mi, 5.12., 16 – 17 Uhr, RTL II
Die Wache Hamburg – Episode 0005 (Serie, D 2016)

Serie, D 2016, 44 Min., 80 Folgen , HD 16:9, stereo , TVNOW

Eine Passantin bringt einen Transvestiten auf die Wache. Mario/Stella (36) sieht erbärmlich aus: Übersät von Blessuren, das Minikleid in Fetzen. Doch das Schlimmste: Sein Gedächtnis ist weg. Werden die Cops helfen können?

 

Do, 6.12., 23:30 – 0 Uhr, Das Erste
Kroymann (Comedy, D 2018)

Vorweihnachtsstress in der sechsten Folge der Sketchcomedy-Reihe „Kroymann“: Zartbitter widmet sich die Schauspielerin und Satirikerin Maren Kroymann der Hektik im Vorfeld des Festes der Feste. Die Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk eskaliert im Gender- und Perfektionswahn, bei den Macrons geht es im weihnachtlichen Élysée-Palast hoch her, und irgendwann muss eine 69-jährige Feministin ja mal die Frage nach dem Geschlecht Gottes diskutieren. Ungewöhnliche Perspektiven erlaubt sich „Kroymann“ natürlich auch wieder auf mehr oder weniger alltägliche Fragen: Lässt sich der Geist der 68er konservieren? Oder: Wie sieht die erwachsene Pippi Langstrumpf die Welt? Mit dabei sind erneut Annette Frier, die dieses Mal als Steuerprüferin bei Maren Kroymann auf der Matte steht, und Max Bretschneider als französisicher Präsident und Gatte von Maren „Brigitte“ Kroymann. Weitere Gäste in dieser Folge sind u. a. Peter Lohmeyer, Leon Ullrich und Christina Hecke

 

Do, 6.12., 23:30 – 0:25 Uhr, ZDF neo

Orange is the New Black: Lesben-Anfrage abgelehnt (Serie, USA 2013)

Piper Chapman ist Anfang 30 und frisch verlobt, als sie wegen einer Jugendsünde zu einer einjährigen Haftstrafe verurteilt wird. Von nun an lernt sie das harte Leben im Frauengefängnis kennen. Piper hat eine Verehrerin, die ihr mächtig Angst einjagt. Sie überlegt, wie sie die bizarre Frau, die nicht umsonst „Crazy Eyes“ genannt wird, loswerden kann. Unterdessen verzweifelt die transsexuelle Sophia, da sie ihre Hormone nicht mehr bekommt. Regie: Jodie Foster

 

Fr, 7.12., 20:15 – 21:15 Uhr, ZDF
Der Kriminalist: Schatten der Nacht (Serie, D 2018)

Volker Wacht wird in Frauenkleidung tot am Kanal gefunden. Schumann fragt sich: Was hat den Familienvater getrieben, sich auf dem Transenstrich zu prostituieren? Elvira Wacht, die Frau des Opfers, bestreitet, dass Volker ein geheimes sexuelles Doppelleben geführt hat. Aber irgendetwas stimmt nicht mit der perfekten Fassade, die sie und auch sein Chef Robert Steiger Sr. zeichnen. Für Schumann wurde Wacht von Schuldgefühlen getrieben. Hat sein Verhalten etwa mit einer minderjährigen Prostituierten zu tun, die an den Folgen von Schlägen im Krankenhaus starb? Die Spuren führen Schumann auch in die Szene der russischen Zuhälter, in deren Revier sich Wacht aufgehalten hat. Dort stößt er auf den jungen Russen Juri Schischkin, der kurz vor dessen Tod mit Wacht Sex hatte und der mit seinen homosexuellen Gefühlen nicht umgehen konnte. Das Bild der Familie Wacht beginnt zu zerfallen, als sich zeigt, dass Elvira Wacht eine Affäre mit Volkers Chef Robert Steiger Sr. hat. Und dass anscheinend Steiger und Wacht nach Dienstschluss öfter zusammen zu Prostituierten gegangen sind. Und was hat Robert Steigers unterwürfiger Sohn Robert Steiger Jr. von all dem mitbekommen?

Fr, 7.12., 22:25 – 23:55 Uhr, 3sat
Die Männer Ihrer Majestät (Spielfilm, D/A/HUN/USA 2001)

Während des Zweiten Weltkriegs wird der amerikanische Major O'Rourke zu einer waghalsigen Mission verpflichtet: Gemeinsam mit drei britischen Soldaten soll er in Deutschland ein Exemplar der legendären Enigma-Chiffriermaschinen stehlen. Die Sache hat nur einen Haken: Zur Tarnung müssen O'Rourke und seine Mitstreiter sich als Frauen verkleiden. Mit Nylonstrümpfen, hochhackigen Schuhen und Lippenstift bewaffnet dringen die Amateur-Spione bis nach Berlin vor. Es dauert allerdings nicht lange, bis die „Damen" mehr Aufsehen erregen, als ihnen lieb ist.

