The Nosy Rosie

Inspiriert durch den US-amerikanischen YouTube Kanal „The Beaver Bunch“ begann Laura Schütt Anfang 2010 damit, nach geeigneten Moderatorinnen für einen deutschen "Vlog" (Video-Blog) für Lesben zu suchen. Seit April 2010 ist das Projekt „The Nosy Rosie“ nun auf dem Video-Portal zu sehen. Täglich werden dort von den Moderatorinnen Videos hochgeladen, in denen aktuelle Themen von Coming-out bis hin zu „Lesbenerkennungsmerkmalen“ besprochen und kommentiert werden.

Vorurteile abbauen und mehr

Gründerin Laura möchte mit dem Projekt zum einen „Vorurteile gegenüber Schwulen und Lesben abbauen und zum anderen jungen Homosexuellen Mut machen und in gewisser Weise auch ein Rollenvorbild für diejenigen sein, die sich gerade selbst im Coming-out Prozess befinden.“ Inzwischen hat der Kanal über 2.400 Abonnenten, welche „die Videos kommentieren und auch mit uns in Kontakt treten, um neue Themen vorzuschlagen“, so die 29-jährige Studentin aus Potsdam.

Anfang 2012 hat das bislang nur aus lesbischen Moderatorinnen bestehende Team schwule Verstärkung erhalten. „Anfangs wurde von den Zuschauerinnen kontrovers diskutiert, dass unser Team nun nicht mehr rein lesbisch ist. Es gibt bislang einfach weniger Projekte für lesbische Jugendliche als für schwule. Mittlerweile wird der Freitag, der von den zwei schwulen Moderatoren abgedeckt wird, aber durchaus als Bereicherung gesehen,“ so Laura.

Reichweitenvorteile

Sven Krämer ist einer der zwei männlichen Moderatoren, die jeden Freitag abwechselnd auf Sendung gehen. Der 24-jährige Mainzer hat sich in der Vergangenheit bei SchLAu (Schwul Lesbische Aufklärung) in Rheinland-Pfalz engagiert und schätzt insbesondere die „große Reichweite durch Youtube. Auf diese Weise kann ich natürlich noch viel mehr Menschen erreichen, um Vorurteile abzubauen.“ Die Toleranz gegenüber Schwulen und Lesben, aber auch die Toleranz innerhalb der Szene ist ihm ein besonderes Anliegen - für das er in seinen Beiträgen werben möchte.

Solange die beiden Jungs die nötige Zeit für das Projekt finden, möchten sie ihr ehrenamtliches Engagement dort in jedem Fall weiterführen und die Zuschauer in ganz Deutschland mal durch lustige, mal durch ernsthafte Videos zum Nachdenken anregen.

youtube.com/user/TheNosyrosie

Bookmark and Share
Das könnte dich auch interessieren