Schwul-lesbische TV-Highlights, 24.-30.12.2018

Das beste der aktuellen Fernsehwoche - gefiltert durch die schwul-lesbische Brille

Mo, 24.12., 23 – 23:30 Uhr, MDR
Alle Jahre wieder (2/4) (Komödie, D 2010)

„Alle Jahre wieder“ hat Familie Sommer nur ein Ziel: dieses Mal wird der Heiligabend ein harmonisches Fest! Bei Gänsebraten und Zimtsternen gibt sich die versammelte Sippschaft alle Mühe, ihre Emotionen und damit den Weihnachtsabend unter Kontrolle zu halten. Doch immer wieder scheitert das perfekte Familienevent – trotz minutiöser Vorbereitung. Denn tückische, innerfamiliäre Fallstricke, rebellierende Teenager, nervtötende Verwandte, ja sogar amouröse Verstrickungen sorgen dafür, dass das beschauliche Beisammensein jedes Jahr in einem aberwitzigen Chaos versinkt. Bernhard wird mit der erschreckenden Tatsache konfrontiert, dass seine Kinder erwachsen werden. So outet sich Stefan als schwul und bringt seinen Freund Malte mit an den Weihnachtstisch. Dass der schon mal mit Stefans Schwester Anna-Maria zusammen war, stört offenbar nur Bernhard. Das leidgeprüfte Familienoberhaupt muss kurz darauf im Angesicht des homophoben Opas die größte Bewährungsprobe seines Lebens bestehen – ausgerechnet an Heiligabend – in dieser Folge in den Jahren 1988, 1990, 1991 und 1992.

Mo, 24.12., 0:05 – 2:20 Uhr, Arte
Schwanensee (Ballett, D 2018)

„Schwanensee“ ist wohl das berühmteste Ballett aller Zeiten. Der vielfach preisgekrönte Schweizer Choreograph Martin Schläpfer erzählt die märchenhafte Geschichte über das Erwachsenwerden in seiner hochexpressiven Tanzsprache und entführt in eine Welt, in welche die Schwarze Romantik mit all ihren Geheimnissen, Träumen, Sehnsüchten und dunklen Wesen hereinbricht. In der bildstarken Verfilmung Peter Schönhofers ist das im Juni 2018 mit dem Ballett am Rhein und den Düsseldorfer Symphonikern unter der Leitung von Axel Kober uraufgeführte Werk nun im Fernsehen zu erleben.

 

Di, 25.12., 11:25 – 12:40 Uhr, Super RTL
Barbie in „Der Nussknacker“ (3-D-Animation, USA 2001)

Die bildhübsche Bäckerstocher Odette, die von Barbie gespielt wird, folgt neugierig einem Einhorn und landet in einem verzauberten Wald. Dort begegnet sie dem fiesen Rothbart. Kurzer Hand verwandelt dieser das junge Mädchen in einen Schwan.

 

Mi, 26.12., 23:20 – 1:20 Uhr, ONE
Die Bankiersfrau (Spielfilm, F 1980)

Die Bankiersfrau Emma Eckhert (Romy Schneider) erregt im Frankreich der 20er- und 30er-Jahre sowohl mit ihren riskanten Börsengeschäften wie mit ihrem unkonventionellen Privatleben die Gemüter. Sie saß wegen einer lesbischen Liaison im Gefängnis. Doch die Schmutz- und Enthüllungskampagnen der Presse, tragen noch zu ihrem Ruhm als unkonventionelles Finanzgenie bei. Auf dem Zenit ihres Erfolges wird sie schließlich durch ein politisches Komplott zu Fall gebracht.

 

Do, 27.12., 21:02 – 21:17 Uhr, tagesschau24
der moscheereport: Islam und Homosexualität (Dokumentation, D 2018)

Der Beitrag „Islam und Homosexualität“ geht der Frage nach, was islamische Lehre und Praxis zu dem Thema sagen. Welche Aussagen hierzu trifft der Koran, welchen Standpunkt vertreten die verschiedenen muslimischen Schulen – und wie sieht gelebte Realität in Deutschland aus?

Do, 27.12., 4:10 – 5:40 Uhr, ZDF neo
Die Trauzeugen (Spielfilm, AUS/GB 2011)

Auf einem Südsee-Trip lernt der Brite David die Australierin Mia kennen. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Zur Hochzeit auf dem Anwesen von Mias Eltern lädt David seine Londoner Kumpels Tom, Luke und Graham ein. Fast ruinieren die drei dabei Davids Leben. Die Hochzeit wird in Australien stattfinden, wo Mias Eltern Barbara (Olivia Newton-John) und Jim ein großes Anwesen in den Blue Mountains bewohnen. Zur Familie gehört noch Mias Schwester Daphne (Rebel Wilson), die – als vermeintliche Lesbe – aus der Art geschlagen zu sein scheint.

 

Mein inqueery