BILLY BOY klärt auf

BILLY BOY macht nicht nur Safer Sex zu einer spaßigen Angelegenheit, sondern sorgt auch dafür, dass Jugendliche und junge Erwachsene, die gerade ihre Sexualität entdecken, sicher in aufregende Abenteuer starten. Gemeinsam mit der Organisation Jugend gegen AIDS e.V. präsentiert die Marke Kondomautomaten für Schulen, welche die Hemmschwelle des Erstkaufes bei Jugendlichen nehmen und somit direkt vor Ort für sexuelle Sicherheit sorgen.

Das Projekt soll das Thema Sex aus seiner Schmuddelecke holen und besonders im edukativen Umfeld zu etwas machen, über das man ganz natürlich sprechen kann. Bis Mitte 2018 werden voraussichtlich 100 Automaten in Schulen in ganz Deutschland aufgestellt, bis Ende dieses Jahres sind insgesamt 250 Automaten geplant. Jede interessierte Schule kann sich für einen eigenen Schul-Kondomautomaten bewerben.

Wer erinnert sich nicht genau an damals, irgendwann im Teenager-Alter, als das erste Mal bevorstand und man sich Gedanken um die Verhütung gemacht hat. Der erste Kondomkauf stand an und jeder sah sich vor der Herausforderung, diesen möglichst ohne Publikum über die Bühne zu bringen. Um den Erstkauf für Jugendliche und junge Erwachsene so einfach und unkompliziert wie möglich zu gestalten, möchte BILLY BOY gemeinsam mit Jugend gegen AIDS e.V. Aufklärungsarbeit und Verfügbarkeit vereinen und dahin bringen, wo die Zielgruppe aufgeklärt wird und sich aufhält: Schulen. Beiden Projektpartnern ist die Aufklärung der Jugendlichen ein Anliegen. Daher ist der Kondomautomat, aus welchem sich Schülerinnen und Schüler für nur 20 ct ein Kondom kaufen können, ein weiterer Baustein in einem Rundumkonzept zur Aufklärung, mit Unterricht, Workshops und Kampagnen, bei dem BILLY BOY Jugend gegen Aids e.V. seit 2009 als Hauptpartner unterstützt. „Uns ist es besonders wichtig, dass die Jugend besser über Verhütung und sexuell übertragbare Krankheiten aufgeklärt wird. Dabei ist es relevant, wie die Botschaft verpackt wird: Sex macht Spaß und Nichts ist geiler als Spaß mit Sicherheit! Jugend gegen AIDS e.V. ist dabei ein wichtiger Partner, der das Thema mit seiner einzigartigen Peer zu Peer Aufklärung locker und ohne erhobenen Zeigefinger vermittelt“, so Johannes Zerger, Brand Manager von BILLY BOY. „Die Verfügbarkeit von Kondomen ist bei der Aufklärung ein Erfolgsfaktor. Wir müssen Wege finden, Kondome auch für Jugendliche leichter zugänglich zu machen und damit eine direkte Verbindung zwischen Theorie und Praxis herzustellen. So ist die Idee, Kondomautomaten in Schulen aufzustellen, entstanden“, so Zerger weiter.

Das begleitende Aufklärungsprogramm durch Jugend gegen AIDS e.V. soll Jugendliche zielgruppengerecht und auf verschiedenen Ebenen für das wichtige Thema sensibilisieren, aufklären und dabei ein selbstbewusstes Körpergefühl übermitteln. Durch die Thematisierung von Geschlechtsidentitäten und verschiedenen Sexualitäten werden Vorurteile und Stereotypen abgebaut, gleichzeitig entsteht im Gespräch Bewusstsein über Geschlechtskrankheiten und Gefahren, die ungeschützter Sex birgt. Der Schul-Kondomautomat agiert somit als direktes Bindeglied zwischen Theorie und Praxis und macht die Schule zu einem sicheren Ort, an dem junge Menschen etwas fürs Leben lernen.

Ziel war es, bis Ende 2018 100 Automaten in deutschen Schulen unterzubringen. Dieses Ziel wird voraussichtlich aber bereits Mitte des Jahres erreicht werden, wodurch bis Ende des Jahres mit 250 Automaten gerechnet wird. Jede interessierte Schule kann sich via www.jugend-gegen-aids.de/aufklaerung/automat für einen Automaten bewerben oder ebendort vorgeschlagen werden.

 

Mein inqueery