Kultur
   7 Jahre
Foto: Papa_Papi_Kind_Gleiches_Recht_fuer_Homo_Ehen_06© HR

Schwul-lesbische TV-Highlights, 4.7.- 10.7.16

Do, 7.7., 13:30 – 14:15 Uhr, rbb
Der Berlin-Brandenburg-Check: Tempelhof-Schöneberg (Dokumentation, D 2013)

Schöneberg ist auch das andere Berlin – eine Hochburg der Homo-Szene, die hier nicht nur feiert, sondern auch wohnt. Die lesbische Tango-Tänzerin Andrea, die in der Pallasstraße Mitglied einer harmonischen Dreier-WG ist, schätzt die großzügige, bezahlbare Altbauwohnung und das tolerante Umfeld, in dem sie auffallen darf ohne schief angesehen zu werden.

 

Do, 7.7., 2:05 – 2:45 Uhr, ZDF
In Plain Sight – In der Schusslinie: Ich kämpfe nicht um mein Leben (Serie, USA 2008)

Die litauische Mafia verfolgt Ben Kulpak, der mit den Gangstern Geschäfte gemacht hatte. Da er gegen seine ehemaligen „Partner“ aussagen soll, müssen Ben und seine Familie dem Zeugenschutzprogramm beitreten. Die Kulpaks sind allerdings speziell und wollen nicht mit ihrem Vater zusammenleben, denn Vater Ben hat die Homosexualität seines Sohnes nie akzeptiert und zudem verheimlicht, dass es sich bei seiner Tochter gar nicht um sein leibliches Kind handelt.

 

Fr, 8.7., 14 – 15 Uhr, VOX
Mein Kind, dein Kind – Wie erziehst du denn? – Jennifer vs. Ramona (Doku-Soap, D 2015)

Die 29-jährige Jennifer sowie die 36-jährige Ramona geraten aneinander. Bei Erziehungsthemen gehen ihre Meinungen auseinander: Ramona ist Jennifer zu ängstlich. Letztere lässt ihre Kinder vieles allein machen lässt, damit sie selbstständig werden. Auch was Sexualität betrifft ist Jennifer entspannter: Ihre Kinder wurden früh aufgeklärt, sie selbst lebt ihre Bisexualität offen aus, und die Familie hat einen schwulen (Haus-) Freund. Für die gläubige Christin Ramona, die die klassischen Familienwerte hochhält, undenkbar.

 

Fr, 8.7., 21 – 21:45 Uhr, WDR
Bettina Maria Böttinger - Fast ein Selbstportrait (Porträt, D 2016)

Bettina Maria Böttinger, geboren am 4. Juli 1956 in Düsseldorf, gehört zu den beliebtesten und erfolgreichsten Persönlichkeiten im deutschen Fernsehen.

Als Einzel- und Scheidungskind wuchs die spätere Journalistin hauptsächlich bei der Mutter auf. Während des Germanistik- und Geschichtsstudiums in Bonn sammelte die Friedens- und Frauenbewegte Ende der 1970er-Jahre in Frauenläden und Wohngemeinschaften jede Menge Diskussionserfahrung. Als Mitarbeiterin zunächst bei einer Regionalzeitung und dann als Redakteurin beim Westdeutschen Rundfunk verfeinerte sie ihre Interview- und Moderationstechnik. Mit ihren erfolgreichen Tier-Doku-Soaps verschaffte schließlich die freie TV-Produzentin auch Tieren Gehör. Bettina Maria Böttinger schwärmt für Autos, Karneval, moderne Kunst, klassische Musik und Rauhaardackel. Sie ist gerne Gastgeberin, schätzt ihre große Küche und ihren kleinen Weinberg. Klaus Michael Heinz beobachtet die Vielbeschäftigte in der Eifel und in Köln, begleitet sie – mal mit, mal ohne Hund – zu einigen Stätten der Kindheit und Jugend im Rheinland wie auch in den Niederlanden, zeigt in zahlreichen Ausschnitten Höhepunkte ihres Berufslebens und gibt der mehrfach sozial Engagierten Gelegenheit zum Rückblick: auch auf schwierige Lebensabschnitte – etwa auf das Outing schon in der Düsseldorfer Gymnasialzeit oder auf das etliche Jahre später noch einmal mit großer Wucht erfolgte Outing durch Harald Schmidt.

 

Das könnte dich auch interessieren
 
Schön, dass Du hier bist
Bitte melde Dich an, um diese Funktion nutzen zu können!

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Registrieren

Anmelden