Köln
   1 Jahr
Foto: Fantasypride

Fantasypride

Bereits zum fünfzehnten mal findet in diesem Jahr der Fantasypride statt. Grund genug für uns, mal mit den Veranstaltern Matthias Eiting, Mario Becker und Tim Opfer zu sprechen.

inqueery: 15 Jahre Fantasypride - Nicht schlecht! Wie fühlt sich das für euch an?

Tim: Ziemlich gut. Es macht uns auch nach so langer Zeit einfach jedes Jahr wieder Spaß, ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen und gemeinsam einen besonderen Tag zu erleben.

Matthias: Es ist einfach jedes Jahr auch wieder ein ganz persönliches Highlight. Die Zusammenarbeit sowohl mit dem großartigen Team des Phantasialand als auch mit unseren langjährigen Helfern, Partnern und Künstlern über so lange Zeit macht einfach richtig Spaß.

inqueery: Mario, du feierst auch ein kleines Jubiläum, wie wir hörten?

Mario: Ja, bei den ersten Fantasyprides war ich natürlich noch nicht dabei, aber man mag es kaum glauben: Seit 10 Jahren, also seit 2008, bin ich Teil des Fantasypride-Teams und feiere somit in diesem Jahr ein ganz kölsches Jubiläum: Meinen 11ten Fantasypride.

inqueery: Was macht diesen Tag für euch so besonders?

Tim: Das kann man kaum in Worte fassen. Es ist einfach eine ganz besonder Atmosphäre in jedem Jahr.

inqueery: Und was macht es für die Gäste besonders?

Matthias: Wir wissen aus vielen sehr positiven Rückmeldungen, dass der Fantasypride auch für unsere Gäste ein Highlight der Pride-Saison ist. Das Phantasialand als der für uns beste Freizeitpark weit und breit, ergänzt um ein abwechslungsreiches Showprogramm und eine Partynacht, die so sicherlich unvergleichbar ist - Man muss es einfach erleben, dann weiß man, was das besondere ist.

inqueery: Stichwort Showprogramm: Worauf dürfen wir uns dieses Jahr freuen?

Mario: Wir freuen uns, dass wir einige Künstler, die uns schon oft beehrt haben, wieder begrüßen dürfen, wie zum Beispiel Kay Ray oder Marcella Rockefeller und Miss Tammy, die schon garnicht mehr wegzudenken sind vom Fantasypride. Aber natürlich gibt es auch wie immer viel neues zu entdecken, so zum Beispiel in diesem Jahr Eloy de Jong, der in diesem Jahr sein Schlager-Debüt als Solokünstler hingelegt hat.

inqueery: Also wenn wir das richtig durchhören, dürfen wir uns auch in Zukunft noch auf viele weitere Fantasyprides freuen?

Tim: Also wenn es nach uns geht, machen wir den gerne noch bis zum 50ten Jubiläum weiter ;)

Alle weiteren Informationen zum Fantasypride findet Ihr hier

 
Schön, dass Du hier bist
Bitte melde Dich an, um diese Funktion nutzen zu können!

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Registrieren

Anmelden