Boulevard
   5 Jahre
Foto: Instagram laperrelli/helenefischer_

Charlotte Perrelli mimt Helene Fischer

Sängerin Charlotte Perrelli hatte sich für die zweite Sendung des Melodifestivalen 2016 in Malmö mit dem Regisseur Edward af Sillen etwas besonderes ausgedacht. Sie performte an dem Abend den Song „Här står jag“ (Hier stehe Ich), der eine Hommage an die Pop-Diven der Melodifestivalen der letzten Jahre darstellen soll, da diese eine „gefährdete“ Art seien.

Und wenn man genauer hinhört, erkennt man die Melodie. Jawohl, es handelt sich hierbei um Helene Fischers großen Hit „Atemlos durch die Nacht“. Der Regisseur und Charlotte fanden, dass es eine großartige Idee sei, diese Melodie zu nutzen, weil sie wussten, dass eine deutsche Schlager-Diva großen Erfolg mit diesem Song hat. Auch wenn der Inhalt des Liedes, in dem Perrelli die klassischen Pop-Diven wie Shirley Clamp, Magnus Carlsson und Carola feiert, nichts mit dem Hit von Helene zu tun hat, erinnert ihr Auftritt jedoch stark an sie. Der Regisseur Edward war sofort begeistert davon, Charlotte dafür auszuwählen, da sie selber zu den Pop-Diven gehört und perfekt für die Interpretation geeignet ist.

Charlotte selber ist in Schweden seit Jahren ein Star und vielen ist sie auch von zwei Auftritten beim Finale vom Eurovision Song Contest bekannt. Im Jahre 1999 hat sie (damals noch mit ihrer Band Wizex) für Schweden den Titel geholt mit dem Song „Take me to your heaven“.  2008 vertrat sie Schweden erneut im großen Finale mit ihrem Hit „Hero“, schaffte es damals jedoch nur auf Platz 18 und konnte nicht an den Erfolg von 1999 anschließen. Seither versucht sie sich von Zeit zu Zeit beim Melodiefestivalen zu qualifizieren.

Melodifestivalen ist der schwedische Vorentscheid zum Eurovision Song Contest. Den Wettstreit gibt es bereits seit 1959 und hat eine große Beliebtheit beim schwedischen Fernsehpublikum. Im Vorfeld reichen Künstler und Bands ihre Beiträge ein, wobei bereits eine Vorauswahl getroffen wird. Danach treten 28 Beiträge an, die auf 4 Halbfinals verteilt werden, sodass jeweils sieben Beiträge pro Halbfinale vorgestellt werden. Die Zuschauer entscheiden in zwei Abstimmungsrunden, wer sich für das Finale qualifiziert und wer in der Andra Chansen (dt.: Zweite Chance) nochmals antreten darf. Die ersten beiden Beiträge mit den meisten Zuschauerstimmen in einem Halbfinale qualifizieren sich direkt für das Finale. Die Beiträge, die Platz drei und vier belegen, treten ein zweites Mal in der Sendung Andra Chansen gegeneinander an. Dir Zuschauer bestimmen dann, wer ins Finale darf. Im großen Finale wird dann aus 12 Beiträgen von einer Jury und dem Publikum entschieden, wer Schweden beim Eurovision Song Contest vertreten darf. 

 

Das könnte dich auch interessieren
 
Schön, dass Du hier bist
Bitte melde Dich an, um diese Funktion nutzen zu können!

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Registrieren

Anmelden