Kultur
   2 Jahre
Foto: Pixabay

Schwul-lesbische TV-Highlights, 29.10.-4.11.18

Das beste der aktuellen Fernsehwoche - gefiltert durch die schwul-lesbische Brille

Mo, 29.10., 12:30 – 14 Uhr, MDR
Verliebt in Amsterdam (Spielfilm, D 2017)

Was sich liebt, das neckt sich. Dieser Satz gilt nicht nur für die Zweisamkeit, sondern auch das deutsch-holländische Verhältnis. Auf amüsante Weise spielt die Culture-Clash-Komödie „Verliebt in Amsterdam“ mit den unterschiedlichen Mentalitäten, den gegenseitigen Vorurteilen und der besonderen Rivalität im Fußball.

Der junge Anwalt Max ist von Kassel nach Amsterdam gezogen, um sich fernab seines Elternhauses endlich ein eigenes Leben aufzubauen. In der malerischen Grachtenstadt hat er eine kleine, aber schicke Wohnung bezogen. Bei einer Immobilienfirma möchte der ehrgeizige Berufsanfänger nun Karriere machen. Zeit für Romantik ist nicht eingeplant. Gerade jetzt läuft ihm Sophie über den Weg. Hals über Kopf verliebt sich der in allen Lebenslagen perfekt organisierte Deutsche in die chaotisch-sympathische Betreiberin einer Sandwichbar, die mit Papa Johan, Schwester Marijke und deren lesbischer Freundin auf einem Hausboot lebt.

 

Mo, 29.10., 3:30 – 4:15 Uhr, NITROThe First 48 – Am Tatort mit den US-Ermittlern: Eifersuchtsdrama (Dokumentation, D 2010)

In Alabama wird eine Frau auf der Straße angeschossen und stirbt noch auf dem Weg ins Krankenhaus. Bei dem Opfer handelt es sich um eine Altenpflegerin namens Shay. Eine Augenzeugin beschuldigt einen jungen Mann, Shay erschossen zu haben, nachdem er vorsätzlich einen Streit über ihre Homosexualität mit ihr angefangen haben soll. Als die Zeugin anschließend behauptet, dass Täter und Opfer sich vor dem Mord nicht gekannt haben, verstrickt sie sich offensichtlich in einer Lüge: Woher wusste der angebliche Täter, dass Shay lesbisch war, wenn er sie gar nicht gekannt hatte? Eine rätselhafte Suche nach dem wahren Mörders beginnt.

 

Di, 30.10., 7:35 – 7:45 Uhr, WDR
Planet Schule: ¡Pregunta Ya! – Amor (Reportage/Serie, D 2014)

 

In dieser Reihe stellen Schülerinnen und Schüler Fragen zum spanisch-sprachigen Teil der Welt. Moderatorin Tika Lahne macht sich auf den Weg nach Spanien, Kolumbien und Mexiko, um auf Fragen wie z. B. „Wie fühlt man sich als Schwuler oder Lesbe in Spanien?“ Antworten zu finden.

 

Mi, 31.10., 7:20 – 8 Uhr, NITRO
Law & Order: Sterbehilfe (Serie, USA 1990)

Ein junger Schwuler wird tot in seiner Wohnung aufgefunden. Greevey und Logan stellen eine Verbindung zu ähnlichen Morden in Los Angeles und San Francisco her. Untersuchungen ergeben, dass alle Opfer an AIDS erkrankt waren. Nun stellt sich die Frage, ob die Morde aus Hass oder aus Barmherzigkeit geschahen.

Mi, 31.10.,7:45 – 8:50 Uhr, VOX
Verklag mich doch! (Rechtsstreit-Doku, D 2012)

Der 17-jährige Gymnasiast Steve Mandreike hat seiner Mutter Ina nach langen inneren Kämpfen seine Homosexualität offenbart. Vor der Reaktion seines intoleranten Vaters Maik fürchtet er sich jedoch zu Recht, denn Maik kann Steves Schwulsein nicht akzeptieren und startet ein Umerziehungsprogramm mit Drill bis zur Erschöpfung. Um dem zu entkommen, will Steve auf eigenen Beinen stehen. Er verklagt seine Eltern auf Unterhaltszahlung.

Mi, 31.10., 13:40 – 14:25 Uhr, RTL plus
Das Familiengericht: Gut erzogen ist halb gewonnen (Doku/Reality, D 2007)

Julia setzt ihren drei Kindern strenge Grenzen, ganz zum Ärger von ihrem Mann Ernst. Der Fernfahrer ist nur am Wochenende zu Hause. Er will dann Spaß mit seinen Kindern haben und ignoriert Julias Regeln. Als Julia zur Stärkung der Disziplin alle drei Kinder bei einem Ballettkurs anmeldet, platzt Ernst der Kragen! Seine Jungs seien keine Tanzmäuse, und von so viel Ballett würden sie nur schwul werden.

Mi, 31.10., 21 – 21:45 Uhr, WDR
Könnes kämpft: Wenn Geld Herz frisst – von Spendenbetrug, Versicherungsärger und Haustürgeschäften (Magazin, D 2018)

Dieter Könnes lernt den sympathischen siebzehnjährigen Transgender Kazo kennen. Er will endlich zum Mann werden. Doch seine Hormontherapie scheitert an der wenig einfühlsamen Krankenkassen-Bürokratie.

Mi, 31.10., 22:50 – 23:40 Uhr, NITRO
Law & Order: Trial by Jury: Mauer des Schweigens (Serie, USA 2005)

Dem 18-jährigen Studenten Lucas Rice wird vorgeworfen, auf den Polizisten Danny Petro losgegangen zu sein, sodass er in einer Schwulenbar verhaftet und in eine Arrestzelle gebracht wird. Als der Jugendliche dort kurze Zeit später tot aufgefunden wird, geraten Petro und sein Kollege Billy Tolbert ins Visier der Ermittlungen. Petro wird vorgeworfen, Lucas aus Rache geschlagen und mit einem Schlagstock vergewaltigt zu haben, was zu inneren Blutungen geführt hat, die Lucas' Tod verursacht haben. Tolbert wird beschuldigt, den Jungen zur Toilette gebracht und regungslos bei der Tat zugesehen zu haben. Petro hätte zwar ein Motiv für die Tat, allerdings fehlen der Staatsanwaltschaft belastende Beweise gegen Petro und Tolbert, da weder am Tatort noch an den Schlagstöcken der beiden Polizisten Spuren gefunden werden können.

 
Schön, dass Du hier bist
Bitte melde Dich an, um diese Funktion nutzen zu können!

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Registrieren

Anmelden