Lifestyle
   8 Monate
Foto: A.P.

Mit den Laufschuhen in den Urlaub

Nach Radfahren, Schwimmen und Fitnesstraining liegt Laufen auf Platz 4 der zehn beliebtesten Sportarten in Deutschland. 24 Prozent der Bevölkerung hält sich durch Laufen fit und gesund. Laufen kann man überall und zu jeder Jahreszeit. Ein paar gute Laufschuhe und die passende Bekleidung reichen als Grundausstattung aus. Regelmäßiges Laufen tut nicht nur dem Körper gut, sondern auch der Seele. Es baut Stress und Spannungen ab und sorgt für gute Laune.

Viel Spaß mit den richtigen Laufschuhen

Damit Laufen Spaß macht und Füße und Gelenke geschont werden, bedarf es der richtigen Laufschuhe. Sie müssen nicht nur zum Läufer und seinem Laufstil passen, sondern noch eine ganze Reihe weiterer Voraussetzungen erfüllen. Stabile Laufschuhe unterstützen die Bewegung und sind im Idealfall auf den bevorzugten Untergrund abgestimmt. Dazu braucht es mehr als ein paar Laufschuhe, wenn man zum Beispiel regelmäßig auf Beton in der Stadt läuft und im Urlaub auf weichen Waldboden trifft. Auch die Jahreszeit spielt eine Rolle. Für Herbst und Winter müssen die Schuhe wasserabweisend sein, es bedarf einer rutschfesten Sohle und Reflektoren. Im Sommer müssen die Schuhe atmungsaktiv und leicht sein. Außerdem braucht auch die Dämpfung der Schuhe nach jedem Lauf eine Regenerationszeit von 48 Stunden. Und nach 800 bis 1.000 Kilometern ist das Material abgenutzt, es sollten neue Schuhe angeschafft werden.

Laufreisen für jeden Anspruch

Fast 60 Prozent aller Laufbegeisterten wollen regelmäßig laufen, also auch im Urlaub. Darauf hat sich die Touristikbranche längst eingestellt und bietet ganz unterschiedliche Laufreisen an. Dabei werden Erholung und Lauftraining etwa am Strand oder durch Laufstrecken zu Sehenswürdigkeiten kombiniert. Auch Rundreisen und Reisen mit organisierten Laufwettbewerben sind möglich. Selbst Reisen zu den unterschiedlichsten Marathonläufen etwa in New York City, Jerusalem und Vancouver werden angeboten. Wer im Urlaub seine Leistung steigern möchte und vielleicht auch Interesse an Vorträgen zu Lauftechnik und anderen Themen rund ums Laufen hat, entscheidet sich für einen Aufenthalt in Laufcamps oder bucht Laufseminare in attraktiver Umgebung. Sie eignen sich für Anfänger und geübte Läufer gleichermaßen und verbinden Urlaub und Training in reizvollen Regionen.

Jeder Läufer wird individuell betreut und unterstützt. Da hier viele Läufer zusammenkommen, ist auch Training in der Gruppe möglich. Außerdem kann man neue Kontakte knüpfen, mit Gleichgesinnten Erfahrungen austauschen und Experten um Rat fragen. Welche Region oder welches Land man sich für eine Laufreise aussucht, hängt natürlich von den persönlichen Vorlieben ab. Möchte man seinen Urlaub am Meer oder in den Bergen verbringen? In beiden Fällen sollte man das Frühjahr oder den Herbst bevorzugen, dann sind die Temperaturen gerade für einen Laufurlaub angenehmer. In Deutschland sind der Bayerische Wald und der Schwarzwald bei Läufern sehr beliebt. Anspruchsvolle Strecken hat das Allgäu zu bieten. Das Corona-Virus hat auch die Urlaubs- und Freizeitplanung gehörig durcheinandergewirbelt. Was die nächste Zeit bringt, ist bislang nicht abzusehen. Aber im Gegensatz zu allen anderen Sportarten ist Laufen auch dann noch möglich, wenn Lockdowns das öffentliche Leben einschränken und zuhause die große Langeweile ausbricht. Der tägliche Lauf an der frischen Luft war zumindest in Deutschland selbst dort noch möglich, wo Ausgangssperren herrschten.

 
Schön, dass Du hier bist
Bitte melde Dich an, um diese Funktion nutzen zu können!

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Registrieren

Anmelden