Rathaussaal Porz




Rathaussaal Porz - nächste Termine

27.03.20:00KulturDésirée Nick - Die letzte Diseuse Désirée Nick - Die letzte Diseuse - BLANDINE RELOADED Infos: Désirée Nick, gefeierte Entertainerin, „Revolutionärin des Showbiz“, die subtilste aller Brachial-Komödiantinnen, ekelresistente „Dschungelqueen mit Weltformat“, brillante Schauspielerin, wortgewaltige Autorin mehrerer Bestseller “ gehört zum Feinsten und Gemeinsten, was deutsche Bühnen zu bieten haben. Ihr neues Programm ist eine Homage an Blandine Ebinger, Ehefrau und Muse Friedrich Hollaenders. Welche tapfere, neuzeitliche Berlinerin wird diese illustre Gattung, fast schon weggebissen von fanatischen Chansonetten, vorm Aussterben retten? Nur eine. Natürlich! La Nick – die letzte Lebende ihrer Art. Zwischen Glamour und Groteske quiekt, lispelt, gurrt und murrt keine wie sie – Hollaender hätte Purzelbäume geschlagen! Ein Hoch auf Désis unverwüstliche Kehle, mit der sie zur Wiederbelebung einer legendären Spezies einlädt: als Blandine Reloaded! Flügel: Tilmann Albrecht Regie: Alexander Doering Preis: 22,50
26.04.20:00KulturSpatz und Engel Spatz und Engel - Theater über die innige Freundschaft von Édith Piaf und Marlene Dietrich Infos: Umrahmt, getragen und ergänzt von weltbekannten Chansons wie „La vie en rose“, „Lili Marleen“ oder „Non, je ne regrette rien“ erzählt das Theaterstück die berührende Geschichte der innigen Freundschaft zweier Ikonen des 20. Jahrhunderts. Marlene Dietrich der „Blaue Engel“ und Édith Piaf der „Spatz von Paris“ – das sind zwei Frauen, wie sie gegensätzlicher nicht sein können. Schauspieler u.a.: Susanne Rader Hellen Joor Preis: 22,50
17.05.20:00KulturChristopher Fritz Christopher Fritz - „Das Jüngste Gesicht“ Infos: „Wunderbar lakonisch, scheinbar naiv, und doch voll hinterfotzigem Witz“ – In einem Feuerwerk der pointierten Hoffnungslosigkeit gewährt Christoph Fritz Einblicke in seine Lebensgeschichte und Gedankenwelt. Alles begann in einer kleinen ländlichen Gemeinde, in der Veganismus als Einstiegsdroge zur Homosexualität gilt. Seine Kindheit war geprägt von exzessivem Graben und sein Erwachsensein von irgendetwas Anderem. Das seinem Alter hinterher hinkende Gesicht der ständige Begleiter. Schlussendlich schafft er es sogar, den Bogen soweit in die Gegenwart zu spannen, dass der Pfeil der Wahrheit die Herzen der Zuschauer durchdringt und ihn blutüberströmt auf der Bühne zurücklässt. Oder auch nicht. Was bleibt ist nichts weiter als die absolute Erkenntnis: Christoph Fritz ist DAS JÜNGSTE GESICHT. Preis: 22,50
 
Schön, dass Du hier bist
Bitte melde Dich an, um diese Funktion nutzen zu können!

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Registrieren

Anmelden