Gesellschaft

inqueery.de Umfrage - Mach mit!

inqueery.de feiert in diesem Jahr schon sein 13-jähriges Bestehen. Wir laufen mit großen Schritten in die Zukunft und möchten gerne wissen, was Euch wirklich interessiert. Weiterlesen »

HIV-Prophlaxe für alle

Immer mehr Menschen nutzen die medikamentöse Prophylaxe PrEP, um sich vor HIV zu schützen. Seit im Oktober 2017 relativ günstige Präparate auf den Markt gekommen sind, hat sich die Zahl der Nutzer verdreifacht und liegt jetzt bei 4.500. Weiterlesen »

HIV-Selbsttest

Voraussichtlich ab Herbst werden in Deutschland HIV-Selbsttests (auch bekannt als „Heimtests“) erhältlich sein. Die dafür notwendige Änderung der Medizinprodukteabgabeverordnung hat heute Gesundheitsminister Jens Spahn angekündigt. Weiterlesen »

Ein HIV-Test kann Aids verhindern

Mehr als 50.000 Praxen bekommen Anfang kommender Woche die Broschüre „HIV früh erkennen – Aids vermeiden“ der Kampagne „Kein Aids für alle!“ zugeschickt. Sie soll Ärzt_innen helfen zu erkennen, wann ein HIV-Test angebracht ist und diesen Patient_innen möglichst frühzeitig anzubieten. Weiterlesen »

CSD Deutschland e.V.

Die Mitgliederversammlung des CSD Deutschland e.V. wählt David Staeglich, Uwe Hörner und Falko Jentsch in den Vorstand. Ronald Zenker (Rainbow Refugees) und Joschua Thuir (Trans*-Themen) gehören nun dem Beirat an. Weiterlesen »

10 Jahre HIV-Therapie

Die Veröffentlichung war eine Sensation, ein Tabubruch, der Beginn einer heftigen Debatte: Am 30.1.2008 platzierte die Eidgenössische Kommission für Aids-Fragen (EKAF) in der Schweizerischen Ärztezeitung einen Text, der als „Swiss-Statement“ in die Medizingeschichte einging. Die zentrale Aussage: HIV ist unter einer gut wirksamen Therapie beim Sex nicht übertragbar. Weiterlesen »

Welt-AIDS-Tag 2017

Am Freitag, den 01.12.2017, ist Welt-AIDS-Tag. Dieser Aktionstag soll für die AIDS-Vorsorge sensibilisieren und die Stigmatisierung von Betroffenen abbauen. Dringend nötig, denn nach Angaben des Robert-Koch-Instituts leben fast 90.000 Menschen in Deutschland mit AIDS oder HIV und der Trend der jährlichen Erstdiagnosen geht in Deutschland weiterhin nach oben. Weiterlesen »

#positivzusammenleben

Als Henning im Jahr 2013 erfuhr, dass er sich kurz zuvor mit HIV infiziert hatte, brach eine Welt zusammen. Er hatte noch die alten katastrophalen Bilder von AIDS im Kopf, dachte, sein Leben wäre gelaufen. Der Schock saß tief: „Ich hatte überhaupt nicht damit gerechnet“, sagte Henning, „das musste ich erst mal verarbeiten.“ Das gelang ihm schnell. Er erfuhr, dass man mit HIV leben kann wie andere Menschen auch. Unsere Kampagne #positivzusammenleben gab ihm 2016 die Kraft, immer mehr Menschen von seiner Diagnose zu erzählen.  Weiterlesen »

#positivzusammenleben

Im Jahr 2000 kommt Lillian aus Uganda nach Deutschland. Als sie in Halberstadt ihren Asylantrag gestellt hat, kann sie plötzlich nicht mehr atmen. Im Krankenhaus die Diagnose: eine viel zu lange unbehandelte HIV-Infektion. Lillian ist dem Tode nah. Weiterlesen »

#positivzusammenleben

Christoph war erst 19, als er von seiner HIV-Infektion erfuhr. Mit einer ungewöhnlich hartnäckigen Mandelentzündung landete er im Krankenhaus und kollabierte dort – ungewöhnlich heftige Folgen einer frischen HIV-Infektion, wie sich herausstellte. Obwohl Christoph sage und schreibe 60 Kilo verloren hatte, ging es nach der Diagnose schnell wieder aufwärts. Heute merkt man dem lebenslustigen jungen Mann mit dem offenen Lachen nicht mehr an, dass er damals tatsächlich dem Tode nah war.  Weiterlesen »
 

Mein inqueery