Reise
   7 Jahre
Foto: Bruno Gmünder Verlag

USA holen auf - Indien verliert

Pünktlich zum Start der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin hat der Spartacus wieder untersucht, in welchen Ländern Schwule und Lesben als Reisende am meisten willkommen sind. Zu den Gewinnern des Jahres 2013 zählen neben den USA (+8 Plätze) auch Länder wie Panama (+15), Taiwan (+14), Fiji (+14), Brasilien (+8), Thailand (+8), Chile (+8), Malta (+8), Neuseeland (+5) und Uruguay (+3). Grund dafür sind entsprechend neue Gesetze oder Verfassungen, die etwa eine Legalisierung der Homo-Ehe oder neue Antidiskriminierungsrichtlinien beinhalten. Eindeutiger Verlierer ist Indien, das 2013 Homosexualität wieder als Straftatbestand einführte und sich damit um 15 Plätze auf den 105. Platz des Gay Travel Index verschlechterte.

Die USA verdanken ihren Sprung auf Platz 30 vor allem den beiden Urteilen des Supreme Court, die die Rechte für Schwule und Lesben gestärkt und auch die politische Diskussion in Bewegung gebracht haben. Viele Bundesstaaten haben daraufhin innerhalb von kurzer Zeit die Legalisierung vorangetrieben, darunter Hawaii, Colorado, Illinois, Maine und New Mexico.

In Mexiko, dem Partnerland der diesjährigen ITB, gab es 2013 Jahr zahlreiche Urteile, die die Rechte von Schwulen und Lesben stärkten. Hier hinkt aber die Politik hinterher, und es bleibt abzuwarten, ob die Gesetze von der Regierung an die Rechtsprechung angepasst werden. Mexiko rangiert im Index im oberen Mittelfeld auf Rang 40.

Wie auch im Jahr zuvor sind u. a. Iran, Vereinigte Arabische Emirate und Russland Schlusslichter des Gay Travel Index 2014. Auch die Spitzenpositionen des Index bleiben unverändert: So liegt Schweden auf Platz 1, gefolgt von Belgien, Frankreich, den Niederlanden und Großbritannien, die sich Platz 2 teilen.

Ebenfalls pünktlich zur ITB ist der Spartacus International Gay Guide mit der neuen Ausgabe 2014/2015 erschienen. Er informiert auf 1.100 Seiten mit 24.000 Einträgen über schwule Reiseziele weltweit. Kein anderer Gay Guide bietet eine solche Vielfalt und Informationen zu den gelisteten Ländern und Städten.

Spartacus International Gay Guide 2014/2015, 1.100 Seiten, Softcover, 5 Sprachen, € 25,95, ISBN 978-3-86787-660-5.

Das könnte dich auch interessieren
 
Schön, dass Du hier bist
Bitte melde Dich an, um diese Funktion nutzen zu können!

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Registrieren

Anmelden