Reise
   7 Jahre
Foto: Sara Macel

Schwul-lesbischer Reiseservice in New York

Wer schon mal in New York war, kennt das: Schnell ist man erschlagen von dem unübersehbar großen Angebot für Touristen. Und was im Reiseführer steht, ist oft gar nicht mehr aktuell. Egal ob Sehenswürdigkeiten, Musicals, Museen, Restaurants, Shopping oder Szene – man kaum den Überblick behalten. Dabei helfen jetzt zwei Schweizer, die seit Jahren in der Metropole leben: Simon Mingozzi und Andreas Leuzinger (Foto) haben einen Service gestartet, bei dem man seine Vorlieben eingeben kann und dann ein individuelles Reiseprogramm zusammengestellt bekommt.

„Localike New York“ heißt der neue Service und verspricht ein völlig aktuelles Programm, mit den neuesten Trends und Locations. Außerdem sollen hinter den Vorschlägen keine Provisionen von bestimmten Läden stecken. Das System ist einfach: Nach der kostenlosen Registrierung unter www.localike.com kann man seine Wünsche und Interessen sowie Preisvorstellungen in einen detaillierten Online-Fragebogen eingeben. Daraus stellt dann das Team vor Ort die passenden Reisebausteine zusammen. Die Nutzungsdauer ist frei wählbar. Im Preis inbegriffen (ab 2 Tagen für $89) sind ein umfangreiches und übersichtlich aufbereitetes Reiseprogramm inklusive Kartenmaterial sowie persönliche Beratung per Telefon, Skype oder vor Ort.

Simon und Andreas machen Angebote für alle Zielgruppen, egal ob vegetarischer Kunstliebhaber, Trendsetter, der gezielt die hippsten Underground-Shops ansteuern möchte, Freunde auf der Suche nach der aufregendsten Party oder die Geschäftsfrau, die nach getaner Arbeit in einem gemütlichen Jazzlokal die Seele baumeln lassen will. Deshalb kann es auch ein paar Tage dauern, bis der jeweils optimale Plan zusammengestellt ist. Man sollte also mindestens eine Woche vorher anfragen.

 

Das könnte dich auch interessieren
 
Schön, dass Du hier bist
Bitte melde Dich an, um diese Funktion nutzen zu können!

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Registrieren

Anmelden