Reise
   8 Jahre

Am Ende der Welt: Argentinien

Neben mir an Bord des Fluges von Amsterdam nach Buenos Aires sitzt Louis, ein Deutsch sprechender argentinischer Geschäftsmann. Mit 14 Stunden erwartet uns ein ziemlich langer Nonstop-Flug und Louis meint: „Wir fliegen ans Ende der Welt – höflich ausgedrückt.“

Liberale Einstellung

Buenos Aires, Hauptstadt Argentiniens, Diego Maradona und Tango, das sind die Bilder, die dem Durchschnittseuropäer zu Argentinien einfallen. Aber wer weiß schon, dass die Nord-Süd-Ausdehnung Argentiniens ungefähr der Entfernung zwischen Hamburg und Gran-Canaria entspricht, dass mit den Anden die längste kontinentale Gebirgsstrecke der Erde das Land durchzieht und dass Buenos Aires einer der größten urbanen Ballungsräume auf dem amerikanischen Kontinent ist?

Buenos Aires ist folglich auch der schwule Hotspot Argentiniens. Aber selbst in ländlichen Regionen trifft man auf eine sehr liberale Haltung in Sachen Homosexualität, und so empfiehlt sich für einen Argentinienurlaub auch ein Törn durch die Anden Patagoniens. Zum Beispiel per Inlandsflug von Buenos Aires nach San Martin de Los Andes. Diese Kleinstadt, 40 Kilometer von der chilenischen Grenze entfernt und malerisch am Lacar-See gelegen, lebt mit ihren etwa 25.000 Einwohnern hauptsächlich vom Tourismus und ist Ausgangspunkt für Touren in die beeindruckende Seenlandschaft mit weitläufigen Nationalparks oder ins nahe gelegene Chapelco Golf Resort in einer geradezu märchenhaften Parklandschaft.

Nicht gayfriendly?

Per Mietwagen geht es weiter zum nächsten Highlight: Villas de los Angostura. Die Fahrt dorthin führt über teilweise ungeteerte Schotterpisten, auf denen einem nur gelegentlich Fahrzeuge entgegen kommen – eine urwüchsige Vulkanlandschaft mit Seen und gewaltigen Bäumen. Villas la Angostura ist Ausgangspunkt für Bootstouren auf dem riesigen Nahuel-Huapi-See, der sich bis nach Bariloche zieht. Bariloche mit seinen 140.000 Einwohnern bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten für Aktivurlaub, von Kajak über Mountainbiking, Bergwandern oder eines der größten Skigebiete Argentiniens, in dem auch jährlich ein Gay-Snow-Happening stattfindet.

Das könnte dich auch interessieren
 
Schön, dass Du hier bist
Bitte melde Dich an, um diese Funktion nutzen zu können!

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Registrieren

Anmelden