Lifestyle
   3 Monate
Foto: Erda Estremera

Infos rund um den Wohnungswechsel

In Deutschland ziehen jährlich um die 9 Millionen Menschen um. Doch der Wohnungswechsel ist Gar nicht so einfach, wie du es dir vielleicht vorstellst. Es gibt einige Dinge, die du vor, während und nach dem Wohnungswechsel beachten musst. Dieser Artikel enthält alle Infos und Fakten, um dich auf den bevorstehenden Umzug vorzubereiten.

Allgemeine Fakten

Das Durchschnittsalter der Leute, die sich eine neue Wohnung oder ein neues Haus suchen beträgt zwischen 20 und 39 Jahre. Von allen 9 Millionen Menschen, entrümpeln ca. 44 % vor dem Umzug das Haus und 38 % bevorzugen den Umzug in eine größere Stadt. Die deutschen Männer suchen sich in ihrem Leben 4.4 Mal und die Frauen 4.6 Mal eine neue Wohnung. Hauptgründe für den Umzug sind die Liebe und ein neuer Job in einer anderen Stadt. Der beliebteste Umzugsmonat der Deutschen ist der Monat August. Direkt dahinter liegen die Monate September und Juli. Die wenigsten Deutschen ziehen im Dezember und Januar um.


Image by congerdesign from Pixabay

Das solltest du beachten, bevor du umziehst

Sobald du eine neue Wohnung gefunden hast, solltest du deine alte Wohnung auf Vordermann bringen. Das ist ein wichtiger Schritt, der jedoch leicht vernachlässigt wird.

Umziehen heißt nicht nur Umzugskartons packen. Insbesondere dann, wenn du deine Kaution wiederbekommen möchtest, musst du deine jetzige Wohnung so verlassen, wie du sie bezogen hast. Reinige den alten Ort gründlich, denn auch wenn der ehemalige Vermieter die Wohnung grundreinigen wird, heißt es nicht, dass du diese dreckig verlassen kannst. So hast du außerdem die Möglichkeit kleine Beschädigungen zu sehen und diese wieder so herzurichten, dass du die Kaution in jedem Fall zurückerhältst.

Wenn es um das Packen der Umzugskartons geht, dann solltest du mit Logik vorgehen und dir deine ultimative Umzugscheckliste erstellen. Auf diese Weise musst du nicht alles im Kopf behalten und du verlierst nicht den Überblick.

Du solltest definitiv beachten, dass du die Kartons nicht nach dem Haus planst, indem du gerade lebst, sondern nach der Raumaufteilung der neues Wohnung. So bist du gut organisiert und das Einräumen der Gegenstände in der neuen Wohnung geht umso schneller. Beschrifte die Kartons nach Gegenständen und Zimmer. Beispielsweise: Teller und Besteck / Raum Küche.

Entferne nicht benötigte Gegenstände. Das heißt, dass du vor deinem Umzug aussortieren solltest. Alles was du nicht mitnehmen möchtest, seien es Möbel, Klamotten etc. kannst du an Freunde oder Familie verschenken, im Internet verkaufen oder an wohltätige Vereine spenden. So hast du weniger, was du in die neue Wohnung schleppen musst. Das spart Zeit und ggf. Geld für einen größeren Umzugswagen.

Wende dich außerdem an deinen Vormieter und bespreche die Schlüsselübergabe. Vergesse außerdem nicht, zeitig zu kündigen, damit du in der vertraglich vereinbarten Frist bist.

Tipps nach der Schlüsselübergabe der neuen Wohnung

Sobald du die neuen Schlüssel für die neue Wohnung hast, kann der Umzug beginnen.

In der Regel bringst du nicht sofort alle Umzugskartons und Möbel in deine neue Bleibe, sondern bereitest diese erst einmal vor. Mache es dir gemütlich und nehme dir die Zeit eine schöne neue Wandfarbe für das Wohnzimmer oder Schlafzimmer auszusuchen. Hast du Freunde oder Familie, die dich unterstützen, dann trommle diese zusammen und streicht deine neue Wohnung mit einer hübschen Wandfarbe. Dies bringt gleich etwas Harmonie in das neue Haus und gibt dir ein angenehmeres Gefühl.

Du solltest dir auch Gedanken zum Abschluss vom Internet machen. Möchtest du nicht auf dein Wlan verzichten, dann spreche rechtzeitig mit deinem Internetanbieter und mache einen Termin zur Installation aus. Frage deinen neuen Vermieter außerdem nach dem Strom- und Wasseranbieter, damit es diesbezüglich keine Probleme gibt.

Spreche dich noch einmal mit dem Umzugsunternehmen und deinen Helfern ab, sodass alle pünktlich da sind und keiner den Termin vergisst.


Image by Thanks for your Like • donations welcome from Pixabay

Der Umzug ist vollbracht und das Leben in der neuen Wohnung beginnt

Ändere deine Adresse so schnell wie möglich. Eventuell kannst du deine neue Adresse auch schon angeben, bevor der Umzugstermin gekommen ist.

So kannst du sicherstellen, dass du keine Post mehr an deine alte Adresse geliefert bekommst. Niemand möchte, dass fremde Leute die Post entgegennehmen oder das wichtige Briefe oder Pakete wieder zurückgeschickt werden. Vergesse auch nie, dass du deine Adresse bei online Versandhäusern wie zum Beispiel Amazon, ändern musst.

Erkunde deine neue Umgebung. Wahrscheinlich hast du dir deine neue Umgebung schon angeguckt, bevor du umgezogen bist. Doch dieses Mal ist es anders, denn du wohnst dort bereits. Wenn möglich, dann fahre los und gucke dir die wichtigsten Orte und Routen an und lerne diese kennen. Wie ist dein Weg zur Arbeit oder zur Universität. Wo ist das nächste Lebensmittelgeschäft und wie kommst du dort am schnellsten hin? All solche Informationen solltest du gleich am Anfang in Erfahrung bringen.

Finde außerdem heraus, wann die Müllabfuhr kommt und wie die Postzustellung und andere Kleinigkeiten funktionieren. Bringe in Erfahrung, wann und wie oft der Müll abgeholt wird, damit du ihn rechtzeitig wegbringen kannst, Alle Dinge sind von Ort zu Ort sehr unterschiedlich.

Das könnte dich auch interessieren
 
Schön, dass Du hier bist
Bitte melde Dich an, um diese Funktion nutzen zu können!

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Registrieren

Anmelden