Kultur
   11 Jahre
Foto: TAS Emotional Marketing

Feier auf dem Ruhrschnellweg

Die Kulturhauptstadt Europas im Juli: RUHR.2010 feiert auf dem Ruhrschnellweg.Seien wir mal ehrlich: Gestanden sind wir doch alle schon auf der A 40 zwischen Duisburg und Dortmund. Im Endlosstau, bei 'ner Panne oder für's Austreten bei einer der wenigen Tanken östlich von Bochum. Manch einer mag sich auch an die autofreien Sonntage in den 70ern erinnern. Was ist also das Besondere daran, wenn RUHR.2010 am Sonntag, den 18. Juli, die A 40 für den motorisierten Verkehr sperrt und mit "Still-Leben" offiziell zum Ruhrschleichweg macht?

Die längste Tafel der Welt

Eine "soziale Skulptur" wie die SchachtZeichen-Aktion mit den gelben Ballonen wird es nicht. Auch sollen keine symbolisch verschlüsselten Botschaften vermittelt werden wie in der gleichnamigen Malereigattung, obwohl es einen Weltrekordversuch mit der längsten bemalten Tischdecke geben wird. Von der "längsten Tafel der Welt" ist ja bereits seit Monaten die Rede. Immerhin reihen sich bei "Still-Leben Ruhrschnellweg" auf den 60 Kilometern in Fahrtrichtung Duisburg 20.000 Tische. In Gegenrichtung befindet sich die Mobilitätsspur, auf der sich alles bewegen kann, was keinen Motor besitzt: Fußgänger, Rollschuhfahrer, Inlineskater, Fahrradfahrer mit oder ohne Bollerwagen, Tretrollerfahrer, Kinderwägen, Rollstuhlfahrer und und und.     

Die A 40, die sonst nur die Niederlande mit dem östlichen Rand des Ruhrgebiets verbindet, wird am 18. Juli von 11 bis 17 Uhr zur Begegnungsstätte der Kulturen, Generationen und Nationen. In drei Runden konnte man sich mit ausgefallenen Bespielungsideen für die Tische bewerben. Welche Kuriositäten die ausgelosten Gewinner zu bieten haben, zeigt sich auf der Still-Leben-Website unter "Wir sind dabei".

Mit von der Partie sind auch schwule Gruppen: Andersrum auf Schalke, der erste Diversity Schalke-Fan-Club beweist, dass nur der Spaß am Fußball und die Leidenschaft für den FC Schalke 04 zählt – egal ob schwul-bi-transgender oder hetero. Über Fußball Fachsimpeln und Tipp-Kicken sind hier angesagt. Auf demselben Streckenabschnitt präsentiert sich der SC AufRuhr e.V., der größte schwul-lesbische Sportverein im Ruhrgebiet, mit seinen Sportarten. (beide: Ausfahrt Bochum Hamme (33))

Mini-CSD

Auf dem Streckenabschnitt Ausfahrt Dortmund Ruhrallee feiert die Gruppe "Die Pinken Finken" ihren Gründungsstammtisch für den ersten schwul-lesbischen Karnevalsverein Dortmunds. Und wer von CDS noch nicht genug hat, dem bietet SLADO, der schwul-lesbische Arbeitskreis Dortmund, einen Mini-CSD mit allen Klischees. (Ausfahrt Dortmund Dorstfeld (43)).

Und es muss nicht überall schwul-lesbisch draufstehen, wo es drin ist – denn wir sind ja alle ein bisschen bluna: Da gibt es die Nachstellung einer Filmszene aus "Frühstück bei Tiffany" inklusive Filmset und Kostüme. Ein anderer Tisch bietet in Kostümen des 18. Jahrhunderts Torten a la Marie Antoinette, die gesagt haben soll: "Wenn sie kein Brot haben, dann sollen sie Kuchen essen." Und was noch? Stegreiftheater, Salsa-Tanzen, Gespräche über Frauenthemen, Bodypainting, Scrapbooking, Live-Malen mit Kunststudenten, romantisches Reimen... - Es ist schon erstaunlich, was Leute alles tun, um einen Tisch auf 'ner gesperrten Autobahn zu ergattern!

Still-Leben hat das Zeug zu einem richtigen Völkerfest mit "Weißt du noch"- und "Warst du auch dabei"-Potenzial. Bei schönem Wetter heißt es Spektakel statt Stau auf der A 40. Und für einige Streckenabschnitte sind noch Tischtickets im freien Verkauf. Ein Tischticket für acht bis zehn Personen kostet 28,50 Euro an allen bekannten VVK-Stellen oder auf der Still-Leben-Website.


Weitere Infos unter www.ruhr2010.de/still-leben      

Das könnte dich auch interessieren
 
Schön, dass Du hier bist
Bitte melde Dich an, um diese Funktion nutzen zu können!

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Registrieren

Anmelden