NRW
   8 Jahre
Foto: Ruhr-CSD Essen

Ruhr-CSD in Essen

„Akzeptanz, Gleichberechtigung und Respekt. Jetzt!“ heißt das Motto des Ruhr-CSD in Essen. Zum ersten Mal findet er an zwei Tagen statt. Am Freitag, dem 3. August beginnt es mit einem Gottesdienst, danach startet das Straßenfest auf dem Kennedyplatz mit einer Karaoke-Show. Am Samstag, dem 4. August, startet die politische Demonstration um 12.30 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz. Danach geht das Straßenfest weiter: 40 Gruppen und Vereine werden sich an ihren Info-Ständen vorstellen. Auf der Bühne sind unter anderem Wanda Kay und Chris Kolonko angekündigt. Zwischendurch gibt es Gespräche mit Initiativen und Politikern, darunter die regionalen schwulen Bundestagsabgeordneten Kai Gehring (Grüne) und Michael Kauch (FDP). Um 18 Uhr spricht der Oberbürgermeister und danach verleiht der Ruhr-CSD seinen Akzeptanzpreis an Ministerin Barbara Steffens. Samstagabend gibt es schließlich die offizielle CSD-Party namens „Sweet“ im Deja Vu Club.

Infos unter www.ruhr-csd.de und www.sweet-party.de

 

Das könnte dich auch interessieren
 
Schön, dass Du hier bist
Bitte melde Dich an, um diese Funktion nutzen zu können!

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Registrieren

Anmelden