Lifestyle
   5 Jahre
Foto: www.mister-lady.com ***ANZEIGE***

Badehosentrends 2016 - Was trägt Mann?

Egal ob im Freibad, auf der Poolparty oder am Strand – im Sommer möchte Mann sich von seiner besten Seite präsentieren. Das geht natürlich am besten in der richtigen Badehose. Doch welche Badehose passt zu welchem Typ? Das sind die Trends 2016.

Welche Badehosentypen gibt es?
Es gibt vier Arten von Badehosen, zwischen denen Männer wählen können. Doch nicht jeder Typ Badehose passt zu jedem Typ Mann.

Boardshorts
Die knielangen Boardshorts lassen lange Beine kürzer wirken. Sie erlebten den Höhepunkt ihrer Beliebtheit bereits vor einigen Jahren und sind heute nicht mehr allzu sehr gefragt. Besonders für große Männer sind sie jedoch immer noch sehr gut geeignet.

Pantys
Seit kurzem sind die eng anliegenden Badehosen mit kurzem Beinansatz bei der jüngeren Generation wieder sehr beliebt. Sie sind besonders für athletische Männer geeignet.

Speedos/Badeslip
Der Klassiker ist zurück. In diesem Sommer dürfen gerne wieder Speedos und Badeslips getragen werden. Sie sind optimal für ein ausgiebiges Sonnenbad geeignet, da sie schnell trocknen und die Beine komplett gebräunt werden können.Weil die beinlosen Badehosen aber nichts kaschieren können, sollten sie nur von athletischen Männern mit trainierten Beinen getragen werden.

Badeshorts
Die üblichen Badeshorts sind etwas weiter und länger geschnitten als Pantys aber kürzer als Boardshorts. Mit ihnen kann ein kleiner Bauchansatz locker kaschiert werden. Darinfühlt sich jeder Mann wohl. Tolle Modelle hat beispielsweise mister-lady.com im Sortiment. Damit alles an seinem Platz bleibt, sollte man beim Kauf auf ein Innennetz achten oder gegebenenfalls einen Slip darunter tragen.

Diese Farben und Muster sind 2016 gefragt
Badehosen gibt es in allen Mustern und Farben. Wer sich in diesem Sommer modebewusst präsentieren möchte, sollte allerdings einige Regeln beachten. Modern sind immer noch Blumenmuster und Palmen, jedoch sollte Bademode in diesem Sommer eher schlicht gehalten werden, sonst wirkt das Outfit schnell kindisch. Als Grundfarbe eignen sich deshalb schwarz und weiß, die mit farbigen Mustern aufgepeppt werden. Besonders beliebt ist die maritime blau/weiß Kombination. Weiße Badehosen liegen 2016 überhaupt besonders im Trend. Auf gebräunter Haut ergibt sich so ein toller Kontrast. Männer mit einem hellen Hautton sollten hingegen eher zu einer dunkleren Badehose greifen. Weitere Anregungen für stylischeBademode gibt es zum Beispiel hier.

Diese Pflege braucht eine Badehose
Bademode ist sehr empfindlich und sieht bei falscher Pflege schnell verwaschen und alt aus. Um das zu verhindern sollte man seine Badehose nach dem Baden nicht in der Sonne trocknen lassen. Die Sonnenstrahlen können nämlich Farben verblassen lassen. Das kann auch bei zu intensivem Waschen geschehen. Deshalb sollte Bademode nur im Feinwaschprogramm bei 30 bis 40 Grad gewaschen werden. Aber Vorsicht: auf Weichspüler sollte man verzichten, da die Fasern sonst schnell ausleiern. Die Badehose muss aber nicht nach jedem Bad gewaschen werden, meist genügt ein Auswaschen mit der Hand. Das sollte man jedoch nicht vergessen, denn Salzwasser kann Stofffasern schädigen, Chlorwasser wiederum greift die Farbe in der Badehose an und kann hässliche Flecken hinterlassen.

 

 
Schön, dass Du hier bist
Bitte melde Dich an, um diese Funktion nutzen zu können!

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Registrieren

Anmelden