Reise
   7 Jahre
Foto: PamAnn / HustlaBall

10 Jahre HustlaBall in Berlin

Der HustlaBall in Berlin hat sich in den letzten Jahren zu einer der größten Partyveranstaltungen des Landes entwickelt. Damit sich die Reise nach Berlin auch richtig lohnt, gibt es von heute bis Sonntag gleich vier Partys hintereinander. Den Anfang macht die „Testosteron“ im Connection, am Samstag findet die „Salvation“ in der Malzfabrik statt und den Abschluss bildet die „Extasy“ im Apollo-Splash-Club zum Tanzen, Cruisen und Relaxen.

Höhepunkt des Wochenendes ist natürlich der HustlaBall selbst, der am Freitagabend ab 22 Uhr im KitKatClub startet. Eröffnet wird der Mega-Event von der australischen Comedy-Ikone Pam Ann. Als DJs werden sämtliche Topstars der Szene aufgeboten: Steven Redant (La Demence), Fabio White (Rapido), Micky Friedmann (Hustla Ball), Chris Bekker (GMF), Mike Kelly (Greenkomm), Ben Manson (Lab’s), Alan Joe (Push Club) und andere. Die After Hour findet ab 7 Uhr am gleichen Ort statt.

Vor der eigentlichen Party werden ab 20 Uhr im KitKatClub die HustlaBall Porn Awards verliehen, und zwar in allen nur denkbaren Kategorien. Dazu reisen Dutzende Pornostars und -sternchen an und hoffen auf einen Preis. Mehr Infos zu den Veranstaltungen und Tickets gibt es unter www.hustlaball.de.

Parallel zum HustlaBall findet in Berlin auch die Erotikmesse „Venus“ auf dem Berliner Messegelände statt. Hier gibt es einen schwulen Bereich, der vom Magazin Blu präsentiert wird. Unter anderem kann man hier die beliebtesten Coverboys des Magazins aus diesem Jahr in einer gemütlichen Lounge persönlich treffen. Außerdem kann man sich mit einem Pornodarsteller fotografieren lassen. Am Samstag ab 15 Uhr tritt Nina Queer auf, die wohl beliebteste Transe der Hauptstadt. Alle Infos unter www.venus-berlin.com.

 

Das könnte dich auch interessieren
 
Schön, dass Du hier bist
Bitte melde Dich an, um diese Funktion nutzen zu können!

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Registrieren

Anmelden