Boulevard
   6 Jahre
Foto: Miami Police Department/ Wikimedia Commons

Ein Dildo von Justin Bieber?

Justin Bieber war sauer: Paparazzi hatten ihn nackt im Urlaub auf Bora Bora abgelichtet. Die Klatschpresse veröffentlichte die Bilder natürlich nur verpixelt, so dass keiner sehen konnte, was der Sänger nun genau zu bieten hat. Doch eine britische Firma für Sex Toys fand es auf jeden Fall genug, um Justin ein Angebot zu machen: eine Million Dollar dafür, seinen echten Willy als Dildo vermarkten zu dürfen.

Die Firma Clone-A-Willy bietet für jedermann Abdrücke des eigenen Schwanzes an. In einem Brief an Justins Manager schlägt sie nun ein Riesenplakat des Sängers mit Clone-A-Willy in West Hollywood vor. Dies werde sicher dem neuen Album nützen und seinem Liebesleben gleichzeitig nicht schaden. Natürlich hat der Manager nicht geantwortet. Tatsächlich ist die ganze Geschichte vor allem ein gelungener PR-Gag für die Dildofirma. Die britische Zeitung „Mirror“ nutzte die Story gleich dazu, ihre Leser zu fragen, ob sie ein solches Sextoy mit den Maßen von Justin Bieber kaufen würden. Das Ergebnis: Immerhin 27% würden dies tun.

Das könnte dich auch interessieren
 
Schön, dass Du hier bist
Bitte melde Dich an, um diese Funktion nutzen zu können!

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Registrieren

Anmelden