Casting Call - Komparsen gesucht

Die Webserie KUNTERGRAU über fünf schwule junge Männer lädt die queere Community und Freund*innen am 16. März ein, als Statist*innen vor der Kamera mitzuwirken.
 

Ein Zeichen gegen Gewalt setzen!

Insgesamt gibt es 70 Komparsenrollen zu vergeben für eine Szene auf einem Friedhof in Bonn. Gedreht wird eine große Beerdigung. „Egal ob lesbisch, bi, schwul, trans* oder auch cis bzw. hetero; egal ob jung oder alt: An diesem Drehtag sind alle willkommen, die mit den jungen Filmemachern von KUNTERGRAU ein Zeichen gegen Homophobie setzen wollen“, sagt Projektleiter Falk Steinborn vom Jugendhaus anyway in Köln, welches die Serie produziert. Vorerfahrungen oder Trauerkleidung sind nicht notwendig. Der Dreh dauert von 11 bis 19 Uhr. Für Verpflegung und einen unvergesslichen Drehtag mit dem Hauptcast ist gesorgt.
 
Hier geht es zur Anmeldung als Komparse*in: http://tiny.cc/ht3z2y
 
Letzte Chance in KUNTERGRAU dabei zu sein.

 
Der Dreh am 16. März ist die letzte Gelegenheit in KUNTERGRAU dabei zu sein. Denn die Dreharbeiten für die 3. und damit letzte Staffel von KUNTERGRAU sind fast beendet. Die beiden vorherigen Staffeln wurden mehr als 4 Millionen Mal auf YouTube angeschaut und sind in 14 Sprachen untertitelt. Fans warten bereits mit Neugierde auf die neue Staffel und fragen sich, wie die Geschichte um Jan, Leopold, Lukas, Noah und Marcel weitergehen wird. Bereits erste auf Instagram veröffentlichte Bilder vom Dreh heizen die Fantasie der Fangemeinde an. Wer als Komparse zum Dreh kommt, hat die Chance eher als alle anderen Zuschauer*innen zu erfahren, wie es bei KUNTERGRAU weitergeht. 
 
Das könnte dich auch interessieren
 

Mein inqueery