Fr, 7.12., 0:05 – 0:50 Uhr, Arte
Tracks (Magazin, D 2018)

U. a. mit den Beiträgen

„Vivienne Westwood – Punk, Ikone, Aktivistin“: Modeikone Vivienne Westwoods eigentliches Herzensthema ist der politische Aktivismus. Sie engagiert sich in der Anti-Atomkraft Bewegung, kämpft für die Rettung des Regenwalds und gegen den Brexit. Nun erscheint der Dokumentarfilm “Punk.Ikone.Aktivistin” über die kontroverse Modedesignerin.

„My.Kali – Das wichtigste LGTBQ-Magazin im Nahen Osten“: Seit Jahren entwerfen Studenten, Künstler und Sympathisanten das Webzine „My.Kali“, um soziale Probleme anzusprechen und für Toleranz in Bezug auf Gender und sexuellen Orientierungen werben.

 

Sa, 8.12., 21:50 – 23:50 Uhr, SWR
Die glorreichen Sieben (Spielfilm, USA 1960)

John Sturges' berühmter Western mit Horst Buchholz in der Rolle des Chico entstand nach Akira Kurosawas Film-Klassiker „Die sieben Samurai“.

Sa, 8.12., 22:45 – 0:15 Uhr, rbb
Meine Frau, unsere Kinder und ich (Spielfilm, USA 2010)

Gesundheitliche Probleme zwingen den pensionierten Agenten Jack zur Regelung wichtiger familiärer Angelegenheiten. Sein Schwiegersohn Greg hat sich inzwischen als Familienvater bewährt und soll auch die Rolle des Clan-Führers übernehmen. Greg fühlt sich geschmeichelt – kann er der moralischen Verantwortung, die sein Schwiegervater ihm aufbürdet, als Vertreter eines Potenzmittels gerecht werden? Im dritten Teil der erfolgreichen Familienkomödie erhält Ben Stiller als Krankenpfleger wieder gut gemeinte Ratschläge von Robert De Niro als nervendem Schwiegervater. Neben Owen Wilson als Traumtänzer drehen Dustin Hoffman und Barbara Streisand als jüdische Alt-Hippie-Eltern mit am komödiantischen Schwungrad.

 

So, 9.12., 23:35 – 0 Uhr, WDR
Die LottoKönige (10): Ziemlich beste Freundinnen? (Serie, D 2011)

Zur Überraschung von Rudi und Claudia steht plötzlich Theos erste Freundin Nora halb angezogen am Frühstückstisch. Während Rudi sich freut, dass er nun den lebendigen Beweis hat, dass sein Sohn nicht schwul ist, reagiert Claudia eher pikiert, was Rudis Mutter mit spitzen Bemerkungen auf Claudias Älterwerden quittiert.

So, 9.12., 0:45 – 1:40 Uhr, ZDF
Masters of Sex: Protokoll der Lust (Serie, USA 2016)

Bill Masters und Virginia Johnson, die beiden berühmten Sexforscher, haben ihre Affäre beendet, arbeiten aber noch zusammen. Vierte und letzte Staffel der US-Serie „Masters of Sex“.

So, 9.12., 1:40 – 2:35 Uhr, ZDF
Masters of Sex: Mäntel oder Schlüssel (Serie, USA 2016)

Bill Masters und Virginia Johnson, die beiden berühmten Sexforscher, haben ihre Affäre beendet, arbeiten aber noch zusammen. Vierte und letzte Staffel der US-Serie „Masters of Sex“. Die lesbische Betty rettet sich bei der Partnerzuweisung auf einer heterosexuellen Swinger-Party zum schwulen Pianisten Guy (Nick Clifford), dem sie kurze Zeit später eine Stellung in der Rezeption der Praxis anbietet. Er nimmt an.

So, 9.12., 4:15 – 5:10 Uhr, VOX
Medical Detectives – Geheimnisse der Gerichtsmedizin: Motive (Dokumentation, USA 1996 - 2005)

Ein homosexuelles Paar wurde ermordet. Die Ermittlungen führen die Polizei zu weißen Rassisten, doch konkrete Hinweise auf den Täter gibt es nicht. Am Tatort gefundene Patronenhülsen, Farbspritzer und Glassplitter helfen den Ermittlern schließlich dabei, den Mörder dingfest zu machen. Darüber hinaus können sie ihm eine Serie brutaler Morde in Kalifornien nachweisen.

 

Mein inqueery