Kultur

Kylie Minogue

„Golden“ ist Kylie Minogues erstes Studioalbum seit vier Jahren und das insgesamt vierzehnte in ihrer bahnbrechenden Karriere. Es wurde hauptsächlich in Nashville aufgenommen, was automatisch Einfluss auf den neuen Sound nahm. Natürlich eingebettet in dem typisch superlativen Pop der australischen Sängerin, für die die Reise in die Stadt eine Premiere war. Weiterlesen »

Schwul-lesbische TV-Highlights, 2.4.-8.4.2018

Mo, 2.4., 23 – 23:35 Uhr, Comedy Central Little BRITAIN (Folge 2/Staffel 3) (Comedy, GB 2003 - 2007) Heute ist Vickys erster Tag in ihrem neuen Job: einer erotischen Telefonhotline. Und Lou ist bei einem Fernseh-Gewinnspiel durchgekommen und kann viel Geld gewinnen. Aber Andy besteht darauf, das Gespräch zu übernehmen. Mo, 2.4., 23:25 – 0:55 Uhr, Das Erste Donna Leon – Venezianisches Finale (Spielfilm, D 2003) Weiterlesen »

Schwul-lesbische TV-Highlights, 26.3-1.4.2018

Mo, 26.3., 22:45 – 23:45 Uhr, BR Löwengrube: Bartholomäusnacht (Serie, D 1991) Weiterlesen »

Schwul-lesbische TV-Highlights, 19.3.-25.3.2018

Mo, 19.3., 11:45 – 12:30 Uhr, ZDF info Ku'damm '56 – Die Dokumentation (Dokumentation, D 2016) Weiterlesen »

Schwul-lesbische TV-Highlights, 12.-18.3.2018

Mo, 12.3., 8:55 – 10:55 Uhr, RTL II Frauentausch (388) (Doku-Soap, D 2014) Weiterlesen »

Schwul-lesbische TV-Highlights, 5.3-11.3.2018

Mo, 5.3., 8:55 – 9:40 Uhr, ZDF neo Lafer!Lichter!Lecker! Die etwas andere Promi-Kochschule (Kochshow, D 2015) Zu Gast sind Maren Kroymann und Wolfgang Trepper. Mo, 5.3., 8:55 – 10:55 Uhr, RTL II Frauentausch (383) (Doku-Soap, D 2014) In dieser Folge tauschen die 41-jährige Hausfrau Biljana und die 26-jährige Travestiekünstlerin Loona Moonlight miteinander den Haushalt. Weiterlesen »

Schwul-lesbische TV-Highlights, 26.2-4.3.2018

Mo, 26.2., 9:15 – 10 Uhr, ZDF info Schick nach Plan – Die bunte Modewelt der DDR (Dokumentation, D 2017) Die Dokumentation sucht nach den Spuren der DDR-Mode – ein graues und zugleich buntes Kapitel der DDR. Der verordnete Einheitslook gefiel nicht allen. Auch in der DDR gab es Models, Modesendungen im Fernsehen, Mode-Magazine und ein staatliches Modeinstitut. Es gab Textilproduktion und Modenschauen. Alles ein bisschen anders als im Westen. Vieles gab es nicht zu kaufen, da musste Frau selber nähen. Zur lebendigen Modeszene der DDR gehörte Detlef Heising. Er leitet heute eine Künstleragentur und war zu DDR-Zeiten Dressman – der Dressman Nummer eins. Er modelte für Zeitschriften, Fernsehsendungen, Plakate und Modenschauen. Er gründete selbst eine eigene Modenschau namens Modeexpress, mit der er durch die Lande tourte. Heising und seine Truppe brachten Farbe in den grauen DDR-Alltag. Mit einem Dieselbus ging es in die entlegensten Winkel des Landes. Zu Bestzeiten spielten sie bis zu 50 Shows in der Woche. Die schwule Stilikone zu DDR-Zeiten war Frank Schäfer. Er war Maskenbildner und Stylist bei Mode-Fotoshootings und Fernsehsendungen. Ihm vertrauten die Models ihre Ängste und Sorgen an. Frank Schäfer war der Mann hinter den Kulissen der DDR-Mode-Industrie, der die Models kurz vor dem großen Aufritt zurechtmachte. Weiterlesen »

Unser Lied für Lissabon

Der ESC-Vorentscheid ist komplett: Jetzt steht fest, mit welchen Songs sich die sechs Teilnehmer von „Unser Lied für Lissabon" um die Teilnahme am Eurovision Song Contest bewerben. Weiterlesen »

Schwul-lesbische TV-Highlights, 19.-25.02.2018

Mo, 19.2., 20:15 – 23 Uhr, Arte Cloud Atlas (Spielfilm, USA 2011) Im Jahr 1846 wird der junge Notar Adam Ewing auf einer entlegenen Pazifikinsel mit den Schrecken der Sklaverei konfrontiert. Er vertraut die schockierende Erfahrung seinem Tagebuch an, nicht ahnend, dass seine bewegenden Schilderungen knapp 100 Jahre später den talentierten Komponisten Robert Frobisher zu seinem Opus Magnum inspirieren: dem Cloud-Atlas-Sextett. In leidenschaftlichen Briefen an seinen Liebhaber Rufus Sixsmith beschreibt er seine künstlerische Vision einer niemals endenden Seelenwanderung. 1973 übergibt Sixsmith, inzwischen ein alter Mann, die Briefe seines Geliebten an die Journalistin Luisa Rey, die über einen Atomskandal recherchiert. Ihr aufgeweckter junger Nachbar schreibt die abenteuerliche Geschichte nieder, doch erst 2012 verarbeitet der Autor Dermot Hoggins sie zu einem Bestseller. Der Erfolg des Buches verwickelt den Verleger Timothy Cavendish in eine teuflische Intrige: Gegen seinen Willen landet er in einem Sanatorium, das sich als heimtückisches Privatgefängnis entpuppt. Ein Video von seiner Flucht ermutigt im Jahr 2144 die geklonte Kellnerin Sonmi-451 zu einer Rebellion gegen das totalitäre Regime der Zukunft. In der postapokalyptischen Welt des Jahres 2346 ist Sonmis Botschaft vom friedlichen Zusammenleben der Menschen zu einer tröstlichen Religion geworden. Weiterlesen »

Schwul-lesbische TV-Highlights, 12.-18.02.2018

Mo, 12.2., 14 – 14:30 Uhr, NITRO M*A*S*H: Der werfe den ersten Stein (Sitcom, USA 1972) Ein junger Soldat wird mit starken Blutergüssen ins Camp eingeliefert. Hawkeye erfährt, dass der Verletzte in den Verruf geraten ist, homosexuell zu sein und von seiner Einheit verprügelt wurde. Als Frank, der Moralapostel des Lazaretts, Wind von der Sache bekommt, will er sofort einen Brief an den General schreiben, um die unehrenhafte Entlassung des jungen Soldaten zu beantragen. Doch Trapper und Hawkeye gelingt es durch einen Trick, den Brief zurückzuhalten. Weiterlesen »
 

Mein inqueery